Die beiden Forschungseinrichtungen IKKM und KOMA präsentieren sich zur ersten Langen Nacht der Wissenschaften in Weimar (Bild: Stadt Weimar).
Published: 09 November 2017

IKKM und KOMA beteiligen sich an der Langen Nacht der Wissenschaften Weimar 2017

Erstmals findet in diesem Jahr auch in Weimar eine Lange Nacht der Wissenschaften statt – organisiert von der Stabsstelle Wirtschaft und Nachhaltige Entwicklung der Stadt Weimar. Am Freitag, 17. November 2017, präsentieren 11 Weimarer Einrichtungen und Unternehmen Wissenschaft zum Anfassen.

Das Internationale Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) und das Kompetenzzentrum Medienanthropologie (KOMA) der Bauhaus-Universität Weimar beteiligen sich ebenfalls an der Weimarer Langen Nacht der Wissenschaften. 

PROGRAMM:
Internationales Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) und
Kompetenzzentrum Medienanthropologie (KOMA) der Bauhaus-Universität Weimar
Cranachstraße 47, 99423 Weimar

»Das kann Film!« - Vier Sequenzgespräche und eine filmische Untersuchung
19:00 Uhr Harun Maye: Dracula (USA 1992, Francis Ford Coppola)
19:30 Uhr Katharina Rein: The Prestige ( USA 2006, Christopher Nolan)
20:00 Uhr Stephen Gregory: Themroc ( Frankreich 1973, Claude Faraldo)
20:30 Uhr Lorenz Engell : Leoparden küsst man nicht (USA 1938, Howard Hawks)
Ort: Salon des Palais Dürckheim

»Odyssee und Nahverkehr« - Dokumentarfilm von Martin Schlesinger und Marius Böttcher
21:30 / 22:30 Uhr
Ort: Seminarraum des Palais Dürckheim

»Migration der Dinge« - Ausstellungsprojekt 
18:00 bis 23:30 Uhr Ausschnitt aus und Einblick in die Ausstellung
22:00 Uhr Präsentation des Ausstellungskatalogs »Migration der Dinge«
Ort: Herrenzimmer im Palais Dürckheim


Außerdem präsentiert sich das Collegium Friedrich Nietzsche im ehemaligen Palais Dürckheim: 

»Das Projekt ‚Zukunft der Moderne‘ - Reflektionsort von Gesellschaft und Kultur«
Salongespräch mit Marta Doehler-Behzadi und Christoph Matschie
18:00 bis 19:00 Uhr
Moderiert von Blanka Weber und Dr. Rüdiger Schmidt-Grépály
Ort: Salon des Palais Dürckheim

»Von Weimar in die Welt- Harry Graf Kessler und die Moderne« 
Präsentation von Leben und Wirken des Weltbürgers Harry Graf Kessler
21:30 bis 22:00 Uhr
Ort: Salon des Palais Dürckheim

Alle Veranstaltungen finden in den Räumen des IKKM im Ehemaligen Palais Dürckheim statt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Langen Nacht der Wissenschaften in Weimar ist frei. Die Stadt Weimar stellt außerdem ein kostenloses Busshuttle zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des IKKM und des KOMA finden Sie hier: http://www.ikkm-weimar.de/veranstaltungen/aktuelle/ 

Das gesamte Programm der Langen Nacht der Wissenschaften in Weimar finden Sie hier: https://www.weimar.de/kultur/veranstaltungskalender/termin/lange-nacht-der-wissenschaften-6731829/