Prof. Dr. H. Höfler

Professor Dr. Heiko Höfler
Partner der Rechtsanwaltskanzlei OPPENHOFF & PARTNER in Hamburg.
Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Vergaberecht

E-Mail: heiko.hoefler[at]oppenhoff.eu

Ausbildung/ Abschlüsse:

Studium der Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg und der Ludwig-Maximilians-Universität München, Erstes Jur. Staatsexamen 1993

Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf, Zweites Jur. Staatsexamen 1995

Promotion mit einer rechtsvergleichenden Arbeit (Großbritannien/Deutschland) zum öffentlichen Auftragswesen an der Universität der Bundeswehr, München, betreut durch Prof. Dr. Hanns Ullrich M.C.J. (Dr. rer. pol., 1997)

Akademische Tätigkeiten:

Prof. Dr. Höfler unterrichtet seit 2002 als Lehrbeauftragter für Vergaberecht und Recht der Public Private Partnerships an der Bauhaus-Universität Weimar. Im Januar 2009 wurde er vom Freistaat Thüringen zum Honorarprofessor bestellt.

Praktische Tätigkeiten:

Prof. Dr. Höfler befasst sich seit 25 Jahren umfassend mit dem öffentlichen Wirtschaftsrecht. Die juristischen Schwerpunkte seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt bilden das Recht der öffentlichen Auftragsvergabe (Vergaberecht), das Staatshaftungsrecht, das Außenwirtschaftsrecht (insbesondere Exportkontrolle) sowie das EU-Beihilfenrecht. Er berät Unternehmen, Finanzinstitute und staatliche Institutionen im Umfeld komplexer Investitionen und Transaktionen im öffentlichen Sektor. An zahlreichen Infrastruktur- und Technologieprojekten sowie Public Private Partnerships im In- und Ausland hat Prof. Dr. Höfler beratend mitgewirkt. Er vertritt regelmäßig Beteiligte in Streitfällen vor nationalen und europäischen Gerichten. Prof. Dr. Höfler berät außerdem ausländische Investoren, Institutionen und Regierungen, die bei Gesetzgebungsvorhaben Rat suchen.

Die Branchendienste Legal 500 und JUVE zählen Prof. Dr. Heiko Höfler zu den führenden deutschen Namen im Vergaberecht. Zahlreiche andere Publikationen über den Anwaltsmarkt (z. B. Who is Who Legal, Best Lawyers, Handelsblatt, WirtschaftsWoche) enthalten vergleichbare Bewertungen. Im Handelsblatt-Ranking der im öffentlichen Wirtschaftsrecht beratenden Rechtsanwälte wurde er 2019 im peer review-Verfahren zum „Anwalt des Jahres gewählt“.