Aktuelles

Published: 20 May 2013

Ausschreibung | Studienkurs der Bibliotheca Hertziana in Rom 2013

Die Bibliotheca Hertziana - Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte veranstaltet in der Zeit vom 30. September bis 6. Oktober 2013 in Rom einen Studienkurs für deutschsprachige Doktoranden und jüngere promovierte Kunsthistoriker zum Thema "Bauen für das 21. Jahrhundert. Neue Architektur in Rom" unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Elisabeth Kieven und Prof. Dr. Hans-Rudolf Meier (Bauhaus-Universität Weimar).

Zeitgenössisches Bauen sieht sich in der Ewigen Stadt, die wie keine andere Metropole Europas geprägt ist von ihrem architektonischen Erbe seit der Antike, vor besondere Herausforderungen gestellt. Im historischen Stadtkern, Teil des Weltkulturerbes, hat jedes Architekturprojekt auf den archäologischen Untergrund und umfassende denkmalpflegerische Auflagen Rücksicht zu nehmen. Nichtsdestotrotz hat Rom in den letzten Jahren die Fertigstellung einer Reihe von ambitionierten Bauprojekten der Gegenwartsarchitektur erlebt.  

Die Bibliotheca Hertziana nimmt die Eröffnung ihres Bibliotheksneubaus von Juan Navarro Baldeweg zum Anlaß, im diesjährigen Studienkurs die Gegenwartsarchitektur in Rom und ihr Verhältnis zum städtischen Umfeld in den Blick zu nehmen und zu diskutieren. Dies wird anhand herausragender Beispiele von Bauten und Projekten der letzten 20 Jahre geschehen. Übergeordnete Aspekte wie die architektonische Aufwertung randständiger Stadtgebiete, die Auswirkungen des Massentourismus auf die Stadt oder das Verhältnis von neuer Architektur und Denkmalpflege werden dabei ebenso zur Sprache kommen wie die Frage, welche Bedeutung der Gegenwartsarchitektur insgesamt vor dem weiteren Horizont der städtebaulichen Entwicklung Roms seit dem späten 19. Jahrhundert und in  internationalem Rahmen zukommt.

Die Bibliotheca Hertziana übernimmt die nachgewiesenen Fahrtkosten bis zu einer Obergrenze von 300 Euro sowie die Kosten der Unterbringung. Ferner erhalten die Teilnehmer ein pauschales Tagegeld von insgesamt 240 Euro. Die Bewerbung ist mit einem Empfehlungsschreiben eines/er Hochschullehrers/in und der Kopie einer schriftlichen Arbeit (Master- oder Magisterarbeit bzw. ein Kapitel der Dissertation) bis zum 15. Juni 2013 an die Geschäftsführende Direktorin der Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte Rom, Prof. Dr. Elisabeth Kieven, Via Gregoriana 28, I - 00187 Roma zu richten.

Weitere Informationen finden Sie hier.