Sachkundige/r Planer/in Betoninstandhaltung

Seit der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts hat der Einsatz von Beton weltweit deutlich zugenommen. Es ist daher von hoher wirtschaftlicher Bedeutung, die Dauerhaftigkeit des Betons gegenüber Einflüssen aus Bewitterung, Nutzung und weiteren Beanspruchungen langfristig mit angemessenem Instandhaltungsaufwand durch Inspektions- und Wartungsmaßnahmen zu erhalten bzw. bei vorliegenden Schäden, die die Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit beeinflussen, instand zu setzen.

Instandsetzungs- und Instandhaltungskonzepte für Betonbauwerke werden von speziell ausgebildeten Sachkundigen Planern erstellt. Grundlage dafür ist die bauaufsichtlich eingeführte Instandsetzungsrichtlinie bzw. (nach Einführung) die Instandhaltungsrichtlinie des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton (DAfStB).

Die Bauhaus-Universität Weimar ist anerkannte Ausbildungsstätte des Ausbildungsbeirates Sachkundiger Planer Betoninstandhaltung (ABB-SKP). Das Zertifikat kann an der Bauhaus-Universität Weimar innerhalb eines Semesters berufsbegleitend abgelegt und mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Erfolgreichen Absolventen wird eine vom Ausbildungsbeirat einheitlich erstellte Urkunde zur Führung des Titels »Sachkundiger Planer für die Instandhaltung von Betonbauteilen« verliehen.

Lehrveranstaltungen SKP-BI

  • Beton Grundlagen
  • Betondauerhaftigkeit
  • Kunststoffe für die Betoninstandhaltung
  • Instandhaltung Betonbauwerke

Termine und Kosten SKP-BI

Termine

  • Start immer im Oktober und im April
  • 1 Semester berufsbegleitend

Kosten

  • 2.355,00€ Modulgebühren
  •    100,00€ Prüfungsgebühren

Umfang

  • 11 ECTS (auch im Masterstudiengang anrechenbar)

Die Zulassungsvoraussetzungen können der Ausbildungs-, Prüfungs- und Weiterbildungsordnung SKP-BI entnommen werden.