Haben Sie an der Bauhaus-Universität Weimar einen Studienplatz erhalten, werden Sie darüber einige Wochen später schriftlich informiert (Zulassungsbescheid) und aufgefordert, sich einzuschreiben (zu immatrikulieren). Dies beinhaltet die Aufforderung zur Zahlung des Semesterbeitrags. Nach Eingang der Zahlung und aller notwendigen Unterlagen erhalten Sie die Immatrikulationsbescheinigung. Damit sind Sie ab 1. April (Sommersemester) oder 1. Oktober (Wintersemester) Studierende der Bauhaus-Universität Weimar. Den Studierendenausweis thoska erhalten Sie zu Beginn Ihres Studiums.

Alle Studierenden, die zum Wintersemester ihr Studium beginnen, können an unserer Studieneinführungswoche  (erste Woche im Oktober) teilnehmen. In der Studieneinführungswoche unterstützen Sie studentische Tutoren bei allem, was für ihren erfolgreichen Studienstart notwendig ist und geben Ihnen wertvolle Tipps weit über den Studienalltag hinaus.

Checkliste zum Studienbeginn

Damit es Ihnen gelingt, den Einstieg in das Studentenleben möglichst gut zu gestalten, empfehlen wir Ihnen, einige Dinge möglichst rasch anzugehen, um nichts Wichtiges vor Beginn des Studiums zu vergessen:

Informieren

  • Studienplan, Studienordnung, Prüfungsordnung und sonstiges Informationsmaterial zum Studiengang besorgt?
  • Zu Vorlesungen/Seminaren und Moduleinschreibungen auf dem Studienportal BISON informiert?
  • Termine für Einführungs-/Orientierungsveranstaltungen notiert?
  • Für Anfängerseminare/-übungen angemeldet?
  • Termin und Ort für Spracheignungs-/Spracheinstufungstest vorgemerkt?


Orientieren

  • An der Begehung der Fakultätsgebäude, Labore und Werkstätten mitgemacht oder an einer Bibliothektsführung teilgenommen?


Organisieren

  • BAföG-Antrag gestellt?
  • Antrag auf Wohnheimplatz gestellt?
  • Geeignete Adressen/Zeitungen für Zimmersuche ausfindig gemacht?
  • Beim Einwohnermeldeamt angemeldet? Semesteranschrift ggf. Adressänderung mitgeteilt?
  • Rückmeldetermin vorgemerkt?
  • Krankenversichert?

 
Der Studienbeginn lässt sich oft mit Kommilitonen leichter meistern. Die Studieneinführungswoche gleich zu Beginn des ersten Semesters, Einrichtungen der Hochschule wie Mensa, Bibliotheken und Computerzentren, aber auch Studentenkneipen und Wohnheime stellen dabei eine gute Basis dar, um gleich neue Kontakte zu knüpfen.

In unserem Uni-Glossar finden Sie zudem eine Zusammenstellung der für ein Studium notwendigen Begriffe.

Darüber hinaus bietet das umfangreiche Beratungsangebot der Bauhaus-Universität Weimar sowie Kommilitonen höherer Fachsemester oder die studentischen Fachschaften Ihnen jederzeit Unterstützung für Sie.