Das ist Digital Engineering in Weimar

Der Einsatz digital vernetzter Systeme schreitet in allen Industriebereichen voran. Die derzeit unter dem Schlagwort Industrie 4.0 zu beobachtenden Entwicklungen basieren wesentlich auf der durchgängigen digitalen Abbildung sämtlicher Schritte der Wertschöpfungskette industrieller Produktion.  Von der Planungsphase über Design/Entwurf und den Produktionsprozess bis hin zum lebensdauerbegleitenden Monitoring der Produkte werden virtuelle Produkt- und Prozessmodelle miteinander vernetzt, um Entwicklungsprozesse zu beschleunigen, die Qualität der Produkte zu steigern und Produktionsprozesse zu optimieren. Diese Entwicklungen erfordern daher gut ausgebildete Spezialistinnen und Spezialisten, welche an der Schnittstelle zwischen Informatik und Ingenieurwesen tätig sind. Durch das gemeinsam von Beteiligten der Ingenieurwissenschaften und Medieninformatik an der Bauhaus-Universität Weimar geschaffene Studienprogramm sollen Sie flexibel und disziplinübergreifend für die Herausforderungen in der Berufswelt von Morgen ausgebildet werden. Dabei legen wir im Master-Studiengang Digital Engineering größten Wert darauf, dass Sie über studienbegleitende Projekte früh an aktuelle Forschungsfragen, die gemeinsam mit Industriepartner definiert und betreut werden, herangeführt werden. Das Digital Bauhaus Lab, als hochmoderne Forschungseirichtung der Universität, bietet dazu beste Voraussetzungen.

Werden Sie Teil der Generation 4.0!

Der konsekutive Masterstudiengang Digital Engineering vereint das fachspezifische Know-how aus den Disziplinen Bauingenieurwesen und Medieninformatik. Im Zentrum der Lehre steht die praxisnahe Vermittlung methodischer Zusammenhänge aus Ingenieurwissenschaften und Informatik für eine durchgängige Digitalisierung von Entwurfs-, Herstellungs- und Nutzungsprozessen. Auf Basis verschiedener Modellkonzepte erproben Sie im internationalen Masterstudiengang komplexe Verfahren der computergestützten Modellierung, Simulation und Visualisierung ingenieurwissenschaftlicher Probleme. Darüber hinaus vertiefen Sie notwendige Kenntnisse der informationstheoretischen Methoden zur Datengenerierung und Datenbehandlung. Ziel ist die Darstellung, Interpretation, Bewertung und Optimierung fachübergreifender Prozesse in Bauwesen, Maschinenbau und anderen Industriebereichen.

Als Absolventinnen und Absolventen des englischsprachigen Master-Studienganges Digital Engineering werden Sie damit gezielt auf einen Einsatz im Bereich der virtuellen Produkt- und Prozessmodellierung sowie -optimierung vorbereitet. Zu Ihren vielfältigen Tätigkeitsfeldern zählen u.a. technische Administration, Modellmanagement, ingenieurwissenschaftliche Analyse und Beratung, technische Datenanalyse, sowie Software- und Produktentwicklung zur digitalen Vernetzung in der Industrie.
» Mehr erfahren