Praxiswerkstatt »Marktforschung«

Studierende bei der Gruppenarbeit betrachten einen Laptop

Was ist die Praxiswerkstatt »Marktforschung«?

In der Praxiswerkstatt »Marktforschung«, die alle Studierende des Masters Medienmanagement im Rahmen des Pflichtmoduls »Angewandte empirische Forschung« im Laufe ihres ersten Fachsemesters absolvieren, geht es darum die theoretischen Konzepte und Techniken der empirischen Forschung auf reale Probleme aus der Unternehmenspraxis anzuwenden.

Hierzu erhalten Studierende in Kleingruppen (bis zu 6 Studierende) eine Problemstellung aus dem Alltag der Teilnehmenden Praxisunternehmen und lösen diese unter Einsatz des Ihnen vermittelten Wissens zur quantitativen empirischen Marktforschung. Sie erstellen Online-Fragebögen mit Hilfe des Softwarepakets Unipark, streuen diese mit Unterstützung der Praxispartner*innen und werten im Anschluss die Daten aus, um abschließend konkrete Handlungsempfehlungen geben zu können.

Wenngleich anspruchsvoll, so ist das Praxisprojekt eines der frühen Höhepunkte des Masterstudiums und bietet neben einem Einblick in das Arbeitsfeld der Marktforschung, die Gelegenheit Problemstellungen der teilnehmenden Praxisunternehmen kennen zu lernen und so praxisnah den Wert empirischer Forschung zu erkennen. Die teilnehmenden Unternehmen stammen dabei aus den unterschiedlichsten Branchen und bieten damit eine große Spannweite an Problemstellungen.

Wie ist der Ablauf der Praxiswerkstatt?

Begleitet von der Vorlesung „Empirische Marktforschung” und dem Seminar „Multivariate Analysemethoden” werden die Studierenden zu Beginn und im Verlauf des Wintersemesters an die Durchführung von Marktforschungsstudien herangeführt und setzen diese in Ihren Projekten im Rahmen der Praxiswerkstatt im selben Semester um. Die Werkstatt als solche folgt dabei in der Regel den Folgenden Schritten:

  • Kick-Off-Veranstaltung: Vertreter*innen der teilnehmenden Praxispartner*innen stellen im Rahmen einer Auftaktveranstaltungen sich und ihre Problemstellung, die zuvor mit den Dozierenden auf ihre Machbarkeit hin geprüft wurden, vor. 
  • Studierende werden entsprechend ihren Projektwünschen und dem Vorwissen aus ihrem Bachelor-Studium in vergleichbare Gruppen eingeteilt und den Projektpartner*innen zugeordnet.
  • Die Vertreter*innen der Praxisunternehmen und die Studierendengruppen agieren selbstständig, entwickeln Kommunikationsprozesse (Feedback-Schleifen, regelmäßige Meetings, etc.) und sprechen die Methodik sowie Durchführung der quantitativen Online-Studie ab.
  • In wöchentlichen Konsultationen mit den Dozierenden wird der Fortschritt verfolgt und die Studierenden falls nötig unterstützt.
  • Die Studierendengruppen entwickeln basierend auf der Fragestellung der Praxispartner*innen passende Fragebögen, setzen diese um, entwickeln einen Streuplan um die entsprechende Umfragezielgruppe zu erreichen und setzen die Studie in die Tat um.
  • Die erhobenen Daten werden im Anschluss von Studierenden mit Hilfe multivariater Analysemethoden untersucht und basierend auf den gewonnen Erkenntnissen Handlungsempfehlungen für die Praxispartner*innen entwickelt.
  • Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung präsentieren die Studierenden ihre Ergebnisse direkt den Vertreter*innen der Praxispartner*innen und stellen sich ihren Fragen.
  • Zum Abschluss werden Ergebnisse und Handlungsempfehlungen in einem wissenschaftlichen Forschungsbericht zusammengefasst.

Welche Methoden werden eingesetzt?

Als primäre Forschungsmethode werden quantitative Online-Umfragen genutzt, um die Zielgruppe(n) der Praxispartner*innen zu befragen. Hierbei wird die durch die Professur Marketing und Medien lizensierte Umfrage-Software Unipark eingesetzt, um geschlossene und offene Fragetypen zu erstellen und individualisierte Fragebögen zu erstellen. Die Software ermöglicht dabei DSGVO-konform auch komplexe Verläufe über Filter, Bedingungen und Randomizierung der zu stellenden Fragen; auch optisch können die Fragebögen an das Corporate Design angepasst werden.

Zur Auswertung der aus den Umfragen resultierenden Daten, verwenden die Studierenden i.d.R. die Datenverarbeitungsprogramme IBM SPSS sowie Microsoft Excel. Neben der deskriptiven Auswertung der Fragebögen, stehen multivariate Analysemethoden im Fokus der Praxiswerkstatt. Hierbei stehen neben Gruppenvergleichen mittels T-Tests sowie Varianzanalysen, explorative Faktorenanalyse zur Ermittlung von Motiven und übergeordneten Dimension, multiple Regressionsanalyse zur Ermittlung von absoluten und relativen Einflüssen sowie hierarchische Clusteranalysen zur Typisierung und Beschreibung von homogenen Gruppen innerhalb der untersuchten Zielgruppen.

Erfahrungsberichte aus dem WiSe2020/21

Hier finden Sie kurze Videos über die Erfahrungen der Studierenden aus dem Wintersemester 2020/21 zu der Arbeit mit den Praxispartnern Just Spices (Düsseldorf), Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V. (Erfurt) und dem MDR (Leipzig).

„Das Forschungsprojekt war eine wunderbare Gelegenheit, auf die Suche nach Antworten zu gehen, deren Fragen uns bereits länger beschäftigen. Es war eine einmalige Erfahrung mit den motivierten Studierenden zusammen zu arbeiten. Die Ergebnisse sprechen für sich!”

(Deutscher Kinderfilm e.V., 2021)

Praxiswerkstatt Marktforschung-WiSe 2020_21-Partner Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V.mp4

Click the Play button to load and view external content from Vimeo.com.

Automatically load and view external content from Vimeo.com (You can change this setting at any time via our »Data protection policy«.)

„Als wir das Angebot bekommen haben mit einer Studiengruppe der Uni Weimar zusammen zu arbeiten, haben wir unsere Chance direkt genutzt. Mit dem gemeinsamen Forschungsprojekt konnten wir relevante Fragestellungen aus unserem Arbeitsalltag validieren und durch die Hilfe der Studentinnen einige interessante Insights gewinnen. Dabei hat uns besonders gefallen, dass wir auf Augenhöhe mit der Gruppe arbeiten konnten, ein super großes Engagement gezeigt wurde und wir so viel Freude mit unserer Arbeitsgruppe hatten. All-in-all ein wirklich cooles Projekt, das wir jederzeit wiederholen würden.

(Just Spices, 2021)

Praxiswerkstatt Marktforschung-WiSe 2020_21- Partner Just Spices.mp4

Click the Play button to load and view external content from Vimeo.com.

Automatically load and view external content from Vimeo.com (You can change this setting at any time via our »Data protection policy«.)

„Forschungsprojekte mit Hochschulen sind für uns ein wichtiger Baustein, den Beitrag des Marketings zu den Unternehmenszielen zu messen und zu optimieren. Darüber hinaus geben uns die Studierenden mit ihrem frischen Blick von außen wichtige Impulse für unsere Arbeit. Nach unserem ersten Projekt zum Employer Branding haben wir diesmal gemeinsam eine Publikumsdialogmaßnahme evaluiert. Durch die Befragung erlangten wir wertvolle Erkenntnisse zur künftigen Durchführung von digitalen Veranstaltungen und über die Zielgruppen, die wir damit erreichen. Die Studierenden überzeugten stets mit großem Engagement und Professionalität und wir freuen uns schon auf die nächsten Projekte.”

(MDR, 2021)

Praxiswerkstatt Marktforschung-WiSe 2020_21-Partner MRD.mp4

Click the Play button to load and view external content from Vimeo.com.

Automatically load and view external content from Vimeo.com (You can change this setting at any time via our »Data protection policy«.)

Weitere Stimmen von Studierenden

  • "Es ist toll, dass wir direkt im ersten Semester mit Praxispartnern zusammenarbeiten konnten und wir auch in der Praxis mit SPSS gearbeitet haben. Das war für viele, inklusive mir, bis dato Neuland.
    Zudem hatte man am Ende wirklich das Gefühl, dass die Ergebnisse den Praxispartner*innen auch wertvolle Erkenntnisse gebracht haben."

    (Nico Karsch)

  • "Ich fand das Kolloquium wirklich interessant, da man die Chance bekommt ein Marktforschungsprojekt in der Praxis umzusetzen und sowohl die Planung, Datenerhebung und Auswertung eigenständig durchführen zu können. Zudem kann man dadurch wertvolle Kontakte mit Praxispartnern knüpfen."

    (Jana Seifert)

     

     

  • "In der Praxiswerkstatt haben wir Studierende die Möglichkeit, schon während des Studiums die Verfahren von datengetriebener Marktforschung kennenzulernen und auszuprobieren. Zudem können wir organisatorische Soft-Skills durch die direkte Kommunikation mit unseren Praxispartnern aufbauen."

    (Richard Lingemann)

  • "Das Praxisprojekt mit externen Projektpartnern aus unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft haben mir nicht nur große Freude bereitet, sondern waren vor allem sehr lehrreich. Die Zusammenarbeit kommt den realen Bedingungen im Arbeitsumfeld sehr nahe und hat mir geholfen mich schnell in professionelle Prozesse einzufinden."

    (Philipp Matschke)