Angaben zur Person

Vita

1995-2004 Innenarchitekturstudium an der Hochschule Darmstadt, 1997-2000 freie Mitarbeit im Architekturbüro Prof. Pahl + Weber-Pahl in Darmstadt-Leipzig, 2000-2003 Studium der Architektur an der TU Delft (NL), Masterarbeit zu Architektur & Film; Architektur vom Film am Beispiel des Films von A. Tarkowskij Stalker (1978/79) mit Auszeichnung und Nomination zum ARCHIPRIX 2004, 2000-2001 Leonardo da Vinci und Sokrates Stipendien, 2000-2002 freie Mitarbeit im Architekturbüro MVRDV in Rotterdam, 2002-2003 Entwurfsassistenz an der TU Delft, 2004-2011 Lehraufträge an der Hochschule Darmstadt, seit 2004 freie Architektin im Büro ab.rm in Darmstadt, seit 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Theorie und Geschichte der modernen Architektur an der Bauhaus-Universität Weimar, 2008-2010 Graduiertenstipendium des Landes Thüringen, 2009-2010 Lehrauftrag am Institute of History of Art Architecture and Urbanism (IHAAU) an der TU Delft, 2010 Promotion zum urbanen Raum in den Stadtsinfonien der 1920er Jahre, den vorgefundenen und imaginierten Welten in Literatur, Fotografie und Film am IHAAU der TU Delft

 

 

 

Vorträge

Die Stadtsinfonie: Von der Produktion und Rezeption moderner Architektur, Tagung Film als Medium der Architekturgeschichte am Institut für Kunstwissenschaft und Philosophie der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz (Österreich), Oktober 2012

The Medial Construction of Space: Berlin (G) and Tokyo (J) in the City Symphony of the 1920s, School of Culture, Media and Society Faculty of Letters, Arts and Sciences, Waseda University, Tokyo (Japan), September 2012

Wie Dynamik und Rhythmus eine Vorstellung moderner Räume formt, Tagung „Mensch und Maschine. Technik als Mittel der Transzendenzerfahrung", Technische Universität Dresden
SFB 804 "Transzendenz und Gemeinsinn", Teilprojekt L, Architektur und Städtebau, Juni 2012.                  

Stadtsinfonie: Eine visuelle Komposition urbaner Räume, im Rahmen der Filmreihe Urbane Bilder: bewegte Bilder & Theorien an der Bauhaus-Universität, Weimar, Juni 2011.        

Das Dispositiv der Straßen und Highways, Chris Dähne mit Nathalie Bredella
Workshop: Gefüge, Kollektive und Dispositive. Zum Infrastrukturalismus des Gesellschaftlichen, Center for Metropolitan Studies TU Berlin, März 2011.

City Sinfonies – Berlin, São Paulo, Tõkyõ, in der Reihe Lectures on great metropolitan cities an der TU Delft, Fakultät Architektur, Dezember 2009 und 2010

Hans Richter – Absoluter Film im Bauhaus, zur Filmreihe bauhaus & film zum Bauhaus-Jahr 2009 in Weimar, August 2009

São Paulo, a Symphonia da Metrópole (Brasilien,1929), zur Stadtsinfonien - Filmreihe am Deutschen Filminstitut (DIF) in Frankfurt/M, August 2010 http://rmt-magazin.de

Rien que les heures (Frankreich, 1926) und Fukkõ Teito Shinfoni (Japan, 1929), zur Stadtsinfonien – Filmreihe am DIF in Frankfurt/M, Juni 2009  http://www.deutschesfilmmuseum.de/

Stadt & Film: Die Projektion des Stadtraums im Film, zur Abschlussveranstaltung des Darmstädter Architektursommer (DAS) in Darmstadt, Oktober 2008                       

Consumption of space – In search of the travelled space, International Study Program (ISP) an der Waseda University Tõkyõ, School of Culture, Media and Society, Japan, März 2008        

An extract of reality, ISP an der Graduate School of Architecture at Kyonggi University Seoul, Korea, Oktober 2007          

Cityscapes: from the viewpoint of cinematic images, ISP an der Yokohama National University, Japan, Februar 2007           

Aufsätze

Die Konstellation von Architektur und Film am Beispiel von Stadtsinfonien, in: Jessica Nitsche; Nadine Werner, Goethe Universität Frankfurt a.M. u.a. (Hg.): Populärkultur, audiovisuelle Massenmedien und Avantgarde in der Weimarer Moderne, München: Fink 2012.

Wie der Takt der modernen Stadt die Komposition ihrer bewegten Bilder stimuliert, in: Archiv für
Mediengeschichte 11 – Takt und Frequenz, Hrsg Lorenz Engell; Bernhard Siegert; Joseph Vogl http://opac.ub.uni-weimar.de/DB=1/SET=9/TTL=1/MAT=/NOMAT=T/CLK?IKT=1016&TRM=Lorenz
(Hg.): München: Fink, Erscheinungsdatum: Dezember 2011.

Die sinfonische Komposition von urbanem Raum, in: trans19: composition, Hrsg. ETH Zürich, Institut für Geschichte und Theorie der Architektur gta-Verlag 2011, S.154-59.

The urban space in the City-Symphonies of the 1920´s. Found and imagined space in literature, photography and film, in: Bnieuws, H 06, 13 December 2010, Faculteit Bouwkunde TU Delft, S.9.

Stadtsinfonien, in: Programmheft Deutsches Filminstitut DIF, H 6/ 2009, Frankfurt am Main, S.24-27 http://issuu.com/deutsches-filminstitut/

Imagination des Architektonischen – ein mediales Stadtexperiment, Projektentwurf WS 2006/07 an der Bauhaus Universität Weimar, Chris Dähne; Jörg Gleiter (Hg.), Weimar 2007, ISBN 978-3-00-024005-8.

Cityscapes: from the viewpoint of cinematic images, in: Imagining the World – Imagineering the World. Proceedings of the 2006 International Study Program, Yoshio Nakamura; Reinhard Zöllner (Hg.), Yokohama 2007, S.12-22.

Rezensionen

zu: Über die ars inveniendi in der gegenwärtigen Architektur. Die Fachtagung «wissenschaft entwerfen:
Vom forschenden Entwerfen zur Entwurfsforschung der Architektur» in Basel, in: werk, bauen+wohnen, Heft 2, 2012, S.65-67.

zu: Nathalie Bredella: Architekturen des Zuschauens. Imaginäre und reale Räume im Film, Bielefeld: transcript 2009, in: sehepunkte 10 (2010), Nr. 5 [15.05.2010], http://www.sehepunkte.de

 

Forschungsprojekte & Arbeitsschwerpunkte

Infrastrukturen des Urbanen Soundscapes, Netscapes, Landscapes im kinematischen Raum
mit Nathalie Bredella, Frauenförderfonds der Bauhaus-Universität 2011

Filmexperimente
Entdeckung städtischer Wohnräume zum Architektursommer Rhein/Main (ASRM)
mit PD Dr. Helge Svenshon, gta - TU Darmstadt und arte/zdf Mainz, 2011

Imagining the World – Imagineering the World
(ISP, International Study Program: Japan-Korea-Deutschland)
mit Prof. Dr. habil. M.S. Jörg Gleiter, gefördert vom DAAD 2006-2008, Projektpartner: Waseda University Tokyo, Yokohama University, Kyonggi University Seoul, Hanyang University Seoul, Universität Erfurt und Bauhaus Universität Weimar.

Stadtsinfonien-Filmreihe am DIF Frankfurt/M.
mit der Kinoleitung Ulrike Stiefelmayer und Winfried Günther, Juni und August 2009  

Stadt & Film
zum Darmstädter Architektursommers 2008 mit dem Regisseur Christian Gropper, 2008       

Messefilme
für caparol - Farben, mit Andreas Wolter, 2004, 2007, 2010