Forschung

Projekt: Vogtlandpioniere - Zukunftsindex Heimat und Baukultur 2025

Das Forschungsprojekt „Vogtlandpioniere: Zukunftsindex Heimat und Baukultur 2025“ untersucht die Wahrnehmung des industriekulturellen Erbes im Vogtland im Grenzgebiet von Thüringen, Sachsen, Bayern und Böhmen. Es wird vom BMBF als Prioritätsvorhaben im Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ als Teil des Projektbündnisses „Vogtlandpioniere“ zwischen 2020 und 2023 gefördert und knüpft an das 2018 und 2019 an der Professur Denkmalpflege und Baugeschichte durchgeführte Projekt „Kulturlebensraum Vogtland“ an.

Mit dem Zukunftsindex soll erkundet werden, was die Menschen in der Region als lebenswert und wertvoll betrachten und worin sie das Potential des industrie- und baukulturellen Erbes der Region und dessen zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten sehen. Dabei wird sozial-empirische Forschung mit Heritage-Konzepten und landeskundlich-kulturlandschaftlichen Ansätzen verknüpft.

In einem kartographischen Raumbild sollen dazu die physisch-materiellen Strukturen mit den narrativen Diskursen und sozialen Handlungen verbunden werden. Allerdings soll das Raumbild letztlich nicht als abgeschlossenes Bild verstanden werden. Es soll vielmehr als dynamisches Arbeitswerkzeug in Workshops innerhalb des Bündnisses sowie mit lokalen Akteuren als Kommunikations- und Aushandlungsplattform dienen, um Themenzusammenhänge und damit verbundene mögliche strategische Ankerprojekte bzw. -räume und Akteurskonstellationen in der Region zu identifizieren. Insgesamt soll der Zukunftsindex damit einen innovativen Beitrag zur aktiven Gestaltung des Strukturwandels liefern, indem das industriekulturelle Erbe als Ausgangspunkt und Potential für positiv besetzte Zukunftsnarrationen verstanden wird.

Weitere Informationen finden sich auf der Projektwebseite des Instituts für Europäische Urbanistik sowie auf der Webseite des Projektbündnisses Vogtlandpioniere.

beteiligte Professuren:

Denkmalpflege und Baugeschichte

Prof. Dr. Phil. habil. Hans-Rudolf Meier

Landschaftsarchitektur und –planung

Prof. Dr. Sigrun Langner

Sozialwissenschaftliche Stadtforschung

Prof. Dr. Frank Eckardt

 

Fakultät Architektur und Urbanistik

 

Laufzeit: 1. Februar 2020 bis 31. Januar 2023

Drittmittelgeber: BMBF

Fördersumme: 235.180,58 Euro