Methodenkompetenz in raumplanerischen Disziplinen

Seminar

Prof. Dr. Max Welch Guerra, Sandra Schindlauer
Note/Testat - 6 LP/4 SWS

„In meinem Studium muss ich wissenschaftliche Texte lesen und schreiben können.“ Klingt einfach, ist es aber häufig nicht. Das wissenschaftliche Schreiben und der sichere Umgang mit dem entsprechenden Textmaterial ist ein zentraler Kompetenzbaustein im Studium. Dabei zeigt sich immer wieder eine Diskrepanz zwischen dem, was in Lehrveranstaltungen zum wissenschaftlichen Arbeiten vermittelt wird und den Herausforderungen, die sich stellen, wenn die Studierende erste eigene Texte nach den Vorgaben guter wissenschaftlicher Praxis verfassen sollen. Diesem Missverhältnis soll mit der experimentellen Struktur dieser Lehrveranstaltung entgegengewirkt werden.

Die Veranstaltung ist zweigeteilt. Im ersten Teil wird es darum gehen, zentrale Texte in der Disziplin Raumplanung & Raumforschung zu lesen und hinsichtlich ihres inhaltlichen und strukturellen Aufbaus zu analysieren.

Der zweite Teil der Veranstaltung wird überwiegend von den Studierenden gestaltet. Mit der Unterstützung der Lehrenden suchen sie sich die Themenbereiche des wissenschaftlichen Arbeitens aus, die sie vertiefen möchten. Diese reichen von der Findung einer zentralen Fragestellung über den stringenten Argumentationsaufbau bis hin zum korrekten Zitieren und Paraphrasieren. Im Rahmen eines Workshop-Wochenendes werden die Studierenden mit der Unterstützung der Lehrenden und externer ExpertInnen gegenseitig coachen. Am Ende des Seminares sollen die erlernten Kenntnisse im Rahmen einer Hausarbeit zu einem raumplanerischen Thema praktisch umgesetzt werden.