Die Gewinnerinnen und Gewinner des Grafe Kreativ-Preises stehen fest: v.l.n.r. Christian Claus, Carolin Gasse, Michael Merkel, Christoph Blankenburg und Lucas Zimmermann. (Foto: Candy Welz)
Die Gewinnerinnen und Gewinner des Grafe Kreativ-Preises stehen fest: v.l.n.r. Christian Claus, Carolin Gasse, Michael Merkel, Christoph Blankenburg und Lucas Zimmermann. (Foto: Candy Welz)
Published: 18 July 2017

Gewinnerinnen und Gewinner des GRAFE-Kreativpreises 2017 gekürt

Am summaery-Sonntag, 16. Juli 2017, sind die GRAFE-Kreativpreise sowie die Ausstellungsteilnahmen für die »Bauhaus.Essentials« vergeben worden. Die prämierten Studierenden erhalten damit die Möglichkeit, sich und ihre Kunstwerke auf der internationalen Kunstmesse »Positions Berlin Artfair« beziehungsweise auf der alljährlichen Herbstausstellung der Universitätsgalerie »marke.6« zu präsentieren.

In ihrem zweitägigen Rundgang schaute sich eine Jury externer Fachleute alle teilnehmenden Arbeiten auf der summaery2017 an und wählte die prämierten Arbeiten aus. Zur gut besuchten Preisverleihung am Bauhaus.Atelier hinter dem Hauptgebäude wurden insgesamt fünf GRAFE-Kreativpreise vergeben. Die Arbeiten der Gewinnerinnen und Gewinner werden vom 14. bis 17. September 2017 auf der »Positions Berlin Artfair« in der Arena Berlin auf dem Messestand der Universitätsgalerie »marke.6« ausgestellt. 



Die GRAFE-Kreativpreisträgerinnen und -träger 2017 sind:


Christian Claus »Landscape«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Christoph Blankenburg »Chanel« (Werksausschnitt) Stand 2017
Fakultät Kunst und Gestaltung

Carolin Gasse »Das Frühstück im Grünen«, »Contour&Conteno«, »Garten Eden« und »O.T.«
Fakultät Kunst und Gestaltung 

Michael Merkel »DOLORIS MYSTERIA « und »TORE AUS DEM ABSEITS« 
Fakultät Kunst und Gestaltung 

Lukas Zimmermann »Das Licht der Sehnsucht« 
Fakultät Kunst und Gestaltung

Der GRAFE-Kreativpreis wurde bereits zum achten Mal vergeben und verfolgt das Ziel, das kreative Schaffen an der Bauhaus-Universität Weimar zu fördern und einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Er wird von der Firma GRAFE Advanced Polymers GmbH finanziert.



Auf ihrem Rundgang wählte die Jury ebenfalls die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die marke.6-Ausstellung »Bauhaus.Essentials« aus.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bauhaus.Essentials 2017 sind:

Fatemeh Amini »Kindergarten«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Luise Bollmann »South Beach«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Georg Brozatus »No Title«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Luzie Deubel »Tanin coat«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Mascha Fischer »Ein Leben«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Freies Projekt »Scheiterhaufen«; Julie Nozon, Hikari Masuyama, Jakob Kröhn, Valeria Shakhova, Justus Pleil, Tillmann Gebauer, Luisa Geldbach, Josefine Stisser u. a.
Fakultäten Architektur und Urbanistik, Kunst und Gestaltung

Gesamtprojekt »Exil und die Wege der Dinge«; Britta Dübbelde, Di Yang, Miriam Hiltner, Christoph Hanisch, Nadia Raviola, Klaudia Karwowska, Lucas Spranger, Ji Luo, Anna Luise Schubert, Amelie Wegner, Loránd Mittay, Katharina Benjamin, Alen Linnemann; Leitung: Prof. Dr. Ines Weizman
Fakultät Architektur und Urbanistik

Andreas Grahl »universum 2 – Ein Universum existiert ohne die Sinnfrage«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Dirk Wachsmuth & Karim Eich »Monju Hunters of Sofugan Island«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Susann Paduch »Handwerk – Homo Faber an der Drehscheibe«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Christoph Balduin Stroppel »Eigen/Anders«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Sarah Spitzer »Fragmente der Erinnerung«
Fakultät Kunst und Gestaltung 

Matthew Lloyd »Within Four Walls«
Fakultät Kunst und Gestaltung 

Jose Vicente »Notlügen/White Lies«
Fakultät Kunst und Gestaltung 

Tristan Weis »Impact«
Fakultät Kunst und Gestaltung

Jurymitglieder:

Heinrich Carstens, Positions Berlin Artfair, Berlin

Dr. Roland Krischke, Direktor des Lindenau-Museum Altenburg
Sebastian Thaut, AtelierST Leipzig
Knut Völzke, Leise Design Frankfurt

Für Rückfragen steht Ihnen das Team der Universitätsgalerie »marke.6« gern per E-Mail an marke.6@uni-weimar.de zur Verfügung.