News

Published: 10 December 2020

Impressionen von der Preisverleihung der Abschlussarbeiten

Statt einer Verabschiedung der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Architektur und Urbanistik im gewohnten großen Rahmen hat die Fakultät Architektur und Urbanistik in diesem Jahr besondere Leistungen bei den Abschlussarbeiten am 9. Dezember 2020 in einer kleinen Preisverleihung mit Live-Streaming gewürdigt.

Nur wenige Personen verfolgten die Preisverleihung im Hörsaal in Präsenz und gestalteten diese teilweise mit, darunter drei Professoren, zwei Kolleginnen des Dekanats sowie ein Jurymitglied. Bis zu 40 Personen schalteten sich zu, überwiegend Preisträgerinnen und Preisträger, aus der Schweiz, aus Brasilien und aus ganz Deutschland, aber auch Vertreterinnen und Vertreter von Professuren, die die sehr guten Abschlussarbeiten betreut hatten sowie ein Jurymitglied.  

Der Dekan der Fakultät Architektur und Urbanistik, Prof. Bernd Rudolf, spannte in seiner Begrüßung den Bogen zurück bis zum Studienbeginn der Absolventinnen und Absolventen. Traditionell steht zum Anfang eines Bachelorstudiums in Weimar der Einführungskurs. Und so wurden die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen auf eine filmische Reise mitgenommen auf den Universitätscampus zum diesjährigen Einführungskur unter dem Motto »DIS-TANZ-DER-SITZ-GEISTER«.

Im zentralen Veranstaltungsteil stellen Thomas Wittenberg, Vorstandmitglied der Architektenkammer Thüringen (Weimar/Erfurt), und Julia Köpper (Architekturkollektiv Octagon, Leipzig) die gekürten Arbeiten vor. Insgesamt zehn Anerkennungen und drei Preise wurden vergeben, in Form eines Preisgeldes der Architektenkammer Thüringen sowie in Form von Jahres-Freiabonnements der Fachmagazine DETAIL, bauwelt, ARCH+ und Die Planerin. 

Die Fakultät gratuliert allen Ausgezeichneten zu ihren Preisen und Anerkennungen und wünscht diesen sowie allen weiteren rund 250 Absolventinnen und Absolventen des Abschlussjahrgangs 2019/20 alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg. 

 

 

Die Scheinwerfer sind gerichtet auf Modelle, Preisträger*innen und Redner (Foto: Thomas Müller)
Jurymitglied Julia Köpper schaltet sich aus Leipzig zu (Foto: Thomas Müller)
Im Publikum vor Ort waren wenige Kolleginnen und Kollegen (Foto: Thomas Müller)
Technische Unterstützung für die hybride Veranstaltung vom Servicezentrum für Computersysteme und -kommunikation (SCC) (Foto: Thomas Müller)
Alessandro Mussoni erhält den 1. Preis (Foto: Thomas Müller)
Einige Forschungsarbeiten bestehen aus umfangreichen Publikationen (Foto: Thomas Müller)
Gruppenfoto zugeschalteter Preisträger mit Kollegen aus Weimar (von links nach rechts: Prof. Springer, Prof. Maier, Prof. Rudolf, Thomas Wittenberg), Foto: Thomas Müller