Geschichte des Lehrstuhles

Die Professur 'Theorie und Geschichte der modernen Architektur' entstand 2007 aus der Professur 'Entwerfen und Architekturtheorie' (Prof. Zimmermann). Sie übernahm Teile der Aufgaben der 1998 eingerichteten und 2007 aufgelösten Gropius-Professur für Baugeschichte (Prof. Kurt W. Forster, Prof. Marco de Michelis)

Chronologie

2010Professor Dr. phil. Carsten Ruhl wird berufen.
200911. Internationales Bauhaus-Kolloquium Weimar
90 Jahre Bauhaus-Gründung
'Architecture in the Age of Empire  -  Die Architektur der neuen Weltordnung'
2007

Die Professur 'Entwerfen und Architekturtheorie' wird in 'Theorie und Geschichte der modernen Architektur' umbenannt.
Sie übernimmt Teile der Aufgaben der Gropius-Professur.

Vertretungsprofessor wird Prof. Dr. phil. Kari Jormakka.

2007

Die Gropius-Professur wird mit der Professur Denkmalpflege zur Professur 'Denkmalpflege und Baugeschichte' zusammengelegt.
Prof. Dr. Meier wird berufen.

200710. Internationales Bauhaus-Kolloquium Weimar
'Die Realität des Imaginären - The Reality of the Imaginary'
2005Vertretungs-Prof. Dr. Jörg H. Gleiter vertritt die Professur Entwerfen und Architekturtheorie
2004Vertretungs-Prof. Dr. phil. Simone Hain vertritt die Gropius-Professur
2003Prof. Kurt W. Forster wird auf die Gropius-Professur berufen  [pdf]
1999Prof. Marco de Michelis wird auf die Gropius-Professur berufen.
1992

Dr. Gerd Zimmermann wird auf die Professur 'Entwerfen und Architekturtheorie' berufen. Im gleichen Jahr wird er zum Rektor der Bauhaus-Universität gewählt.tr>