Katja Hettich, M.A.

  • Ästhetische Erfahrung und ästhetisches Wissen
  • Emotionalisierung in der Literatur- und Filmrezeption
  • Genretheorie
  • Transmediale Erzähltheorie
  • Mediale (Selbst-)Reflexivität
  • Musical Moments im Film
  • Theorie und Praxis der Audiodeskription und des Hörfilms

Publikationen

Monografie

Die Melancholische Komödie. Hollywood außerhalb des Mainstreams. Marburg: Schüren 2008. [Türkische Übersetzung: Melankolik Komedi. Istanbul: Profil Yayincilik 2018.]

 

Aufsätze

„Formen und Funktionen von Genrebenennungen“, in: Marcus Stiglegger (Hrsg.): Handbuch Filmgenre. Geschichte – Ästhetik – Theorie. Wiesbaden: Springer VS 2019.

„The Literary Thought Experiment as Affective Experience“, in: Falk Bornmüller / Johannes Franzen / Matthis Lessau (Hrsg.): Literature as Thought Experiment. Paderborn: Fink 2019.

„Romance als transmediale Genreerfahrung“, in: Ivo Ritzer / Peter W. Schulze (Hrsg.): Mediendispositive und Genrekonfigurationen. Wiesbaden: Springer VS 2018.

„Auteurs positivistes et autorité affective: la pitié tragique dans Germinie Lacerteux (Jules et Edmond de Goncourt, 1864)“, in: Savoirs en prisme 3 (2014), [ohne Paginierung].

„Reflexivität und Genrereflexivität im Spielfilm. Begriffsklärungen und Überlegungen zu Genrereflexionen im zeitgenössischen Kino”, in: Rabbit Eye 6 (2014), S. 48-67.

„Die Melancholische Komödie. Zu Genre-Neologismen und zu einem Trend in ‚Indiewood‘“, in: Jennifer Henke / Magdalena Krakowski et al. (Hrsg.): Hollywood reloaded. Genrewandel und Medienerfahrung
nach der Jahrtausendwende. Marburg: Schüren 2013.

„Re-orienting Romantic Comedy: Genre Negotiations in Richard Linklater’s BEFORE SUNRISE (1995)“, in: Julia Eckel / Bernd Leiendecker et al. (Hrsg.): (Dis)Orienting Media and Narrative Mazes. Bielefeld:
transcript 2012, S. 145-161.

„Transgression poetologischer Normen? Überlegungen zur Leseremotionalisierung in Émile Zolas La Curée (1871)“, in: Stephan Leopold / Dietrich Scholler (Hrsg.): Von der Dekadenz zu den neuen
Lebensdiskursen. München: Fink 2010, S. 67-84.

„Gustave Flauberts Madame Bovary und das Erbe der Romantik“, in: PhiN – Philologie im Netz 39 (2007), S. 1–19.

 

Rezensionen

„Kerstin Lange: Tango in Paris und Berlin. Eine transnationale Geschichte der Metropolenkultur um 1900. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2015”, in: Francia-Recensio 2 (2016).

„Alistair Fox [u.a.] (Hrsg.): A Companion to Contemporary French Cinema. Wiley-Blackwell 2015“, in: MEDIENwissenschaft Rezensionen – Reviews 2 (2016).

„Christian Vittrup (Hrsg.): This is an adventure! Das Universum des Wes Anderson. Kiel: Ludwig 2010”, in: testcard. Beiträge zur Popgeschichte 21 (2011).

„Thomas Küpper: Filmreif. Das Alter in Kino und Fernsehen. Berlin: Bertz+Fischer 2010“, in: MEDIENwissenschaft Rezensionen – Reviews 3 (2011), S. 356-357.

„Katrin Bornemann: Carneval der Affekte. Eine Genretheorie des Amour-fou-Films. Marburg: Schüren 2009“, in: literaturkritik.de 13.2 (2011).

„Anja Zimmermann: Ästhetik der Objektivität. Genese und Funktion eines wissenschaftlichen und künstlerischen Stils im 19. Jahrhundert. Bielefeld: Transcript 2009“, in: literaturkritik.de 12.5 (2010).

„Dirk Naguschewski / Sabine Schrader (Hrsg.): Kontakte, Konver-genzen, Konkurren¬zen. Film und Literatur in Frankreich nach 1945. Marburg 2009“, in: PhiN – Philologie im Netz 50 (2009), S. 50-54.

„Thomas Elsässer: Hollywood heute. Geschichte, Gender und Nation im postklassischen Kino. Berlin: Bertz 2009”, in: testcard. Beiträge zur Popgeschichte 19 (2010).

„Celestino Deleyto: The Secret Life of Romantic Comedy. Manchester, New York: Manchester University Press 2009; Philipp Brunner: Konventionen eines Sternmoments. Die Liebeserklärung im Spielfilm. Marburg: Schüren 2009“ [Sammelrezension „Liebe im Spielfilm”], in:  MEDIENwissenschaft Rezensionen – Reviews, 3 (2009), S. 320-323.

„Jens Eder: Die Figur im Film. Grundlagen der Figurenanalyse. Marburg 2008“, in: MEDIENwissenschaft Rezensionen – Reviews, 1 (2009), S. 53-56.

„Claudia Jünke (2003): Die Polyphonie der Diskurse. Formen narra¬tiver Sprach- und Bewusstseinskritik in Gustave Flauberts Madame Bovary und L‘Education sentimentale. Würzburg: Könighausen & Neumann“, in: PhiN – Philologie im Netz 37/2006, S. 75-79.