Screenshot der Website www.uni-weimar.de/bauhaus100
Published: 05 June 2018

Bauhaus-Jubiläumsportal gestartet

Wie das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum an der Bauhaus-Universität Weimar gefeiert wird, zeigt seit Anfang Juni eine eigene Website. Auf dem Portal unter www.uni-weimar.de/bauhaus100 präsentiert die Universität ihre zahlreichen Aktivitäten rund um das Jubiläumsjahr.

Ausstellungen, Feste, Tagungen, Vorträge, Führungen und Interventionen im öffentlichen Raum: Das Jubiläumsportal bietet Bauhaus-Interessierten detaillierte Informationen zu allen Veranstaltungen und Ereignissen, die teilweise schon jetzt an der Universität gestartet sind, wie zum Beispiel das Bauhaus-Studio100 oder das Kollektiv Kubik. Alle Projekte, die sich mit der Idee, Geschichte, und Entwicklung des Bauhauses auseinandersetzen und die mit Hilfe des universitätseigenen Bauhaus100-Jubiläumsfonds gefördert wurden, werden ebenfalls auf dem Portal vorgestellt. Gäste erhalten nützliche Hinweise für ihren Besuch in Weimar und zur Geschichte des Bauhauses und der Weimarer Universität.

Die Website ist der erste Baustein der Gestaltung des Jubiläumsjahres durch die Agentur Happy Little Accidents. Tobias Dahl und Patrick Martin, beide Alumni der Bauhaus-Universität Weimar, hatten sich an dem Wettbewerb zur Entwicklung einer Corporate Identity für das Jubiläum beteiligt und den ersten Platz erlangt. Das klare, zeitgemäße Design weist deutliche Bezüge zum historischen Bauhaus Weimar auf und integriert zudem einen sprachlichen Dreiklang. Die Kombination aus drei Worten beschreibt möglichst eine Steigerung, eine Entwicklung oder eine Vision. Für den Start des Jubiläumsportals hatte die Universität ihre Angehörigen am Tag der Lehre dazu aufgerufen, eigene Dreiklänge einzureichen. Eine Auswahl der Vorschläge eröffnet das Portal nun.

Die Bildwelten der Website stammen ebenfalls unmittelbar aus der Universität. So stellten zahlreiche Künstlerinnen und Künstler des Space for Visual Research unter der Leitung von Prof. Markus Weisbeck ihre visuellen Experimente zur Verfügung. Zudem dokumentieren zwei Studierende der Visuellen Kommunikation – Jannis Uffrecht und Samuel Solazzo – mit der ihnen eigenen Blickweise das aktuelle Schaffen in den Ateliers, Werkstätten und Laboren. Ihre Fotografien zeigen Ausschnitte des Studierens und Arbeitens an der Bauhaus-Universität Weimar und machen neugierig auf das lebendige, offene »Experiment Bauhaus«. In den nächsten Wochen und Monaten wird das Jubiläumsportal mit weiteren Inhalten ergänzt und vollständig ins Englische übersetzt.

www.uni-weimar.de/bauhaus100

Die Bauhaus-Universität Weimar bedankt sich bei allen an der Umsetzung des Jubiläumsportals Beteiligten, insbesondere bei Happy Little Accidents, der für die Programmierung verantwortlich zeichnenden Agentur TRITUM, dem Archiv der Moderne, allen Fotografinnen und Fotografen sowie allen innerhalb der Universität beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.