Die Bauhaus-Universität Weimar in den Medien

Täglich berichten zahlreiche Medien über Projekte, Studienangebote, Forschungsergebnisse und Persönlichkeiten an der Bauhaus-Universität Weimar. In unserem Medienspiegel werten wir mehrere tausend Websites von Online-Medien aus, stellen Artikel aus Printmedien zusammen und geben Hinweise auf TV- und Hörfunk-Beiträge. Einige interessante Artikel haben wir auf dieser Seite verlinkt. 

Screenshot der Seite

» Auf den Spuren des Bauhauses: Zu den Wohn- und Wirkungsstätten der Bauhauskünstler um Walter Gropius führt am Samstag, 12. August, die nächste Fahrradtour des ADFC. Auf der rund 10 Kilometer langen Radtour in Weimar und der nahen Umgebung werden die Hauptgebäude der Bauhaus-Universität an der Geschwister-Scholl-Straße, die Neufert-Box in Gelmeroda, das Versuchshaus am Horn und weitere Gebäude angesteuert und erkundet.

mehr
Screenshot der Seite

» Die Bauhaus Summer School startet: Etwa 400 junge Menschen aus 65 Ländern besuchen seit dem Wochenende die zwei- und vierwöchigen Kurse an der Bauhaus-Universität, bekannt unter dem Namen »Bauhaus Summer School«.

mehr
Screenshot der Seite

» Sommerkurse für Studenten: Deutsche Sprache, Architektur, Kultur und noch viel mehr: Mehr als 400 Teilnehmer aus dem In- und Ausland hat es zur Bauhaus Summer School 2017 nach Weimar gezogen. Bis zum 1. September wollen sie sich in 16 verschiedenen Kursen mit Sprachen, Architektur, Kunst sowie Technik und Umwelt auseinandersetzen, wie die Bauhaus-Universität am Montag mitteilte.

mehr
Screenshot der Seite

» Förderpreis für junge Bauingenieure. Arbeiten von Absolventen des F.-A.-Finger-Instituts der Bauhaus-Universität von Dornburger Zement GmbH geehrt. In diesem Jahr verlieh die Dornburger Zement GmbH Co. KG den Förderpreis »dornburger zement« an vier Absolventen des F.-A.-Finger-Institutes für Baustoffkunde (FIB) an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» »Traumschüff« fährt die Havel hoch:  Sie haben in Film, Fernsehen und an Staatstheatern gearbeitet und wollen jetzt aufs Land: Durch die Dörfer und Kleinstädte ziehen; dort Theater spielen, wo das Kulturangebot eher überschaubar ist. Und zwar auf einem Schiff - denn wo ist es schöner als am Wasser?

mehr
Screenshot der Seite

» Irrer Wettlauf gegen den Zug entlang der Saale: Uni-Kunstprojekt sucht noch Mitwirkende. Rocco ist in Jena kein Unbekannter mehr. Denn Rocco rennt an jedem Film-Arena-Abend auf dem Theatervorplatz über die große Leinwand. Der junge Mann in dem gewagten blauen Sport-Outfit nimmt den Wettkampf mit einem ungleichen Gegner auf , einem ICE auf der Saalebahnschiene. Rocco rennt und rennt – und hat an der Strecke viele Helfer.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimar auf Kunstmesse: Zwei Galerien aus Weimar treten erneut bei der internationalen Kunstmesse Position Berlin Art Fair auf. So sind die Galerie Eigenheim und die Galerie Marke.6 der Bauhaus-Universität in der Arena Berlin in Treptow aus, heißt es in einer Mitteilung der Messe. Insgesamt seien 83 Aussteller aus 16 Ländern angemeldet. Vom 14. bis 17. September lädt die Positions Berlin Art Fair das internationale Kunstpublikum der Berlin Art Week in die Arena Berlin.

mehr
Screenshot der Seite

» Egon-Eiermann-Preis. Architektur als Impulsgeber im ländlichen Raum: Zu diesem Thema suchte der Egon-Eiermann-Preis in seiner zwölften Auflage visionäre Konzepte. Aus den 127 Einreichungen verlieh die Jury in der Eternit Akademie in Heidelberg vier gleichwertige Preise sowie vier Anerkennungen für den Architektur-Nachwuchspreis.

mehr
Screenshot der Seite

» Ausstellung in der Kulturfabrik: Heute 19 Uhr wird die Ausstellung »born to be bauhaus« in der Kulturfabrik von Sibylle Müller (Foto) eröffnet. In drei Sälen stellen fünf Gewinner des Kunstpreises, der sich ausschließlich an die Studierenden der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar gerichtet hat, ihre Kunstwerke aus.

mehr
Screenshot der Seite

» Ich mein’ Jein! 3 brandneue Verhandlungstools, die jedes Projektmanagement braucht: Dass es bei Verhandlungen mehr Nuancen als »dafür« oder »dagegen« gibt, kennen alle Teams, die gemeinsam zu einer Entscheidung kommen wollen. Fanden auch die Produktdesigner der Bauhaus-Universität Weimar. 

mehr
Screenshot der Seite

» Fachlicher Austausch über Grenzen: Die Bauhaus-Summer-School erwartet vom 6. August bis 1. September mehr als 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland auf dem Campus der Bauhaus-Universität Weimar. »Es haben sich mehr Teilnehmende angemeldet als im letzten Jahr«, berichtet Julia Rosenbusch, Projektkoordinatorin des Sommerprogramms der Universität. 

mehr
Screenshot der Seite

» »WortLabor« in Uni-Bibliothek: Die Summaery, Jahresschau 2017 der Bauhaus-Uni, ist Geschichte: Weiterhin zu besichtigen sind jedoch zwei Ausstellungen in der Universitätsbibliothek: Noch bis zum 4. August wird die Präsentation »wortGeladen« gezeigt. Die Ausstellungsobjekte sind in dem Fachmodul »WortLabor« bei Dipl.-Des. Ricarda Löser im Studiengang Visuelle Kommunikation entstanden.

mehr
Screenshot der Seite

» Gewinnerinnen und Gewinner des GRAFE-Kreativpreises 2017 gekürt. Kunst und Design - Veranstaltung: Am summaery-Sonntag, 16. Juli 2017, sind die GRAFE-Kreativpreise sowie die Ausstellungsteilnahmen für die »Bauhaus.Essentials« vergeben worden.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Uni ehrt sechs Studierende: Medienkunstpreis und Filmpreise. Die Gewinner des diesjährigen Preises der Medienkunst stehen fest: Phillip Klein, Stephan Isermann, Maria Antonia Schmidt und Matthias Pitscher sind am Freitag im Rahmen der Summaery für ihre Abschlussarbeiten im Studiengang Medienkunst / Mediengestaltung ausgezeichnet worden. 

mehr
Screenshot der Seite

» Die Anfangswochen sehr genossen: Vor einem Jahr war er Gast bei der Summaery der Bauhaus-Universität Weimar. In diesem Jahr verantwortet Professor Winfried Speitkamp als neuer Präsident der Weimarer Uni mit den Dekanen der vier Fakultäten die Jahresschau der Hochschule.

mehr
Screenshot der Seite

» 180 Projekte an 60 Standorten öffnen Ein-, Aus- und Rückblicke:  Jahresschau an der Bauhaus-Universität Weimar eröffnet. Vier Tage präsentiert sich die Uni in der Stadt. Eine versunkene Kirche entsteht neu, zumindest als temporärer Erlebnisraum: 15 Architekturstudenten erinnern an die ehemalige Gellenkirche auf Hiddensee, die bis ins 17. Jahrhundert mit ihrem Leuchtfeuer Seefahrern den Weg wies. 

mehr
Screenshot der Seite

» Universitäten kooperieren seit 50 Jahren:  Seit 1967 pflegt die Bauhaus-Universität Weimar intensive Kontakte zur Moskauer Staatlichen Bauuniversität (MGSU). Die 50-jährige Partnerschaft wird derzeit in Weimar und im September auch in Moskau begangen. Neben fachlichen Gesprächen steht der Besuch der Jahresschau Summaery 2017 auf dem Programm.

mehr
Screenshot der Seite

» Besonderes Engagement geehrt: Für ihr außergewöhnliches gesellschaftliches und interkulturelles Engagement wurde am Donnerstagabend an der Bauhaus-Universität Weimar Maria Claudia Borrero mit dem DAAD-Preis ausgezeichnet. Die Preisträgerin zeichnet sich durch ihre hohe Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung sowie durch eine Vielzahl von Aktivitäten aus.

mehr
Screenshot der Seite

» »CalendarCast«: Erfindungen Thüringer Unis machen Mangel an Großunternehmen wett. Der »CalendarCast« ist eine von zahlreichen Erfindungen Thüringer Universitäten, die den Mangel an großen Unternehmen im Freistaat wettmachen

mehr
Screenshot der Seite

» Die Zukunft der Kommunikation: Wie sieht die Kommunikation der Zukunft aus? An der Bauhaus-Uni Weimar verfolgen Forscher den Ansatz der »Mixed Reality«: Reale Gesprächspartner treffen sich in einem virtuellen Raum und sehen einander mittels einer Spezialbrille.

mehr
Screenshot der Seite

» »summaery«- Die Jahresschau der Bauhaus-Uni Weimar: Mit ihrer Jahresschau feiert die Bauhaus-Uni Weimar gerade den Sommer und den Abschluss vieler Studienprojekte. Vier Tage gibt's in der ganzen Stadt Ausstellungen, Performances, Lesungen und Filme.

mehr
Screenshot der Seite

» »Das Traumschüff« ankert vor dem Hauptgebäude der Uni Weimar:  Summaery 2017: Fakultät Architektur und Urbanistik wartet mit einer mobilen Bühne auf, deren Bau über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert wurde.

mehr
Screenshot der Seite

» 3D-Druck-Pioniere ausgezeichnet: Im Rahmen der Erfurter Fachmesse Rapid Tech wurde zum zweiten Mal die Sieger des internationalen Designwettbewerbs »3D Pioneers Challenge« gekürt. Die »3D Pioneers Challenge« richtet sich in verschiedenen Disziplinen an Gestalter auf allen Kontinenten, die mit 3D-Druck Neuland beschreiten.

mehr
Screenshot der Seite

» Raumfüllende Projektionen. Summaery 2017: Die Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar entdeckt das Schießhaus für die Jahresschau:  Die Fakultät Medien präsentiert sich zur Summaery, der Jahresschau der Bauhaus-Universität, mit ihren drei Fachbereichen in einer bunten Mischung aus Tradition und Innovation.

mehr
Screenshot der Seite

» Chinesische Teezeremonie trifft Schiller und Bauhaus:  Interkultureller Workshop mit Gästen aus China und Taiwan an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar: Teetrinken ist die Verbindung von innen und außen, zeigte Fabian Heubel bei einer chinesischen Teezeremonie deren philosophische Dimension auf.

Screenshot der Seite

» Kartoffeln im Schloss: »Von Kartoffeln, Münzen und iPhones« erzählt die Ausstellung von Master-Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar unter dem Titel »Migration der Dinge« im Schloss Belvedere. Die Schau wurde Donnerstagabend mit einer Vernissage in der Orangerie eröffnet. 

mehr
Screenshot der Seite

» Der Wahrheit auf der Spur: Das Internet bietet mannigfaltige Möglichkeiten der Information, doch auch der Desinformation. Sogenannte Fake News gehören zu Letzteren. Sie zu entlarven, versuchen nun Wissenschaftler der Bauhaus-Uni Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Uni spielt jetzt in höherer Liga: Als 3. Einrichtung in Thüringen und 96. insgesamt wird die Bauhaus-Universität Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Dies hat die DFG-Mitgliederversammlung gestern einstimmig beschlossen. Die DFG ist die größte Forschungsförderorganisation und zentrale Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland.

mehr
Screenshot der Seite

» Vierte gemeinsame Plenarversammlung der 4ING-Fakultätentage in Weimar: Weimar ist am 6. und 7. Juli 2017 Treffpunkt der ingenieurwissenschaftlichen Elite deutscher Hochschulen:

mehr
Screenshot der Seite

» DFG nimmt Bauhaus-Universität Weimar auf: Thüringische Hochschule ist 96. Mitglied der Förder- und Selbstverwaltungsorganisation. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat ein neues Mitglied:

mehr
Screenshot der Seite

» Konzeptionelle Strenge, Backstein und Atmosphäre. Erstlingswerk: Evangelisches Gemeindehaus in Finsterwalde: Lukas Bartke und Clemens Habermann begannen die Arbeit an ihrem Erstlingswerk noch während ihres Studiums. Konzeptionelle Strenge, hoher persönlicher Einsatz und intensive Überzeugungsarbeit ließen es schließlich Realität werden. 

mehr
Screenshot der Seite

» »Architektur als Impulsgeber im ländlichen Raum«: 12. Egon-Eiermann-Preis ist entschieden: Wie kann Architektur abwanderungsbedrohten ländlichen Räumen Impulse geben und eine neue identitätsstiftende Rolle übernehmen? Zu diesem Thema suchte der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Egon-Eiermann-Preis in seiner 12. Auflage visionäre Konzepte. 

mehr
Screenshot der Seite

» Rapid Tech 2017 - Die additive Revolution ist in vollem Gang: Ganz gleich, ob für Prototypen, Produktionsmittel, Werkzeuge, Gussformen oder industrielle Endprodukte – Die Additive Fertigung birgt viele Chancen in Bezug auf schnelle Produktentwicklung, optimierte Produktion und Leichtbau. Die Rapid.Tech in Erfurt bot hierzu hochkarätige Vorträge branchenspezifisch im Fachkongress sowie Neuheiten und Anwendungen auf der Fachmesse

mehr
Screenshot der Seite

» ENDLICH! SO KÄMPFT ERFURT FÜR GUTE LUFT: Straßenlärm und dicke Luft sind in Erfurt allgegenwärtig. Das soll sich nun ändern. Dazu entwickelte die Bauhaus-Uni Weimar ein neues System, mit dem Ampeln intelligenter geschaltet werden sollen. So werden lange Standzeiten und hoher Schadstoffausstoß vermieden.

mehr
Screenshot der Seite

» Ohren auf für die Kunst: Die documenta im Radio: In diesem Jahr setzt die documenta verstärkt auf akustische Medien. Dafür arbeitet sie auch verstärkt mit dem Deutschlandfunk zusammen. In einer Zeit der nie versiegenden Bilderflut haben wir das Sehen verlernt. Das meint zumindest der d14-Kurator Bonaventure Soh Bejeng Ndikung. 

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Uni bei Kurzfilmfestival in Hamburg ausgezeichnet:  Christoph Eder und Jonas Eisenschmidt von der Bauhaus-Universität Weimar haben den deutschen Wettbewerb beim Internationalen Kurzfilmfestival in Hamburg gewonnen

mehr
Screenshot der Seite

» Ein Stück documenta in Berlin: Am Wochenende wurde SAVVY FUNK feierlich eröffnet, mit Ansprachen unter anderem von Adam Szymczyk (künstlerischer Leiter der documenta 14) und Bonaventure Soh Bejeng Ndikung (Kurator im Team der documenta 14) und DJ-Sets bis sechs Uhr morgens. Noch bis 8. Juli ist der idyllisch im Wedding gelegene Kunstraum SAVVY Contemporary zu einer Radio-Station umfunktioniert.

mehr
Screenshot der Seite

»Die Documenta wird funky: »Savvy Funk«, das deutsche Radioprogramm der Documenta 14, sendet vier Wochen lang 24 Stunden am Tag – Elke Buhr hat den Hörtest gemacht. Neun Radiostationen in aller Welt bestreiten über die gesamte Laufzeit der Documenta in Athen und Kassel, also von April bis 17. September, für jeweils vier Wochen das Radioprogramm zur Documenta 14. 

mehr
Screenshot der Seite

» Lange Nacht des wissenschaftlichen Schreibens: Bis Mitternacht zeigte sich die Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar am Donnerstag ungewöhnlich belebt. Die zum dritten Mal veranstaltete »Lange Nacht der wissenschaftlichen Schreibens« erfuhr in ihren zahlreichen Workshops, Vorträgen, Filmen, Hörspielen nach Eröffnung durch Uni-Präsident Winfried Speitkamp und Bibliotheksdirektor Frank Simon-Ritz hervorragende Resonanz.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Startup »Heyfair« zweifach bei Thüringer Investor Days ausgezeichnet: Im Rahmen der Thüringer Investor Days in Erfurt konnte sich das Weimarer Startup »Heyfair« beim Elevator Pitch gegen 20 internationale Konkurrenzprojekte durchsetzen. 

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer bei Regatta der Betonkanus: Bereits zum 12. Mal beteiligte sich die Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar erfolgreich an der Betonkanu-Regatta, die diesmal am 9. und 10. Juni in Köln stattfand.

mehr
Screenshot der Seite

» »Bewegtes Land« - Kunst für Fahrgäste in rasenden ICEs: Das Kunstfest Weimar will das Saaletal in eine 30 Kilometer lange Bühne verwandeln. Die Zuschauer: Fahrgäste in ICEs, die am 26. und 27. August durch die Landschaft zwischen Jena-Paradies und Naumburg rasen.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer senden zur documenta: Für die Dauer der documenta 14 stellen neun Radiosender aus verschiedenen Ländern unter dem Titel »Every Time A Ear di Soun« eine weltweite Kunstausstellung im Radio zusammen. 

mehr
Screenshot der Seite

» 17. Juni bis 8. Juli: documenta on air – Liveprogramm in und aus Berlin: documenta 14 und Deutschlandfunk Kultur eröffnen dreiwöchige Radiokunstausstellung: Nach Athen und Kassel eröffnet die documenta 14 in Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur einen weiteren Spielort: Der Kunstraum SAVVY Contemporary in Berlin wird zum Funkhaus für ein dreiwöchiges künstlerisches Radioprogramm.

mehr
Screenshot der Seite

» Telemedizin als Lebensretter: Auf dem Gipfel in Ludwigshafen dreht sich alles um die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Viele ethische Fragen sind offen: In einem Krankenhaus in Jülich liegt ein Patient mit Blutvergiftung. Da schaut die Bundeskanzlerin vorbei und wünscht über eine Kamera von Ludwigshafen aus gute Besserung. Angela Merkel informiert sich am Dienstag auf dem Digitalgipfel über die Vernetzung im Gesundheitswesen. 

mehr
Screenshot der Seite

» Virtual Reality und Gamifikation: Die Zukunft des Einkaufens: Produkte in 360 Grad-Ansicht betrachten und durch virtuelle Ladengeschäfte wandeln – so sieht die Zukunft des Online-Handels aus. Davon ist zumindest Anna Rojahn, Gründerin und Geschäftsführerin von Fast Forward Imaging überzeugt. 

mehr
Screenshot der Seite

» Steinfiguren im Halberstädter Dom Jeder Krümel muss geschützt werden: Die Heiligen haben Jahrhunderte, Kriege, Wind und Wetter überstanden, aber sie haben gelitten. Die 14 etwa lebensgroßen, einst sehr farbenfrohen Sandsteinfiguren im Hohen Chor des Halberstädter Doms sind so beschädigt, dass eine Restaurierung bis jetzt unmöglich ist: Das Verfahren dafür muss erst noch erfunden werden.

mehr
Screenshot der Seite

» Neues DIYBio-Netzwerk startet: Mehr Austausch und Aufklärung über wissenschaftliche Experimente im Bereich DIY-Biologie will ein neues europäisches Netzwerk erreichen. Hacks, Visionen und Erfahrungen austauschen – das wollen die Initiatoren eines neuen Biohacking-Netzwerks. Das DIYBio Network bringt dafür verschiedene Personen und Institutionen aus Wissenschaft, Kunst und der Maker-Community zusammen.

mehr
Screenshot der Seite

» Environmental Design Strategies. Anmeldung zur Bauhaus Summer School in Weimar: Vom 6. August bis 1. September 2017 findet in Weimar die Bauhaus Summer School statt. Zahlreiche Kurse und ein umfangreiches Abendprogramm werden den über 300 Studierenden und Graduierten aus der ganzen Welt auf dem Campus der Bauhaus Universität geboten. 

mehr
Screenshot der Seite

» Der Filmwettbewerb zur Wurfsendung. Die Gewinner 2017: Die Siegerfilme stehen fest! 100 Filme wurden für den ersten "Ton sucht Bild" Wettbewerb unserer »Wurfsendung« eingereicht. Elf Filme wurden prämiert. 

mehr
Screenshot der Seite

» Juste un Clou — Der erste Griff. Vier Kreative erklären, wie die ersten Schritte ihres Designprozesses aussehen: Aller Anfang ist … entscheidend. Wie wichtig der erste Eindruck, die erste Berührung oder der erste Gedanke oftmals im Leben ist, davon kann jeder ein Lied singen. Für Künstler und Designer ist der erste Griff der erste Funke einer Idee im Gestaltungsprozess sogar die Basis ihrer Arbeit. 

mehr
Screenshot der Seite

» Weimar: Wie die Qualle mit Hilfe von Sensoren ihre Farbe wechselt:  Wenn das Kinder- und Jugendballett »Die kleine Meerjungfrau« am Sonntag, 4. Juni, 16 Uhr, seine Premiere am Theater Altenburg erlebt, ist daran auch die Bauhaus-Uni Weimar beteiligt. Für die Aufführung haben Studierende aus Medieninformatik und der Fakultät Kunst und Gestaltung interaktive Kostüme entwickelt. 

mehr
Screenshot der Seite

» NSU-Kunstprojekt »UweUwe«. Winzerla, wo die Sonne noch immer scheint: In Jena ist der Nationalsozialistische Untergrund entstanden. Auch unser Autor kommt von dort. Besuch an einem Ort, an dem die Erinnerungen langsam verschwinden. Ich sitze auf einer Bank in Winzerla. Es ist hier überall grün und nicht mehr so grau wie in dem Winzerla der Neunzigerjahre, dem meiner Kindheit. 

mehr
Screenshot der Seite

» Beton zum Schwimmen bringen: Seit Monaten fiebern Studenten des F.A.Finger-Instituts für Baustoffkunde auf die bevorstehende Betonkanu-Regatta am 9. und 10. Juni in Köln hin. Ob die selbst entwickelten und gebauten Boote seetauglich sind, wird ein Testlauf am Mittwoch, 24. Mai, 13.30 Uhr auf dem Weimarhallenpark-Teich zeigen.

mehr
Screenshot der Seite

» Wlan fürs Stapelhaus - [s.i.g.] sponsert Architekturprojekt der Bauhaus Universität Weimar: Arbeitsräume für drei bis vier Studenten, ausgeführt in stapelbaren Modulen und gebaut mithilfe von innovativen und nachhaltigen Leichtbaustoffsystemen: So lässt sich in Kürze das Projekt »E3- Das Stapelhaus« der Bauhaus Universität Weimar beschreiben.

mehr
Screenshot der Seite

» Preis für Kurzfilme:  Studierende der Bauhaus-Universität durften sich auf der Abschluss-Gala des 11. FullDome Festivals im Zeiss-Planetarium Jena über JanusAwards für ihre herausragenden 360-Grad-Produktionen freuen.

mehr
Screenshot der Seite

» Arbeitsschutzpreis an Thüringer Erfinder und Unternehmen: Der Thüringer Arbeitsschutzpreis geht in diesem Jahr an die Bauhaus-Universität in Weimar und die Firma Wago in Sondershausen. Die Preisträger erhalten am Montag in Erfurt jeweils eine Medaille und je 1.500 Euro, teilte das Arbeitsministerium mit. 

mehr
Screenshot der Seite

» Festival endet mit Preisregen: Der Animationsfilm »Trial & Error« von Antje Heyn hat am Samstag den mit 1500 Euro dotierten Hauptpreis des 19. Kurzfilmfestivals Backup gewonnen. Der Film schaffe es, in nur fünf Minuten eine wunderschöne Geschichte zu erzählen, so die Begründung der Jury. Ein weiterer Jurypreis ging an den Super8-Film »Veterok« von Andreas Kersten, Gunnar Grah und Florian Rau, heißt es in einer Mitteilung der Bauhaus-Universität. 

mehr
Screenshot der Seite

» Arbeitsschutzpreis für Uni in Weimar und Firma Wago: Der Thüringer Arbeitsschutzpreis geht in diesem Jahr an die Bauhaus Universität in Weimar und die Firma Wago in Sondershausen. Die beiden Preisträger erhalten am Montag in Erfurt jeweils eine Medaille und je 1500 Euro, wie das Arbeitsministerium am Sonntag mitteilte.

mehr
Screenshot der Seite

» Schreibnacht in Uni-Bibliothek: Die Bauhaus-Universität Weimar lädt am 15. Juni ab 18 Uhr zur dritten »Langen Nacht des wissenschaftlichen Schreibens« ein. Die Universitätsbibliothek bleibt an diesem Tag bis 24 Uhr geöffnet.

mehr
Screenshot der Seite

» Innovation aus Weimar in Berlin: Eine Innovation aus ihrem Haus, die in Kooperation mit Partnern entstanden ist, hat die Materialforschungs- und Prüfanstalt (MFPA) an der Bauhaus-Uni gestern auf dem Innovationstag Mittelstand des Bundeswirtschaftsministeriums präsentiert. 

mehr
Screenshot der Seite

» Wie viel Winnetou steckt in uns allen? Mit der Theater-Performance »Winnetou360« eröffnen Kreative der Bauhaus-Uni das Jenaer Fulldome-Festival.  Zum Auftakt des 11. FullDome Festivals im Zeiss Planetarium Jena entführte Produzent Micky Remann, an der Bauhaus-Universität Weimar Professor für Immersive Medien, die Gäste in den Kopf von Karl May.

mehr
Screenshot der Seite

» Thüringerin bringt musikalischen Dokumentarfilm ins Kino: Die Weimarerin Julia Irene Peters bringt ihren musikalischen Dokumentarfilm »Sing it loud – Luthers Erben in Tansania« ins Kino.

mehr
Screenshot der Seite

Tagung »The Mediocene« untersucht Auswirkungen medialer Eingriffe auf Transformation der Erde: Vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 veranstaltet das Internationale Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) die Tagung »The Mediocene«. 

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Wanderausstellung zu Radiokunst: Die Kulturstiftung des Bundes hat eine Förderung von bis zu 250.000 Euro für eine Wanderausstellung zum Thema Radiokunst bewilligt. Entstehen soll ein künstlerisch gestalteter Parcours, in dem die Besucher insgesamt 200 ausgewählte Arbeiten internationaler Radiokunst flanierend erkunden können, teilte die Bauhaus-Universität in Weimar mit. 

mehr
Screenshot der Seite

» Poetryfilmpreis wird zum zweiten Mal vergeben:  Die Literarische Gesellschaft Thüringen und das »backup.Festival« der Bauhaus-Uni Weimar vergeben zum zweiten Mal den »Weimarer Poetryfilmpreis«. Aus der engen Kooperation der Internetplattform Poetryfilmkanal mit dem Weimarer Kurzfilmfestival backup der Bauhaus-Universität entstand die Idee zur gemeinsamen Ausschreibung eines Poetryfilmpreises. 

mehr
Screenshot der Seite

» Karrieremesse in Weimarer Bauhaus-Uni bittet zum Speed-Dating: Über 60 Unternehmen werben zur Jubiläumsauflage der Firmenkontaktmesse der Universität um künftiges Fachpersonal. Um halb elf am Vormittag ist es noch möglich, entspannt auf dem Gang zu sitzen. Der größte Teil der Zielgruppe der zehnten Firmenkontaktmesse des Careers Service der Bauhaus Universität sitzt wohl gerade in Vorlesungen.

mehr
Screenshot der Seite

» Forschung zur Stadtplanung: Nachwuchswissenschaftler an der Bauhaus-Uni Weimar forschen seit April mit Partnern in Schweden, Spanien und der Slowakei im Kooperationsprojekt »UrbanHist | History of European Urbanism in the 20th Century«.

mehr
Screenshot der Seite

» Vortrag im Stadtteilzentrum: Die Stadt Gotha durchlebte in den vergangenen Jahrzehnten einen tiefgreifenden sozialen Wandel: Die Einwohnerzahlen gingen vor allem in den ersten Jahren nach der Wende zurück und haben sich nun stabilisiert.

mehr
Screenshot der Seite

» Entwürfe zur Entwicklung des Campus: Zum dritten Mal findet an der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Uni heute und morgen das Symposium »Bauhaus Open« statt.

mehr
Screenshot der Seite

» Gedruckte Organische Photovoltaik: OPV Solar-Schirme spenden Energie auf der Außenhaut des Thüringer Klima-Pavillons: Unter dem Motto »Blütezeit Apolda« startet Ende April die Landesgartenschau Thüringen in Apolda. In diesem Rahmen weiht das Land Thüringen seinen »Klima-Pavillon« ein, welcher zunächst der Landesgartenschau als Ausstellungsfläche dient und im Anschluss daran auch auf weiteren Veranstaltungen in Thüringen zum Einsatz kommen wird.

mehr
Screenshot der Seite

» Über die Identitätssuche der Stadtzentren: Ungeachtet der aktuellen Diskussionen um die Weiter- oder Nachnutzung der Bauwerk-Halle am Pferdemarkt, wird es auch in diesem Sommer eine Veranstaltungsreihe des Oldenburger Forums für Baukultur geben. Das zentrale Thema 2017 lautet: Wo bleibt die Mitte?

mehr
Screenshot der Seite

» Apolda European Design Award. Das Salz in der Textilwelt: Ob verrückt, schrill, experimentell, verspielt oder klassisch - junge Designer »kämpfen«, wie Peter Paul Polte, Präsident des Europäischen Modeinstituts, sagte, »um die Zukunft der Schönheit«. Aller drei Jahre tun sie dies auch in Thüringen, wenn im Land der Kreativwirtschaft der Apolda European Design Award ausgetragen wird.

mehr
Screenshot der Seite

» DRADIO - DEUTSCHLANDFUNK KULTUR/1010: Woche vom 15.05. bis 21.05.2017: Rundfunkprogramm Deutschlandfunk Kultur – 20. Woche vom 15.05. bis 21.05.2017

mehr
Screenshot der Seite

» 60 Aussteller kommen zur Jobmesse: Bereits zum zehnten Mal organisiert der Careers Service der Bauhaus-Universität Weimar die Firmenkontaktmesse auf dem Campus. Komplettiert wird das Angebot zum Karrieretag am 17. Mai durch das Rahmen- und Vortragsprogramm rund um Berufseinstieg und Existenzgründung.

mehr
Screenshot der Seite

» Großprojekt zu schnellwachsenden Städten in Äthiopien: Hochschulkooperation zur Entwicklung von Planungsmethoden für urbane Projekte in Äthiopien. »Integrated Infrastructure« heißt das Forschungsprojekt, das das »Emerging City Lab – Addis Abeba« (ECL-AA) auf den Weg gebracht hat.

mehr
Screenshot der Seite

» Symposium an der Bauhaus-Universität Weimar: Rurbane Landschaften: Vom 29. bis 30. Juni findet an der Bauhaus-Universität Weimar ein Symposium unter dem Titel »Rurbane Landschaften. Perspektiven des Ruralen in einer urbanisierten Welt« statt. Dabei soll die urbane Perspektive auf das Ländliche, die oft eher abwertend oder verklärend ausfällt, gebrochen werden.

mehr
Screenshot der Seite

» Das Bauhaus in Tel Aviv: Fotografien von Ingrid Botschen und Michael Craig Palmer aus Tel Aviv sind unter dem Titel »The Stuff of Life – Der Stoff des Lebens« in einer Ausstellung im Hauptgebäude der Bauhaus-Universität in der Geschwister-Scholl-Straße 8 noch bis zum 6. Mai zu sehen.

mehr
Screenshot der Seite

» Ausbildung in Teilzeit ist möglich: Experten geben Tipps zu Lehre und Studium: TLZ-Telefonaktion: Thüringer Experten aus Handwerk, Industrie, Verwaltung und Forschung beantworten Leserfragen zu Lehre und Studium.

mehr
Screenshot der Seite

» Ein digitaler Laufsteg für junge Modeschaffende: Im Vorlauf des Apolda European Design Awards 2017 werden heute in Weimar 32 Kurzfilme zu den Kollektionen gezeigt. »Jeder Film ist ein kleines Meisterwerk«, sagt Alexandra Janizewski, die Kulturmanagerin der Weimarer ACC-Galerie über die insgesamt 32 kurzen Videos, die heute Abend in der Weimarer Notenbank zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden.

mehr
Screenshot der Seite

» EU-Forschungsprojekt zu einer europäischen Geschichte der Stadt- und Raumplanung im 20. Jahrhundert: Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler an der Bauhaus-Universität Weimar forschen seit April 2017 gemeinsam mit Partnern in Schweden, Spanien und der Slowakei im Kooperationsprojekt »UrbanHist | History of European Urbanism in the 20th Century«.

mehr
Screenshot der Seite

» Experten blicken auf Ländliches: Das Symposium »Rurbane Landschaften. Perspektiven des Ruralen in einer urbanisierten Welt« richtet das Institut für Europäische Urbanistik (IfEU) der Bauhaus-Uni Ende Juni ein. Experten verschiedener Disziplinen thematisieren aus dem Blickwinkel des Ländlichen heraus produktive und zukunftsfähige Beziehungen zwischen dem Urbanen und dem Ruralen in »rurbanen Landschaften«.

mehr
Screenshot der Seite

» Die Geburtsstunde des modernen Entertainments: Am 30. Oktober 1938 schockte der Autor Orson Welles die Amerikaner mit einem Hörspiel, in dem er die Eroberung der Welt durch Mars-Menschen vortäuschte. Die Legende besagt, dass es im Anschluss eine Massenpanik gab. Es war einer der ersten Fälle von Fake News.

mehr
Screenshot der Seite

» Mehr Bauhaus, mehr Universität und mehr Weimar wagen«:  Feierliche Amtseinführung: Professor Winfried Speitkamp ist erster Präsident der Bauhaus-Universität. »Mehr Bauhaus wagen, mehr Universität wagen und mehr Weimar wagen«: So formulierte Professor Winfried Speitkamp, erster Präsident der Bauhaus-Universität Weimar, seinen programmatischen Anspruch. 

mehr
Screenshot der Seite

» Mehr als ein Buch des Bauhaus-Meisters Johannes Itten: Die Bibliothek der Bauhaus-Uni erwirbt ein kunstvolles Tagebuch von Johannes Itten. Spenden ermöglichten Kauf. »Das ist wirklich typisch Itten«, sagt Frank Simon-Ritz, der Direktor der Bibliothek an der Bauhaus-Universität Weimar, lächelnd. Und dabei spricht er nur über das Inhaltsverzeichnis des neu erworbenen Tagebuches von Johannes Itten.

mehr
Screenshot der Seite

» Datensicherheit: Crytch: In Zeiten digitalisierter Kommunikation ist Privatsphäre ein sensibles und komplexes Thema geworden. Immer wieder werden Fälle bekannt, bei denen Informationen nicht nur den Adressaten, sondern auch unerwünschte dritte Parteien erreicht haben.

mehr
Screenshot der Seite

» Innovative Bauwerksinstandsetzung: Ein Forscherteam der Professur Bauchemie und Polymere Werkstoffe sowie dem F. A. Finger-Institut für Baustoffkunde der Bauhaus-Universität Weimar befasst sich im Forschungsprojekt »nuBau« mit der nutzerorientierten Bausanierung sowie dem Folgeprojekt »nuBau-Transfer« mit der Entwicklung innovativer Materialien für die Bauwerksinstandsetzung.

mehr
Screenshot der Seite

» Studenten wollen alte Gerberei aus dem Dornröschenschlaf holen: Projekt zu verfallendem Gebäudekomplex an der Bad Tennstedter Stadtmauer wird Abschlussarbeit an der Bauhaus-Uni. Auf Entdeckungstour in einer Ruine waren am Mittwoch acht Studenten der Bauhaus-Universität Weimar. Die angehenden Architekten erkundeten das Gebäudeensemble an der Stadtmauer beim Osthöfer Tor.

mehr
Screenshot der Seite

» Wanderausstellung: Karriere statt Barriere: Dem Thema der Wissenschaftskarrieren von Frauen widmet sich eine neue Wanderausstellung, die heute um 17 Uhr im Uni-Campus-Foyer in der Carl-Zeiß-Straße eröffnet wird. 

mehr
Screenshot der Seite

» Die Vizepräsidentinnen stehen für Kontinuität und Neuanfang an der Bauhaus-Uni Weimar: Das neue Präsidium der Bauhaus-Uni ist mit den Professorinnen Dr. Jutta Emes und Dr. Nathalie Singer komplett. Das neue Präsidium der Bauhaus-Universität Weimar steht fest.

mehr
Screenshot der Seite

» TLZ-Gastbeitrag: Frank-Simon Ritz über die Zukunft des Lesens:  Der Direktor der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar, Frank Simon-Ritz, zur Zukunft des Lesens und zur Zukunft des Buches.

mehr
Screenshot der Seite

» Amtseinführung: Erstmals leitet seit dem 1. April ein Präsident die Bauhaus-Universität Weimar: Prof. Dr. Winfried Speitkamp. Der Historiker war im Juni 2016 vom Universitätsrat gewählt worden und tritt nun mit Beginn des Sommersemesters 2017 sein Amt an.

mehr
Screenshot der Seite

» Modernste Techniken erproben: Modernste Techniken im Bereich Bauingenieurwesen und Medieninformatik kennenlernen und selbst ausprobieren – das können Mädchen und Jungen ab Klassenstufe 10 am 27. April. Dann nämlich veranstaltet die Bauhaus-Universität Weimar für sie einen fachübergreifenden Workshop.

mehr
Screenshot der Seite

» Regenfilter aus Altreifen: Rund 570.000 Tonnen Altreifen fallen in Deutschland pro Jahr an. Die Hälfte davon wird von der Zementindustrie verbrannt, denn Altreifen besitzen mehr Energie als Kohle. Die andere Hälfte wird als Beimischung für Straßenbeläge oder als Füllung für Kunstrasen verwendet. Doch neuerdings kommen sie auch als Regenfilter zum Einsatz.

mehr
Screenshot der Seite

» Exzellenzcluster: Bauhaus-Universität Weimar reicht Antrag im Bereich Medientheorie ein: Mit einer Antragsskizze für die Förderung eines Exzellenzclusters beteiligt sich die Bauhaus-Universität Weimar an der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder. Am Montag, 3. April 2017, hat die Bauhaus-Universität Weimar dafür den Antrag zum Thema »Das Mediozän. Medien und planetarische Transformationen« bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingereicht.

mehr
Screenshot der Seite

» Das internationale Profil geschärft:  Großes Abschiedsfest für Bauhaus-Rektor Professor Karl Beucke. In sechsjähriger Amtszeit prägende Akzente gesetzt.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Rektor: »Es ist wichtig, dass eine Hochschule auch die Gesellschaft mit prägt«: Die Bauhaus-Universität sagt mit einem Fest »Goodbye«: Rektor Professor Karl Beucke geht in den Ruhestand. Sechs Jahre lang war Professor Karl Beucke Rektor der Bauhaus-Universität. Am morgigen Freitag wird der 66-Jährige in den Ruhestand verabschiedet.

mehr
Screenshot der Seite

» Harte Nüsse für Restauratoren: Unter dem Titel »Kurios, selten, sonderbar« lädt das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie mit dem Verband der Restauratoren und der Bauhaus-Uni zu einer Fachtagung für Restauratoren.

mehr
Screenshot der Seite

» Thüringer Hochschulen bewerben sich um Millionenförderung: Sechs Thüringer Hochschulen haben sich um eine Millionenförderung aus dem Bund-Länder-Programm »Innovative Hochschule« beworben. Laut Wirtschaftsministerium seien fünf Anträge aus dem Freistaat eingereicht worden. Zu den Bewerbern gehören die TU Ilmenau, die Bauhaus-Universität Weimar sowie die Fachhochschulen Erfurt und Nordhausen. 

mehr
Screenshot der Seite

» GRÜNE WELLE FÜR ALLE? ER REGELT IN ERFURT DEN VERKEHR: Frank Helbing kann es in seinem Job niemandem recht machen. Der Sachbearbeiter im Verkehrsamt von Erfurt ist mit dafür verantwortlich, ob Autofahrer auf einer grünen Welle durch die Landeshauptstadt rollen können oder vor Ampeln stoppen müssen.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Verlage in Leipzig: Die drei Verlage VDG Weimar, Bauhaus-Universitätsverlag und Jonas Verlag zeigen ihre Neuerscheinungen auf der Leipziger Buchmesse. Mit rund 25 Novitäten präsentieren sich die Verlage vom Donnerstag bis zum Sonntag, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

mehr
Screenshot der Seite

» Wenn Dichter Funken schlagen: »Unterm Sternenzelt – Jazz und Lyrik« in Weimar. Frank Simon-Ritz frönt heute dem »Welttag der Poesie« und freut sich schon auf die Begegnung zwischen Jazz und Lyrik.

mehr
Screenshot der Seite

» Vielzahl an Vorlesungen: An diesem Mittwoch, 22. März, findet die nächste Einführungsveranstaltung des Kollegs 50plus an der Bauhaus-Universität Weimar statt. Auch im neuen Semester, das am 3. April offiziell beginnt, können Interessierte eine Vielzahl unterschiedlichster Veranstaltungen besuchen und sich weiterbilden.

mehr
Screenshot der Seite

» Fünf Hochschulprojekte im Rennen um Elite-Wettbewerb: Thüringens Universitäten schicken fünf Projekte in die neue Runde der bundesweiten Exzellenzinitiative. Die Bauhaus-Universität in Weimar und die TU Ilmenau schlagen jeweils ein sogenanntes Exzellenzcluster vor, die Universität Jena bewirbt sich mit drei Antragsskizzen.

mehr
Screenshot der Seite

» Universität lädt Schüler zu Vorlesung:  Im elften Jahr des Weimarer Bildungsprojekts »Wissen erobern. Schülerinnen und Schüler entdecken Weimarer Bibliotheken« werden am 24. und 27. März die etwa 500 Zehntklässler der Gymnasien der Stadt Weimar und des Weimarer Lands zur gemeinsamen Vorlesung im Audimax erwartet. 

mehr
Screenshot der Seite

» Filmkunst in Sammlung: Die Sammlungen »Filmkunstarchiv Heimo Bachstein« und »Künstlerbücher« der Universitätsbibliothek Weimar wurden in das Portal »Wissenschaftliche Sammlungen« aufgenommen. 

mehr
Screenshot der Seite

» Campustag der Kinderuni in Weimar: Beim Campustag der Kinderuniversität Weimar gab es spannende Vorlesungen in den Hörsälen der Bauhaus-Universität für die zukünftigen Studenten.

mehr
Screenshot der Seite

» Marx-Denkmal: »Nicht ganz unproblematisch«. Trier erhält eine sechs Meter hohe Marx-Statue – als Geschenk der chinesischen Regierung. Im DW-Interview erklärt der Historiker Winfried Speitkamp, warum Marx-Denkmäler in Deutschland umstritten sind.

mehr
Screenshot der Seite

» Bachelor- und Masterstudiengänge beim »hit« zu Burger und Pommes:  Rund 600 Interessierte kommen zum Hochschulinformationstag. Das Mensa-Angebot leistet ein Übriges. »Ganz ehrlich, ich bin von Weimar begeistert.« Der das sagt, ist Medien-Student im 3. Semester an der Bauhaus-Universität und heißt Jaomi Oriwol.

mehr
Screenshot der Seite

» Visionen für das Westkreuz: Wie Architekten ein »Monster« zähmen:  Charlottenburg-Wilmersdorf. Sie nennen es »Spaghettimonster«. Und dass am Bahnhof Westkreuz weit mehr möglich wäre als das jetzige Gedärm an Verkehrswegen, beweisen nun junge Architekten beim Schinkel-Wettbewerb. 

mehr
Screenshot der Seite

» Stiftung Jung zeichnet Caroline Grasse aus: Die erfolgreich Videoserie »Masken« der Uni-Studentin wird bei der Klassik-Stiftung Teil der Sammlung des Neuen Museums. Mit ihrer Arbeit »Masken« (Serie aus drei Videos, Gesamtlänge 11 Minuten) hat Carolin Grasse den Preis der Stiftung Ulla und Eberhard Jung 2016 gewonnen. Zum sechsten Mal fördert sie so einen jungen Künstler der Bauhaus-Universität.

mehr
Screenshot der Seite

» Stipendien des Landes für Weimarer: Zwei Absolventen der Bauhaus-Universität haben gestern in Berlin aus den Händen von Kulturstaatssekretärin Babette Winter (SPD) und Roland Oppermann, Vorstandsmitglied der Sparkassenversicherung, die diesjährigen Landesstipendien im Bereich Bildende Kunst erhalten.

mehr
Screenshot der Seite

» Highlights aus dem CeBIT Bereich Research& Innovation: Forschungseinrichtungen bieten exklusive Einblicke in ihr Zukunftslabor.Digitale Innovationen zum Anfassen: Mit mehr als 6 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche unterstreicht der CeBIT-Schwerpunkt Research & Innovation in Halle 6 seine Bedeutung als wichtigste Schnittstelle für den Technologietransfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie. 

mehr
Screenshot der Seite

» Tagung mit 1000 klugen Köpfen: In der Weimarhalle begann gestern Mittag die Jahrestagung der renommierten Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM), die bis zum Freitag rund 1000 Mathematiker, Ingenieure und Wissenschaftler aus etlichen Nationen zusammenbringt. Ausrichter sind die TU Ilmenau (vorn links: Rektor Prof. Peter Scharff) und die Bauhaus-Universität.

mehr
Screenshot der Seite

» Offene Türen überall an der Uni: Alle Türen öffnet die Bauhaus-Universität Weimar am Samstag, 11. März, wieder für den Hochschulinformationstag »hit«. Dabei können Fragen zum Bachelor- oder Masterstudium direkt mit Fachstudienberatern, Lehrenden und Studierenden geklärt werden.

mehr
Screenshot der Seite

» Speitkamp Präsident der Bauhaus-Uni: Minister berief Nachfolger von Karl Beucke. Er will die Bauhaus-Universität Weimar als Zukunftswerkstatt bekannt und zum Synonym für experimentelles Denken machen. Gestern hat Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee Professor Dr. Winfried Speitkamp (58) zum neuen Präsidenten der Weimarer Universität ernannt. 

mehr
Screenshot der Seite

» »Oh mein Gott, ich darf Fahrrad fahren!«: Die Kanadierin Fiona Mortimer hat für ihre Fotoserie »Hidden Portraits« Menschen getroffen, die wie sie als Ausländer in Deutschland leben. Warum sind sie hier - und was für Erinnerungen tragen sie mit sich herum? Fiona Mortimer stammt aus Kanada und studiert an der Universität Weimar Media Art & Design. Für ihre Serie »Hidden Portraits« hat sie Menschen porträtiert, die wie sie als Ausländer in Deutschland leben.

mehr
Screenshot der Seite

» Graue Häuser ohne Kompromisse: Wettbewerb für Studentenwohnheim in Weimar entschieden: 1923 wurde es nach Plänen von Georg Muche als Musterhaus für die erste Bauhaus-Ausstellung realisiert: Das »Haus am Horn« in Weimar gab den pädagogischen Ideen des Bauhauses vier Jahre nach dessen offizieller Gründung eine erste bauliche Repräsentanz.

mehr
Screenshot der Seite

» Expertentagung in Weimar: Vom 6. bis 10. März findet die internationale Fachtagung der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik erstmals in Thüringen statt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Bauhaus-Universität Weimar und der Technischen Universität Ilmenau.

mehr
Screenshot der Seite

» Deutschlandradio und documenta 14 präsentieren gemeinsames Radioprojekt: Auf einer gemeinsamen Veranstaltung am 23. Februar 2017 im silent green Kulturquartier in Berlin haben Deutschlandradio und documenta 14 das gemeinsame Radioprojekt »Every Time A Ear di Soun« vorgestellt. 

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Hilfe für Dessauer Bauhaus: Dokumentation zur Rekonstruktion des Weltkulturerbes aus den 1960er-Jahren an Archiv der Moderne übergeben. Eine ebenso bedeutende wie wertvolle Schenkung hat der einstige Dessauer Stadtarchitekt Doktor Karlheinz Schlesier gestern im und für das Archiv der Moderne an die Bauhaus-Universität übergeben. 

mehr
Screenshot der Seite

» Verstörende Sequenzen aus Weimar: Zur Inszenierung der Oper »Wozzeck« von Alban Berg am Erfurter Theater haben Studenten der Weimarer Bauhaus-Universität einen Teil beigetragen. Die Videosequenzen für die Wirtshaus-Szene entstanden im Rahmen des Projektes »Klick-Klack« im Studiengang Visuelle Kommunikation der Bauhaus-Uni bei Prof. Herrmann Stamm und dem künstlerischen Mitarbeiter Jens Hauspurg.

mehr
Screenshot der Seite

» Uni Weimar erhält Förderung für intelligente Bauwerke: Die Bauhaus-Universität bekommt ein Sensoriklabor zur Entwicklung intelligenter Bauwerke. Das Thüringer Wirtschaftsministerium und der Europäische Entwicklungsfonds hätten 350 000 Euro für das Projekt zugesagt, teilte die Uni am Donnerstag mit. 

mehr
Screenshot der Seite

» Christine Hill - Assets: 18.02. - 15.04.2017 | Kunstraum Innsbruck. Die seit 1991 in Berlin lebende US-amerikanische Künstlerin Christine Hill arbeitet seit Beginn der 1990er-Jahre an dem Projekt »Volksboutique«, die erstmals 1997 auf der documenta X in Kassel der internationalen Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

mehr
Screenshot der Seite

» »Tendenzen ins Unbekannte«: Fotos zu Flucht und Vertreibung in Gera. Die Ausstellung »Tendenzen ins Unbekannte« des Geraer Kunstvereins präsentiert sieben Positionen. Mit politischer Fotokunst startet der Kunstverein Gera e.V. ins neue Ausstellungsjahr 2017. 

mehr
Screenshot der Seite

» Bestand der Uni-Bibliothek hat sich seit der Wende verdoppelt: Universitätsbibliothek der Bauhaus-Uni zieht eine erfolgreiche Jahresbilanz 2016: Deutliche Zuwächse, sowohl analog als auch digital. Insbesondere im Bereich digitaler Medien verzeichnet die Universitätsbibliothek der Bauhaus-Uni deutliche Zuwachsraten.

mehr
Screenshot der Seite

» Ausstellung der Fakultät Architektur und Urbanistik: Ihre zweite Winter-Semesterschau »go4spring« eröffnete am Dienstag die Fakultät Architektur und Urbanistik an der Bauhaus-Uni. Bis zum 19. Februar beteiligen sich 20 Professuren mit rund 30 Projekten von über 200 Studierenden.

mehr
Screenshot der Seite

» Healing Space und Clubkultur: Campus Masters im Februar gewählt: Ein Therapiezentrum in der nordirakischen Stadt Chamchamal wurde vom Publikum mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Das Projekt Healing Spaces von Pierre Lambrecht, Leon Radeljic und Gesa Diering konnte im Frühjahr 2016 gemeinsam mit dem Büro ZRS Architekten vor Ort realisiert werden. 

mehr
Screenshot der Seite

» Drohnen als Städteplaner: In Weimar arbeiten Forscher der Bauhaus-Universität an Programmen, mit denen Gebäude entworfen und Schäden analysiert werden können. Dies alles mit Hilfe von Drohnen.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Fotograf stellt auf der Sportmesse in München Porträtfotos aus: Der Weimarer Jens Hauspurg zeigt mit seinem Team auf der Sportmesse Ispo in München eine besondere Ausstellung.

mehr
Screenshot der Seite

» Förderzusage für ein »Virtuelles Labor«: Ein Gemeinschaftsprojekt von Medienwissenschaftlern, Informatikern und Bibliothekaren der Bauhaus-Universität Weimar wird für die kommenden drei Jahre mit über 600 000 Euro durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. 

mehr
Screenshot der Seite

» Winter-Werkschau der Bauhaus-Uni beendet: Eine Schneeflocke hatte als Wegweiser gedient: Am Samstag ist die Winter-Werkschau der Fakultät Kunst und Gestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar zu Ende gegangen. 

mehr
Screenshot der Seite

» Geschichten aus der Bauhaus-Uni: Interviews, Reportagen, Pitches, Fotostrecken und Illustrationen – das aktuelle Bauhaus.Journal fokussiert persönliche Erfahrungen und Sichtweisen von Studierenden, Alumni und Mitarbeitern auf das Leben an der Universität.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Universität testet unbemannte Flugsysteme in Weimar: Im Rahmen eines Forschungsprojektes wird die Bauhaus-Universität in Weimar während den Winterferien (6. bis 10. Februar) unbemannte Flugsysteme (UAV) an der Hart in Oberweimar testen. Geplant ist der Forschungseinsatz täglich zwischen 8 und 17 Uhr.

mehr
Screenshot der Seite

» Digitalisierung im Bau: Im Rahmen des Thüringer Kooperationsprojektes »Digitalisierung Wertschöpfungskette Bau« (DigiWertBau)sollen mithilfe von 3D-Modellierungssoftware ausgewählte Arbeitsprozesse in kleineren und mittelständischen Unternehmen digitalisiert und damit vereinfacht und verlässlicher gemacht werden. 

mehr
Screenshot der Seite

» Winter-Werkschau in der Bauhaus-Uni: Studenten der Bauhaus-Uni in Weimar stehen bis Samstag Rede und Antwort zu ihren Projekten. Bei der ersten Winter-Werkschau der Fakultät Kunst und Gestaltung. Wir blicken rein.

mehr
Screenshot der Seite

» SWR2 Journal am Morgen: Rezepte gegen die steigenden Kosten für Wohnraum.

mehr
Screenshot der Seite

» Erste Arbeiten der künftigen Produktdesigner: Parallel zur ersten Winter-Werkschau der Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus-Universität bekommen die Erstsemester des Studienganges Produkt-Design ihre eigene Bühne: Unter dem Titel »Kurzschluss« präsentieren sie ab Donnerstag, 2. Februar, bis einschließlich Samstag ihre ersten Arbeiten.

mehr
Screenshot der Seite

» Senioren und Demenzkranke im Mittelpunkt: Ein Forschungsprojekt der Bauhaus-Universität Weimar zum Thema »Demenz-und seniorenfreundliche Kommune« hat seinen Fokus in Rudolstadt. Studenten des Studiengangs Urbanistik forschten ein Semester lang zu diesem Themengebiet.

mehr
Screenshot der Seite

» Laborbesuch von mehr als 100 Schülern: Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler erwartet der Studiengang Medieninformatik an der Bauhaus-Universität zu seinem Schnuppertag »Bite the Bytes«. Die jungen Thüringer und Bayern haben sich zu dem Angebot angemeldet, das morgen stattfindet, teilte die Fakultät Medien in einer Presseinformation mit.

mehr
Screenshot der Seite

» Jetzt diskutieren und Lösungen finden, damit nach dem Krieg gehandelt werden kann: Die Bauhaus-Universität Weimar lädt für kommendes Wochenende deutsche, irakische, jordanische, libanesische und syrische Expertinnen und Experten aus Stadtplanung, Architektur und Geschichtswissenschaft zum Gespräch über den Wiederaufbau von kriegszerstörten Städten ein.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Fakultät lässt tief blicken: Studierende der Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar laden erstmals zur Winter Werkschau ein: Vom 2. bis 4. Februar öffnen die Studierenden ihre Arbeitsräume und Ateliers und präsentieren die Arbeiten des laufenden Semesters.

mehr
Screenshot der Seite

» 32 Stadtwerke bauen E-Ladenetz: 32 Thüringer Stadtwerke und Energieversorger wollen das deutschlandweit erste flächendeckende Ladenetz in einem Bundesland aufbauen: das E-Mobility-Ladenetz. 

mehr
Screenshot der Seite

» Zellen und Zellverbände als Rückzugs- und Zufluchtsorte: Master-Studenten der Fakultät Architektur und Urbanistik an der Bauhaus-Uni Weimar beschäftigten sich intensiv mit der Dorfkirche von Obergrunstedt.

mehr
Screenshot der Seite

» Ausstellung in der Kirche zu Obergrunstedt: Mit Hochdruck arbeiteten am Freitag sechs Masterstudierende der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Uni in der Kirche Obergrunstedt an ihrer Projektpräsentation. 

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Uni bei großen Messen: Bei vier wichtigen Fachmessen will die Weimarer Bauhaus-Universität in diesem Jahr unter anderem innovative Projekte präsentieren.

mehr
Screenshot der Seite

» Buch würdigt Schenkung Bachstein: Ihr Buch »Kino-Enthusiasmus – Die Schenkung Heimo Bachstein« stellten die Herausgeber Katrin Richter und Volker Pantenburg am Mittwoch in der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar vor.

mehr
Screenshot der Seite

» Temporäres Restaurant aus Recyclingmaterial: Die »Lücke« war ein temporäres Restaurant in Weimar, realisiert im Rahmen einer Abschluss­arbeit am Lehrstuhl Bauformenlehre der Bauhaus-Universität Weimar. In einer Baulücke entstand ein interdisziplinäres Projekt. 

mehr
Screenshot der Seite

» Junge Regisseure zeigen in Freiburg ihren Film Research Refugees über die sogenannte Flüchtlingskrise:Was bedeutet Flucht? Was ist die deutsche Identität? Mit ihrem Projekt Research Refugees stellen junge Filmemacher an der Uni Freiburg einen Dokumentarfilm vor, der die sogenannte Flüchtlingskrise thematisiert und Einzelschicksale vorstellt.

mehr
Screenshot der Seite

» Ausstellung mit Parallelen zu Weimar: Die Wanderausstellung zur Route der Industriekultur des Regionalverbandes Ruhr macht vom 9. Januar bis zum 9. Februar Station im Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar. Insgesamt 20 Informationstafeln informieren in deutscher und englischer Sprache über die industrielle Kulturlandschaft der Metropole Ruhr und ihre Entwicklung.

mehr
Screenshot der Seite

» Identität und Erbe - Termine in Weimar und Berlin: Unter dem Titel »Identität und Erbe«  erforscht das gemeinsame Graduiertenkolleg der Bauhaus Universität Weimar und der TU Berlin kritisch die Konstruktionen eben von Identität und Erbe, die auf Bauwerken und Orten gründen.

mehr
Screenshot der Seite

» Abendmahlkirche oder Kunstgalerie: Studenten geben Impulse in Vogelsberg. Pfarrerin Denise Scheel will im Frühjahr zu einer Bürgerversammlung einladen. Dann sollen alle Nutzungsvorschläge vorgestellt werden. Das Abendmahl wird in den Kirchen als Sakrament gefeiert und als Höhepunkt christlichen Lebens bezeichnet. 

mehr
Screenshot der Seite

» Modellhafte Forschung in Weimar: Mithilfe computergestützter Verfahren soll die Planung von Neubau- und Sanierungsmaßnahmen in Städten optimiert werden. Das fakultätsübergreifende Forschungsprojekt der Bauhaus-Uni setzt an der Schnittstelle zwischen den Ingenieurwissenschaften und der Medieninformatik an.

mehr
Screenshot der Seite

» Vom Gotteshaus zur Agrarmarkthalle mit Social Cooking: Ausstellung in der Bauhaus-Universität widmet sich der Umnutzung leerstehender Kirchengebäude in Thüringen.

mehr
Screenshot der Seite

» Berliner Gespräch zu Weimarer Moderne: Die »Weimarer Kontroversen« – eine gemeinsame Reihe der Klassik-Stiftung und des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung an der Bauhaus-Uni im Vorfeld des Bauhaus-Jubiläum 2019 – sind morgen zu Gast in der Thüringer Vertretung in Berlin. 

mehr
Screenshot der Seite

» Ideen für leer stehende Kirchen: Ideen für leer stehende Kirchengebäude haben Architekturstudierende der Bauhaus-Universität Weimar im Rahmen des diesjährigen Einführungskurses entwickelt. Von heute an präsentiert eine Ausstellung, die um 20 Uhr im Hauptgebäude eröffnet wird, die Entwürfe.

mehr
Screenshot der Seite

» Warum es immer mehr zu feiern gibt: Der künftige Präsident der Bauhaus-Universität Weimar, Professor Winfried Speitkamp, wird am morgigen Dienstag im Rahmen der Ringvorlesung »Identität und Erbe« einen Vortrag über historische Jubiläen und ihre Bedeutung für die gesellschaftliche Identität halten.

mehr
Screenshot der Seite

» Hier gibt's ein Stück Bauhaus zu kaufen: »Kauf dir ein Stück Bauhaus« - unter diesem Motto präsentierten am Samstag Studierende der Bauhaus-Universität Weimar ihre Designprodukte. 

mehr
Screenshot der Seite

» Schauspieler bietet Plattform für junges Weimarer Design: Mark Pohl, aufgewachsen in einem rustikal eingerichtetem Bauernhof an der Loreley, lebte bei der Einrichtung seine Vorliebe für feines Design aus, und dabei vor allem solches von Studenten und Absolventen der Bauhaus-Universität.

mehr
Screenshot der Seite

»Schuh für das Pferd« - Weimarer Studentin für Hufeisen-Alternative ausgezeichnet: Eine Absolventin der Bauhaus-Universität Weimar hat in Frankfurt (Main) einen Innovations-Wettbewerb gewonnen. Sie entwickelte eine Alternative zum Hufeisen.

mehr
Screenshot der Seite

» Vom Notenbank-Dach bis Niedergrunstedt: Kaum unterschiedlicher könnten sie sein – die Advents- und Weihnachtsmärkte, die an diesem Wochenende in und um Weimar stattfinden. Bauhaus-Universität: »Kauf Dir ein Stück Bauhaus!« heißt es Samstag 10 bis 18 Uhr. Fast 80 Studierende, Alumni und Mitarbeiter der Uni bieten im Haupt- und weiteren Gebäuden Unikate, Kleinstserien und Handgefertigtes.

mehr
Screenshot der Seite

» Skulptur für Eingangsbereich der Zentralklinik Bad Berka: Im Frühjahr hatte die Zentralklinik Bad Berka in Kooperation mit der Bauhaus-Universität Weimar einen Wettbewerb für die Gestaltung des Eingangsbereichs der Klinik gestartet. Zehn Künstler aus der Region hatten sich beteiligt.

mehr
Screenshot der Seite

» Fotografische Positionen von Absolventen der Bauhaus-Uni: Ihre neue Ausstellung eröffnete am Samstagabend die Galerie Eigenheim im Gärtnerhaus im Weimarhallenpark. Unter dem Titel » Diskrete Mechanismen« sind »Sieben fotografische Positionen« von Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar zu bewundern

mehr
Screenshot der Seite

» Kreative Produkte aus Thüringen: Bei Ihnen steht demnächst ein Geburtstag an und Sie haben immer noch keine Idee für ein passendes Geschenk? Versuchen Sie es doch mal mit etwas Ausgefallenem! In unserer neuen Serie »Kreative Produkte aus Thüringen« stellen wir Ihnen Kreatives für jeden Anlass vor. 

mehr
Screenshot der Seite

» Spaziergang zu Stätten des Welterbes: Das 20-jährige Jubiläum der Verleihung des Unesco-Welterbe-Status‘ an die Gründungsorte des Bauhauses in Weimar nimmt die Bauhaus-Uni zum Anlass für eine Sonderführung. Der besondere Spaziergang führt an diesem Sonntag durch die seit 1996 zum Unesco-Weltkulturerbe gehörenden Gebäude. 

mehr
Screenshot der Seite

» Brüder gewinnen BBS Designwettbewerb: Die Sieger des von BBS ausgelobten Designwettbewerbs stehen fest: Davide und Dario Dornauer haben die Juroren mit ihrem Konzept der »Speichenfelge von heute« überzeugt und teilen sich als Erstplatzierte das ausgelobte Preisgeld von 10.000 Euro. Die beiden Brüder Davide und Dario Dornauer studieren aktuell an deutschen Hochschulen: Davide Dornauer befasst sich mit Produktdesign an der Bauhaus Universität in Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Paket der Zukunft kommt aus Weimar: Mit »Air Parcel« könnte Anne Groß das Postpaket der Zukunft erfunden haben. Die Erfindung der Produkt-Design-Studentin war bei weltweitem Wettbewerb erfolgreich. Jetzt folgt der Pilotversuch mit Praxistest.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Kontroversen in Berlin: Die »Weimarer Kontroversen« sind am 16. Dezember Gast in der Thüringer Vertretung in Berlin. Kunsthistoriker, Stadtplaner, Sozialwissenschaftler, Architekten und Politiker stellen das international bedeutende Projekt der Weimarer Topographie der Moderne vor.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Gründer gewinnen Preis: Mit dem StartGreen Award 2016 ist das Start-up von Alexander Hollberg, Philipp Hollberg, Sebastian Dominguez und Milen Ivanov für seine Gründungsidee ausgezeichnet worden. Die jungen Gründer sind von der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Mehr als büffeln: Engagement im Studium hat Vorteile: Uni bedeutet nicht nur Stundenpläne und Prüfungen. Thüringens Hochschulen bieten jungen Leuten Möglichkeiten, sich zu engagieren. Wer sie nutzt, hat auch im Studium einen Vorteil

mehr
Screenshot der Seite

» Neues Institut am DLR: Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Jena wird das »Institut für Smart & Big Data« gegründet. Nach Fertigstellung sollen rund 150 Mitarbeiter nach Wegen zum Umgang mit großen Datenmengen forschen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) will jährlich sieben Mio. Euro zur Verfügung stellen.

mehr
Screenshot der Seite

» Neue Shopping Ära durch Virtual Reality. Fast Forward Imaging präsentiert Virtual Commerce Lösungen für den Einzelhandel:Die Technologie des Berliner Start-ups Fast Forward Imaging basiert auf einem Patent der Bauhaus Universität Weimar, welches für den Bereich der Produktfotografie weiterentwickelt wurde

mehr
Screenshot der Seite

» Alternativen für eine endliche Ressource: Keine andere Ressource wird so sehr unterschätzt wie der Sand. Er steckt in allem, von der Zahnpasta bis zum Beton. Zwar entsteht er durch Verwitterung ständig neu, doch längst nicht schnell genug: Derzeit verbraucht die Menschheit doppelt so viel Sand, wie alle Flüsse dieser Erde an Nachschub liefern. Schon heute sind in einigen Regionen die Reserven aufgebraucht.

mehr
Screenshot der Seite

» Verwirrende Momente in Partnerschaft: Eine Studentin der Weimarer Bauhaus-Uni hat den »Pinball 2016«, einen der wichtigsten Nachwuchs-Hörspielpreise der ARD, gewonnen. Vivien Schütz, seit 2014 im Masterstudiengang Medienkunst/Mediengestaltung, wurde in Karlsruhe für ihr Hörspiel »Die mit Dinkel« ausgezeichnet.

mehr
Screenshot der Seite

» Die besten Fotografen prämiert: Das International Office der Bauhaus-Universität zeichnete die besten Arbeiten seines Fotowettbewerbs »places – faces – traces« aus. Gesucht waren Fotografien, die Impressionen vom Studien- oder Praktikumsort im Ausland widerspiegeln.

mehr
Screenshot der Seite

» Regenfilter aus recycelten Reifen: Forscher der Bauhaus-Universität Weimar testen Pilotanlage: Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Firma Lauterbach-Kießling GmbH sowie der PVP Triptis GmbH entwickelten Forscher der Bauhaus-Universität Weimar einen neuartigen Regenwasserfilter aus Gummigranulat

mehr
"Screenshot der Seite"

» Unternehmen aus dem Ilm-Kreis will in Namibia Häuser aus Sand bauen: Binnen zwei Tagen ein Haus bauen? Noch dazu eines aus Wüstensand? Kein Problem. Zumindest für die Polycare Research Technology GmbH aus Gehlberg im Ilm-Kreis. Sie hat gemeinsam mit der Professur Bauchemie und Polymere der Weimarer Bauhaus-Uni Bauteile aus Polymerbeton entwickelt, die zu 90 Prozent aus Sand bestehen.

mehr
"Screenshot der Seite"

» Autofreie Innenstädte: Wie der Stadtraum attraktiver werden könnte. Prof. Steffen de Rudder von der Bauhaus-Universität im Gespräch. Weniger Autoverkehr in Städten: Das ist etwa in Kopenhagen oder Utrecht längst Realität geworden. Doch in der »Autonation« Deutschland tue man sich schwer mit dem Abschied von der Bequemlichkeit, kritisiert Steffen de Rudder von der Bauhaus-Universität Weimar, Professor für Städtebau an der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
"Screenshot der Seite"

» Konferenz der Radio Revolten: Unter dem Titel »Radio Space is the Place« fand in den vergangenen zwei Tagen eine Konferenz über die Möglichkeiten der Radiokunst im 21. Jahrhundert statt - im Rahmen des »Internationalen Festivals Radio Revolten«. Veranstaltet wurde die Konferenz vom Studiengang »Experimentelles Radio« der Bauhaus Universität in Weimar und dem Fachbereich »Sprechwissenschaften« der Martin-Luther-Universität-Halle-Wittenberg.

mehr
"Screenshot der Seite"

» Hochschulen bekommen Geld für Flüchtlingsintegration: Die Thüringer Hochschulen bekommen dieses Jahr rund 400.000 Euro für die Integration von Flüchtlingen vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). An der Bauhausuniversität Weimar beispielsweise werden sieben Flüchtlinge auf ein Architekturstudium und weitere sieben auf ein Informatik-Studium vorbereitet, wie Christian Kestner vom Internationalen Büro dem MDR sagte.

mehr
"Screenshot der Seite"

» Zwölf Hochschulen gewinnen im Wettbewerb »Curriculum 4.0«: Der Stifterverband und die Carl-Zeiss-Stiftung unterstützen mit dem Förderprogramm »Curriculum 4.0« Hochschulen, die Studiengänge neu gestalten, um sie an die Veränderungen des digitalen Wandels anzupassen. Für die Umsetzung ihrer Ideen erhalten die Gewinnerhochschulen bis zu 60.000 Euro. Darunter die Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
"Screenshot der Seite"

» »Dust and Data« in Weimar: 13. Internationales Bauhaus Kolloquium. Das Bauhaus-Kolloquium ist nach seinem vierzigjährigen Bestehen längst zu einer international renommierten Diskurs-Institution geworden. Etwa alle drei bis vier Jahre treffen sich Architektinnen, Historiker, Künstlerinnen, Medienwissenschaftler und stellen ihre Arbeiten aus der architekturrelevanten Praxis beziehungsweise Forschung vor. 

mehr

17. Oktober | Jura Forum

"Screenshot der Seite"

» Presseeinladung zum Regionaltreffen der »Welcome-Studierenden« in Weimar: »Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge«: Der Einsatz vieler Studentinnen und Studenten zur Stärkung der Integration ist Thema beim Treffen an der Bauhaus-Universität Weimar am 18. Oktober 2016.

"Screenshot der Seite"

»Bauingenieurwesen in Weimar verbucht zweistellige Zuwachsraten: Immatrikulationsfeier an der Bauhaus-Universität: Rektor Professor Karl Beucke begrüßte fast 800 neue Studierende aus 54 Ländern.

mehr
"Screenshot der Seite"

»80 Bauhaus-Leihgaben aus Weimar für Pariser Ausstellung: Ein Hochhaus-Entwurf von Ludwig Mies van der Rohe und ein Nachbau des Denkmals der Märzgefallenen von Walter Gropius sind vom 19. Oktober im Louvre in Paris zu sehen. Die beiden Arbeiten gehören zu 80 Leihgaben aus dem Archiv der Moderne der Bauhaus-Universität Weimar, wie deren Leiterin Christiane Wolf am Dienstag mitteilte.

mehr
"Screenshot der Seite"

»Wertvolle Ergänzung des Bestandes:Die Universitätsbibliothek der Bauhaus-Uni übernahm Teile der Privatbibliothek des Bauhaus-Schülers Peter Keler. Er war Studierender am Bauhaus und kehrte später als Lehrender an die Weimarer Hochschule zurück. Die von Keler entworfene "Wiege nach Wassily Kandinsky" beispielsweise wurde eine der Ikonen des Bauhauses.

mehr
"Screenshot der Seite"

»Ausbau strategischer Partnerschaften ins Ausland: Bauhaus-Universität Weimar erhält DAAD-Förderung: Die Bauhaus-Universität Weimar wird in den Jahren 2016 bis 2019 vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit rund 430.000 Euro gefördert. Ziel ist es, im interkulturellen Austausch innovative Entwicklungen im Bauingenieurwesen mitzugestalten sowie die Fach-, Sozial- und Sprachkompetenz von Nachwuchskräften voranzutreiben.

mehr
"Screenshot der Seite"

»Feierliche Immatrikulationsfeier der Bauhaus-Universität Weimar: Nachdem die Studienanfängerinnen und Studienanfänger bereits in dieser Woche die wichtigsten Universitätsgebäude erkunden, folgt am kommenden Mittwoch die Immatrikulationsfeier. Dazu lädt der Rektor der Bauhaus-Universität Weimar Prof. Dr.-Ing. Karl Beucke am 12. Oktober 2016 die neuen Studierenden ab 17 Uhr in das Audimax ein. 

Screenshot der Seite

»IT-Experte zu Überwachungssoftware: »Das erscheint übergriffig«:  Auf Thüringer Polizeirechnern ist die Überwachungssoftware »DeviceWatch« im Einsatz. Stefan Lucks, Professor für Computersicherheit in Weimar, meldet massive Zweifel an, dass der Einsatz sinnvoll und gerechtfertigt ist.

mehr
Screenshot der Seite

» Beule an der Nordwand birgt keine Gefahr:  Studenten der Bauhaus-Universität in Weimar setzten in dieser Woche ein Projekt zur Bestandsaufnahme in der Propstei im Kloster Anrode fort. Elf angehende Architekten der Professur für Denkmalpflege und Baugeschichte waren seit Montag in und um das Gebäude tätig. Dabei geht es nicht nur um die Vermessung, sondern auch um die Bauforschung.

mehr
Screenshot der Seite

» Ausstellung »Big heritage« - Tritt Neustadt ein Denkmal-Erbe an: Ob Neustadt den Status »Denkmal« verdient, dem wollen ein Forschungsprojekt mehrerer Wissenschaftler der Bauhaus-Universität Weimar und der TU Dortmund und eine Ausstellung in der Neustädter Passage nachgehen. Der Titel: »Big heritage (deutsch: großes Erbe) - Welche Denkmale welcher Moderne?«.

mehr
Screenshot der Seite

» Auf den Spuren der Architektur des 20. Jahrhunderts: Gleich an drei Orten – den klassischen Bauhausstätten Dessau, Berlin und Weimar – dreht sich die kommenden drei Wochenenden alles um die Architektur der Moderne. Von Führungen, Ausstellungen, Lesungen bis hin zu Yoga erwartet die Besucher ein breites Programm im Namen Walter Gropius.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Agenten spüren in Weimar Ideen fürs Museum in zwölf Schulen nach: Agenten, denen als wichtigste Waffen Worte und ihr Wissen reichen – das sind seit Anfang August Maxie Götze, Valerie Stephani und Johannes Siebler. Die jungen Absolventen der Bauhaus-Uni fungieren bei der Klassik-Stiftung beim gleichnamigen Programm der Kulturstiftung des Bundes als Bauhaus-Agenten.

mehr
Screenshot der Seite

» »Crazy Horst« im Sommerloch: Der CSU-Vorstoß zur Zusammenlegung von ARD und ZDF sei »völliger Unsinn«, meint der Medienphilosoph, Lehrender an der Bauhaus-Universität Weimar, Lorenz Engell. Nicht die Vielzahl öffentlich-rechtlicher Programme sei das Problem, sondern dass alle das Gleiche machten.

mehr
Screenshot der Seite

» XIII. Internationales Bauhaus-Kolloquium vom 26. bis 29. Oktober 2016 in Weimar: Unter dem Titel »Dust and Data« veranstaltet die Bauhaus-Universität Weimar vom 26. bis 29. Oktober 2016 das XIII. Internationale Bauhaus- Kolloquium. Die Konferenz reflektiert die fast einhundertjährige Geschichte des Bauhauses an den ursprünglichen Wirkungsstätten Weimar, Dessau und Berlin.

mehr
Screenshot der Seite

» Futuristisches zum Finale: Unter dem Motto »Futurists« ging am Freitagabend mit einer rauschenden Party in der Mensa die Bauhaus Summer School der Bauhaus-Universität Weimar zu Ende. Damit endeten vier aufregende Wochen – spannend und inhaltsreich für die Studierenden wie für die Lehrenden.

mehr
Screenshot der Seite

» Mitmachen von Holzdorf bis Heichelheim: Zum 11. Mal lädt die EhrenamtsAgentur Weimar Helfer zum gemeinsamen freiwilligen Einsatz. 17 gemeinnützige Mitmach-Projekte stehen dieses Jahr zur Auswahl. So die öffentliche Bücher-Tausch-Box auf dem Campus der Bauhaus-Universität Weimar, welche gemeinsam mit Geflüchteten gebaut und bestückt wird.

mehr
Screenshot der Seite

» Dunkles Herz und blanker Bogen: In Caputh lädt derzeit zum zehnten Mal die Kunsttour zur Entdeckungsreise durch Ateliers, Hotels und Höfe ein – mit Kunst aus der Region und von außerhalb. Unter dem Gesamttitel »panta rhei« zeigen beispielsweise Studierende der Bauhaus-Uni Weimar sowie der Beuth-Hochschule Berlin Ausschnitte aus ihrem Arbeiten und Denken.

mehr
Screenshot der Seite

» Boutique-Apartments zum Mieten: Drei Apartments für Feriengäste mitten in Weimar, eingerichtet von Absolventen der Bauhaus-Uni. Tolle Idee! Das Weimarer Ferienwohnungs-Trio präsentiert sich mit ganz ungezwungener Einrichtung. Das Design stammt frisch von der Bauhaus-Uni und ist mit echten Designklassiker gewürzt.

mehr
Screenshot der Seite

» Master-Arbeit von Louis De Belle: Die 15. Folge unserer Hochschulreihe unter dem Motto »Es bleibt spannend« stellt einen Absolventen der Bauhaus Universität in Weimar vor. Louis De Belle hatte zuvor in Mailand Visuelle Kommunikation studiert. Sein Master-Studium in Weimar schloss er mit der Arbeit »Besides Faith« ab, die auch als Buch im Eigenverlag erschienen ist.

mehr
Screenshot der Seite

» Berlin’s Bauhaus Boys – Meet the City’s Hottest Design Talent: Jessica Hannan talks to Manuel Goller, one third of Berlin design studio NEW TENDENCY about their bespoke work with Alex Eagle, working with the city’s chilled-out creatives and nearly getting sued by Bauhaus (the German DIY megastore) and the collective »My Bauhaus is better than yours«.

mehr
Screenshot der Seite

» Deutsch-Arabisches Atelier schafft Raum für Begegnungen: Mit Hilfe der Kunst und des kreativen Schaffens sollen Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede überwunden werden. Unterstützt wird das internationale Atelier vom Sprachenzentrum der Bauhaus-Universität und vom Frauenzentrum. Als Assistentinnen konnten zwei deutsch sprechende Syrerinnen gewonnen werden.

mehr
Screenshot der Seite

» Künftige Bauingenieure können sich über Studium in Weimar informieren: In Weimar können sich Interessierte jetzt per Hotline über ein Studium an der Fakultät Bauingenieurwesen informieren. Bis zum 30. September beantworten Studierende der Bauhaus-Universität Fragen rund um die Bewerbung, Studienschwerpunkte, -bedingungen und Fachschaftsarbeit.

mehr
Screenshot der Seite

» Mit den Erfahrungen aus Weimar in der Heimat helfen: Fast 24 Stunden war sie unterwegs, um von ihrem Heimatort nahe Kathmandu in Nepal zur Bauhaus Summer School der Bauhaus-Universität  nach Weimar zu kommen: Astha Poudel (25) ist eine von zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Sprachkurs Deutsch für Anfänger.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus Nr. 1: Das kleine »Haus am Horn« in Weimar ist der Prototyp der modernen Architektur. Nach dem Original von 1923 wurde es wieder hergerichtet. Es ist das erste seiner Art, unterstützt von der Trägerschaft des Freundeskreises der Bauhaus-Universität Weimar. 

mehr
Screenshot der Seite

» Phonest: Kampagne benennt unangenehme Wahrheiten über Smartphones: Mit einem angeblich transparenten Smartphone hat ein Designer die Tech-Szene angelockt, um auf die schlechten Arbeitsbedingungen in der Elektronik-Produktion aufmerksam zu machen – und Alternativen aufzuzeigen. Diese Idee entstand in seiner Masterarbeit an der Bauhaus-Universität Weimar. 

mehr
Screenshot der Seite

» On the Bauhaus Trail in Germany: The Bauhaus Building rises over Dessau, a small, postindustrial city in eastern Germany, like a futuristic message from the past. With its suspended glass facades, exposed steel gridding and asymmetrical layout, the three-wing complex feels both modern and familiar. But when it was finished in 1926, it was downright alien.

mehr
Screenshot der Seite

» 299 Studierende aus 57 Ländern lernen vier Wochen in Weimar: Bei schönstem Sommerwetter feierte die Bauhaus Universität am Sonntagabend im Hof der Universitätsbibliothek die Eröffnung der Bauhaus Summer School. Zuvor hatten Rektor Prof. Dr. Karl Beucke und Bürgermeister Peter Kleine die Teilnehmenden im Audimax herzlich willkommen geheißen. 

mehr
Screenshot der Seite

» Auf der Suche nach Behaglichkeit: Zu warm, zu kalt, zu feucht: Wenn das Klima nicht stimmt, reagiert der Mensch mit Unwohlsein. In Weimar arbeiten Wissenschaftler an der Optimierung des Raumklimas, etwa in Büros. Bei minimalem Energieaufwand sollen individuelle Wärme-Bedürfnisse befriedigt werden.

mehr
Screenshot der Seite

» Ehrensache: Bauen mit Wüstensand galt als unmöglich. Gerhard Dust und Gunther Plötner haben das Gegenteil bewiesen. Und endlich in Kooperation mit der Bauhaus-Universität Weimar das Projekt ihres Lebens gefunden.

mehr
Screenshot der Seite

» Goethe und Schiller als Projektionsfläche: »Dem Dichterpaar Goethe und Schiller das Vaterland« steht auf dem Sockel des weltberühmten Dichter-Denkmals auf dem Weimarer Theaterplatz. Verehrt als Vertreter deutscher Nationalkultur stehen die Dichter hier in trauter Verbundenheit nebeneinander. Das Kunstfest Weimar und die Bauhaus-Universität Weimar zeigt in Kooperation ein Projekt, was das Denkmal erstrahlen lässt. 

mehr
Screenshot der Seite

» Prima Klima bei Manikin Feelix in der Weimarer Klimakammer: Wissenschaftler der Bauhaus-Universität erforschen, wie Menschen künftig bei möglichst geringem Energieverbrauch behaglich leben und arbeiten können. Feelix ist der ideale Proband: Er ist völlig anspruchslos, kann notfalls über Wochen reglos ausharren und "hat am Morgen die gleiche Meinung wie am Abend", wie Professor Conrad Völker, Professor für Bauphysik an der Bauhaus-Universität Weimar, augenzwinkernd anmerkt.

mehr
Screenshot der Seite

» Wochenmarkt, Wohnungen oder eine Kita: Bauhaus-Studenten aus Weimar befragen Michendorfer zu ihren Wünschen für eine Ortsmitte - Brille mit goldenem Rahmen, Vollbart und Birkenstock-Sandalen. Gunnar Grandel fällt auf in Michendorf. Zusammen mit zwei weiteren Studenten der Weimarer Bauhaus-Universität sitzt er am Mittwoch vor dem Fleischer in der Potsdamer Straße.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Studenten dokumentieren Berlinale 2016: Nach einer Exkursion zu den internationalen Filmfestspielen in Berlin haben Weimarer Studenten ihre Eindrücke in einem experimentellen Magazinformat zusammengefasst. Die öffentliche Präsentation ist am Freitag im Lichthaus-Kino . 

mehr
Screenshot der Seite

» Wie könnte die neue Wort-Bild-Marke für Frankfurt aussehen: Stefan Weil (Designer, Atelier Markgraph), Markus Weisbeck (Professor an der Bauhaus-Universität Weimar, Gründer von Surface) und Nils Bremer (Chefredakteur, Journal Frankfurt) nannten ihr Projekt »FrankfurTMmain. Eine Sympathiemarke für Frankfurt«, sammelten über 60 Einreichungen, die sie dann einer speziell für diesen Wettbewerb ausgewählten Jury vorstellten.

mehr

» Abendteuer für die Ohren: Hörspiele sind die Retter langer Reisen oder abendlicher Langeweile für Kinder. Doch nicht nur Kinder mögen Hörspiele. Das beweist in diesem Jahr schon zum 14. Mal das Open-Air-Festival »Hörspielsommer«. Studierende der Bauhaus-Universität Weimar aus dem Studiengang »Experimentelles Radio« produzieren und präsentieren prämierte Werke.

mehr
Screenshot der Seite

» Die Ohren gespitzt: In Leipzig werden wieder die Ohren gespitzt. Zum 14. Mal lockt der Hörspielsommer Besucher in den Richard-Wagner-Hain, um unter freiem Himmel Hörspiele aller Genres anzuhören. Auch Wettbewerbe suchen ihre Gewinner. Beteiligt ist ebenfalls die Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Forschung entdecken und erleben: Wissenschaftsnacht am 14. Juli in Weimar: Mit einer Wissenschaftsnacht in der Marienstraße 13 sorgt die Fakultät Bauingenieurwesen unter dem Motto »E³ – Energie. Experiment. Erlebnis«  im Rahmen der »summaery2016« für einen abwechslungsreichen Start der Jahresschau an <location base="Weimar">Weimars</location> Bauhaus-Universität.

mehr
Screenshot der Seite

» Auszeichnung für Studierende der Bauhaus-Universität Weimar für innovative Gründungsideen: Im Rahmen des 14. Ideenwettbewerbs Jena-Weimar sind Ende Juni zwei Teams von Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar für ihre Gründungsideen ausgezeichnet worden. Den Publikumspreis teilen sich erstmals gleich zwei Ideen aus der Bauhaus-Universität Weimar: »MO2 Aircare« und »Bauhaus.Walk«.

mehr
Screenshot der Seite

» Besondere Werke aus dem Thüringer Kunststudium: An der Bauhaus-Universität, meinte Robert Genschorek vor fünf Jahren, »herrscht ja doch eher die Medien- und Konzeptkunst vor.« Da stand ein Maler wie er eher im Schatten. Also malte er, in Tempera und Öl, einen Mann im Schatten, unterm Sonnenschirm mit Ausgrabungen beschäftigt.

mehr
Screenshot der Seite

» Stifterehepaar fördert junge Künstler der Bauhaus-Universität Weimar: Bereits fünf Mal hat die 2011 begründete Stiftung Ulla und Eberhard Jung zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler, die an der Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus-Universität Freie Kunst studieren oder studiert haben, mit einem Preis ausgezeichnet.

mehr
Screenshot der Seite

» Roboter-Liebe: Zu Besuch bei Tinkerbots: Das Projekt entstand an der Bauhaus-Universität Weimar. Leonhard Oschütz und Christian Guder studierten dort Produktdesign. 2019 entwarf für das Uni Projekt “Build a Dream Machine” der leidenschaftliche Lego Fan Leo den ersten Prototypen. Im September 2013 gründeten die beiden gemeinsam mit Matthias die Firma Kinematics GmbH. Ihr Ziel war es, das beste Robotik Spielzeug auf dem Markt zu entwickeln.

mehr
Screenshot der Seite

» Gründer arbeiten an einer Lösung zum Verhindern von Staus – und werden dafür belohnt: Preise gab es gestern Abend beim Ideenwettbewerb Jena-Weimar für drei besonders innovative Geschäftsideen. Auch eine deutsche Patentanmeldung und ein Publikumspreis konnten vergeben werden. Letzterer ging gleich an zwei Ideen der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Jahresausstellungen der Designhochschulen: In unserem zweiten Teil der Terminübersichten zu den Jahresausstellungen haben wir 20 Design-Hochschulen in Deutschland für Sie ausgewählt, deren Jahresausstellungen einen Besuch wert sind. Im Juli endet die Vorlesungszeit an den Hochschulen und an vielen Design-Fachbereichen wird das Semester traditionell mit den Jahresausstellungen beendet.

mehr
Screenshot der Seite

» PräsidentInnenwahl an der Bauhaus-Universität: Zwischen Qual und Wahl: Ein neues Gesicht wird ab dem nächsten Sommersemester die Bauhaus-Universität Weimar vertreten. Nach anderthalb-jähriger Suche der Findungskommission und einer dreitägigen, intensiven finalen Phase trägt der neue Präsident den Namen: Prof. Dr. Winfried Speitkamp.

mehr
Screenshot der Seite

» Harte Kämpfe auf der Strecke: Fahrzeuge komplett aus dem 3D-Drucker, angetrieben mit handelsüblichen Akkuschraubern: Elf Studenten-Teams haben sich am Samstag in Hildesheim bei einem Motorsport-Rennen der besonderen Art harte Kämpfe geliefert. Kollisionen auf dem engen Parcours blieben nicht aus. Zu sehen ist hier Ronny Haberer der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Prof. Dr. Winfried Speitkamp wird neuer Präsident der Bauhaus-Universität Weimar: Am Donnerstag, 23. Juni 2016, hat der Universitätsrat der Bauhaus-Universität Weimar einen neuen Präsidenten gewählt: Prof. Dr. Winfried Speitkamp wird ab dem Sommersemester 2017 die Universität leiten. Der Geschichtswissenschaftler hat derzeit an der Universität Kassel die Professur für Neuere und Neueste Geschichte inne.

mehr
Screenshot der Seite

» Kasseler neuer Präsident der Bauhaus-Universität Weimar: Der Kasseler Geschichtswissenschaftler Winfried Speitkamp wird neuer Präsident der Bauhaus-Universität Weimar. Der 58-Jährige werde ab dem Sommersemester 2017 die Universität leiten, teilte diese mit. Der Universitätsrat wählte ihn am Donnerstag.

mehr
Screenshot der Seite

» Kasseler neuer Präsident der Bauhaus-Universität Weimar: Der Kasseler Geschichtswissenschaftler Winfried Speitkamp wird neuer Präsident der Bauhaus-Universität Weimar. Der 58-Jährige werde ab dem Sommersemester 2017 die Universität leiten, teilte diese mit. Der Universitätsrat wählte ihn am Donnerstag.

mehr
Screenshot der Seite

» Fabelhafte Bildwelten: Magdalena Cichon zeigt Werke in der Kunststiftung: Die Bilder der Magdalena Cichon sind frappierend: Auf den ersten Blick glaubt man auf den überwiegend großen Formaten oft nur amorphe, zerklüftete, flächige, sich teils auch überlagernde Landschaften zu erkennen. Im Moment arbeitet sie an ihrer Promotion an der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Jenaplan Schule in Weimar bekommt Förderung: Das für die Internationale Bauaustellung Thüringen entwickelte Projekt sieht vor, das Plattenbau-Schulgebäude An der Hart zum Prototyp einer zukunftsweisenden Schule zu entwickeln. Dies soll gemeinsam mit den Thüringer »Kulturagenten für kreative Schulen«, Studenten der Bauhaus-Uni sowie der Gemeinschaftsschule Jenaplan und ihrem Förderverein geschehen.

mehr
Screenshot der Seite

» Uraufführung studentischer Filmdokumentationen für das Breslauer Kulturhauptstadtjahr: Studierende der Architektur & der Medienkunst/Mediengestaltung der Bauhaus-Universität Weimar haben Installationen entwickelt, die im Rahmen des Programms der Europäischen Kulturhauptstadt Breslau präsentiert werden. In Berlin und Breslau werden Dokumentarfilme gezeigt, die korrespondierende Gebäude in beiden Städten näher untersuchen.

mehr
Screenshot der Seite

» Akkuschrauberrennen: alle Fahrzeuge aus 3D-Druckern: Sonnabend ist es endlich so weit: Das erste Rennen der Welt mit Fahrzeugen aus komplett aus dem 3D-Drucker geht an den Start. Auch die Bauhaus-Universität Weimar will mit ihren Produkten gewinnen.

mehr
Screenshot der Seite

» Werkschauen im Juli: Der heißeste Monat mit den heißesten Werkschauen – quer durchs Land! Auch die Bauhaus-Universität Weimar zeigt im Juli wieder ihre aktuellen Arbeiten.

mehr
Screenshot der Seite

» Die Toilette spülen mit dem Wasser aus der Dusche: In einem Wohnkomplex in Lünen wird in Zukunft schwach verschmutztes Wasser getrennt und direkt noch einmal genutzt. Auch in einem Dorf in Thüringen Ruhrgebiet soll das System erprobt werden. Entwickelt haben das System die Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe als Projektkoordinator gemeinsam mit zahlreichen Partnern wie u. a. der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimar-Premiere von »Research Refugees« am 15. Juni um 19:30 Uhr im Lichthaus Kino Weimar: Elf filmische Skizzen erzählen von Goldfolien, Kinderliedern, dem Lauf der Dinge, Griechischen Tragödien, Monologen und überlaufenen Akkuladestationen. Filmemacher aus acht Nationen, Studierende und Alumni der Filmuniversität Konrad Wolf und der Bauhaus-Universität Weimar kreieren in »Research Refugees« ein Bild ihres Deutschen Herbstes.

mehr
Screenshot der Seite

» Stall der Zukunft gesucht:  Architektur-Studenten sind aufgerufen einen "Stall der Zukunft" zu planen. Gesucht werden neue Blickwinkel für den Stallbau. Künftige Architekten der Architekturfakultäten der Technischen Universität (TU) Braunschweig, TU Kaiserslautern, TU München sowie der Bauhaus-Universität Weimar würden sich mit dem für sie ungewöhnlichen Themenkomplex beschäftigen.

mehr
Screenshot der Seite

» Burg Ranis: Satirischer Blick auf andere Seite: Statt auf kitschige Porzellanverzierungen setzt Cosima Göpfert auf kritisches Hinterfragen und beißende Ironie rund um das weiße Gold. Das Projekt »The other side« der Alumna der Bauhaus-Universität Weimar wurde gestern ­anlässlich der Literaturtage auf Burg Ranis eröffnet.

mehr
Screenshot der Seite

» Alina Cyranek bannt Erinnerungen auf Film: Seit fünf Jahren arbeitet Alina Cyranek als selbstständige Filmemacherin in Leipzig. Die 37-Jährige beim Kurzfilmabend am Samstag, 18. Juni, auf der Ruine Hornstein ihr preisgekröntes Werk »Szenen eines Abschieds«. 2010 machte sie ihren Master in Medienkunst und -gestaltung an der Bauhaus-Universität in Weimar und der Tongji-Universität in Shanghai. Ihre Arbeiten wurden hier in der Ausstellungsreihe »Ausgewählt!« gezeigt.

mehr
Screenshot der Seite

» Wissenschaftlich schreiben: so wird’s gemacht: Am heutigen Donnerstag lädt die Uni zur „Langen Nacht des Schreibens“ ein. Von 18 bis 24 Uhr können Studenten an 50 Vorträgen und Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben teilnehmen.

mehr
Screenshot der Seite

» Auftakttagung der »Weimarer Kontroversen« beleuchtet die weltumspannenden Netzwerke des Bauhauses: Die Klassik Stiftung Weimar und die Bauhaus-Universität Weimar laden zur Tagung »Die bewegten Netze des Bauhauses« ein. Diskutiert werden Methoden und ausgewählte Ergebnisse des DFG-Forschungsprojektes »Bewegte Netze. Bauhausangehörige und ihre Beziehungs-Netzwerke in den 1930/40er Jahren«.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimar live vor Landtag: Die Kampagne der Stadt mit dem Namen »Weimar Freiheit Lieben« organisiert ein buntes Programm zur Besprechung der Kreisfreiheit Weimars. Mit DNT-Intendant Hasko Weber, Kunstfestchef Christian Holtzhauer, Prof. Karl Beucke, dem Rektor der Bauhaus Universität, Stadtwerke-Geschäftsführer Jörn Otto oder Ulrike Köppel, Chefin der Weimar GmbH, haben sich weitere renommierte Gesprächspartner angesagt.

mehr
Screenshot der Seite

» Studienvorbereitung für Flüchtlinge an der Bauhaus-Universität Weimar: Die Bauhaus-Universität Weimar ist eine internationale Hochschule, an der Menschen unterschiedlichster kultureller und geografischer Herkunft zusammen studieren. Deshalb hat sie auch zahlreiche Informations- und Beratungsangebote für studieninteressierte Flüchtlinge entwickelt.

mehr
Screenshot der Seite

» In Resonanz mit der Welt: Die Stadt Halle wird im Oktober  Austragungsort eines internationalen Kunstfestivals mit dem Titel »Radio Revolten« sein. Zum Begleitprogramm gehört neben einer medienhistorischen Ausstellung im Stadtmuseum auch ein begleitender wissenschaftlicher Kongress, der in Zusammenarbeit mit der Martin-Luther-Universität, der Bauhaus-Universität Weimar sowie der Universität Basel organisiert wird.

mehr
Screenshot der Seite

» Die Hälfte der Welt: Gefühle, Geschichte, Gewinn – was lässt sich nicht alles teilen. Ein Kultursymposium in Weimar erkundet die Paradoxien der Shared Economy und der Wir-Gesellschaft. Laut Jeremy Rifkin ist es die einzige Chance der Menschheit. Der amerikanische Soziologe tritt als Superstar im Audimax der Bauhaus-Universität auf.

mehr
Screenshot der Seite

» Philipp Schaerer: Bilder bauen - Start für Horizonte-Reihe in Weimar: Philipp Schaerer beschäftigt sich in seiner Serie »Bildbauten« mit Wirkung und Glaubwürdigkeitsanspruch von Architekturillusionen. Zwischen Bild und Abbild, Realität und Irrealität fordern Schaerers Architekturen die Wahrnehmung des Betrachters heraus.

mehr
Screenshot der Seite

» Warum wir teilen und tauschen - Kultursymposium des Goethe-Instituts in Weimar: Getauscht und geteilt wird überall auf der Welt - aus unterschiedlichen Gründen. Doch was heißt es überhaupt, etwas zu teilen? Ist Teilen auch gefährlich? Und wie verändert die "Sharing Economy" unser Leben?

mehr
Screenshot der Seite

» Das PROJEKTIL feiert Geburtstag!: Die studentische Initiative der Bauhaus Universität Weimar mit Vorträgen und Workshops zur Kunst und Designszene findet dieses Jahr zum zehnten Mal statt. Sie wurde ursprünglich im Jahr 2007 aufgrund einer unbesetzten Grafikdesignprofessur ins Leben gerufen.

mehr
Screenshot der Seite

» Shortlist des 2. Hörspielmanuskriptwettbewerbs steht fest: Als Vorgeschmack werden die ausgewählten Texte bereits auf dem diesjährigen Leipziger Hörspielsommer (8.-17.7.2016) szenisch inszeniert. Danach durchlaufen die Manuskripte einen Produktionsprozess an der Bauhaus-Universität Weimar. Die fertigen Hörstücke werden dann auf dem Festival 2017 präsentiert und schließlich in den zwei Kategorien Text und Regie ausgezeichnet.

mehr
Screenshot der Seite

»Suchmaschinen der Zukunft liefern nicht nur Links, sondern auch Begründungen: Die Bauhaus-Universität Weimar ist an einem DFG-geförderten Schwerpunktprogramm beteiligt, in welchem in den kommenden Jahren Grundlagen für neuartige Suchmaschinen entwickelt werden. Suchmaschinen sollen nicht mehr wie bisher auf der Analyse reiner Fakten basieren, sondern unterschiedliche Perspektiven und Argumente zu einem Thema berücksichtigen.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Master-Studentin der Medienkunst/ Mediengestaltung gewinnt »Fulldome Audio Award«: Für ihre Produktion »Kikakokú!«, eigens für den 360-Grad-Raum erstellt, ist Kate Ledina im Rahmen des 10. Fulldome-Festivals mit einem der Hauptpreise ausgezeichnet worden.

mehr
Screenshot der Seite

» WeTransform-Festival: Seit April läuft im Neuen Museum Nürnberg die Themenausstellung »Wohl und Wehe von globalen Wachstum und Ressourcenverbrauch«. Auf dem von 2. bis 5. Juni stattfindenden Festival dürfen wir alle Bilanz ziehen, ernten, essen, diskutieren und feiern. So zum Beispiel auf den Lesungen mit Studierenden der Bauhaus-Universität und anderen Festivalgästen.

mehr
Screenshot der Seite

»Drohnen zur Bauwerksanalyse: »Was hat denn der Einsatz von Drohnen mit der Baubranche zu tun?«, fragt man sich unweigerlich bereits beim Titel dieses Forschungsprojekts. Prof. Dr. Guido Morgenthal befasste sich an der Bauhaus Universität Weimar mit seinen Studenten mit der wissenschaftlichen Analyse des Einsatzes von unbemannten Fluggeräten, sogenannten UAV-Unmanned Aerial Vehicles, zur Zustandsermittlung von Bauwerken.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Universität Weimar beteiligt sich am großen Kultursymposium: Am großen Kultursymposium des Goethe-Instituts ist auch die Bauhaus-Universität beteiligt. Wie gestern mitgeteilt, finden etliche der insgesamt 60 Veranstaltungen in den Räumen der Uni statt, so am ersten Tag, dem 1. Juni, ein Gespräch mit dem US-Soziologen und Ökonomen Jeremy Rifkin, der mit dem Werk "Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft" Furore machte.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Universität Weimar erhält Großgerät zur Raumklima-Forschung: Seit Jahren forschen Wissenschaftler der Fakultät Bauingenieurwesen sowie Architektur/Urbanistik an energieeffizienten Lösungen zur Verbes- serung des Raumklimas. Ab 2017 soll ein neues Verfahren eingesetzt werden. Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) unterstützt das Forschungsvorhaben und stellt die notwendigen finanziellen Mittel.

mehr
Screenshot der Seite

» 2. Lange Nacht des wissenschaftlichen Schreibens an der Bauhaus-Universität Weimar: Unter dem Titel »Words don’t come easy? Keep on writing!« lädt die Bauhaus-Universität Weimar am 9. Juni 2016 zum zweiten Mal zur »Langen Nacht des wissenschaftlichen Schreibens« ein.

mehr
Screenshot der Seite

» DFG fördert neue Graduiertenkollegs an TU, FU und HU Berlin:  Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat jetzt offiziell bekannt gegeben, dass sie zwei weitere Graduiertenkollegs (GRK) mit drei beteiligten Hochschulen in Berlin fördern wird. Die Technische Universität Weimar hat als Sprecherhochschule in Zusammenarbeit mit der Bauhaus-Universität den Antrag »Identität und Erbe« erfolgreich einbringen können.

mehr
Screenshot der Seite

» Veranstaltungsreihe »Weimarer Kontroversen« startet am 16. Juni: Die Auftakttagung beleuchtet die weltumspannenden Netzwerke des Bauhauses. 2019 jährt sich die Gründung des Staatlichen Bauhauses in Weimar zum 100. Mal. Bis 2019 laden die Klassik Stiftung Weimar und das Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung an der Bauhaus-Universität Weimar zur gemeinsamen Veranstaltungsreihe »Weimarer Kontroversen« ein.

mehr
Screenshot der Seite

» Suchmaschine für Argumente: Diskussionen im Internet sind kaum zu erfassen, sei es die Kontroverse um das Handelsabkommen TTIP oder die Debatte um Flüchtlinge: Sie laufen manchmal über Jahre, die Zahl der Diskussionsbeiträge geht in die Millionen. Das neue Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) soll für Klarheit sorgen. An ihm ist die Bauhaus-Universität Weimar beteiligt.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Universität verkauft Patent:  Wenn aus ihrer Forschung herausragende, anwendungsrelevante Erkenntnisse entstehen, so schützt die Bauhaus-Universität Weimar sie als Patent. So bleibt das geistige Eigentum bei den Forscherinnen und Forschern bzw. bei der Universität, erklärt die Sprecherin Bauhaus-Universität, Claudia Weinreich.

mehr
Screenshot der Seite

» Veranstaltungsreihe »Weimarer Kontroversen« startet am 16. Juni 2016: Die Auftakttagung beleuchtet die weltumspannenden Netzwerke des Bauhauses. 2019 jährt sich die Gründung des Staatlichen Bauhauses in Weimar zum 100. Mal. Bis 2019 laden die Klassik Stiftung Weimar und das Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung an der Bauhaus-Universität Weimar zur gemeinsamen Veranstaltungsreihe ein.

mehr
Screenshot der Seite

» Vorschläge für Freifläche in Rudolstädter Wohngebiet Schwarza-Nord: Studenten der Bauhaus-Universität Weimar haben Gestaltungsvarianten für eine Freifläche im Kopernikusweg erarbeitet. Am 19. Mai werden sie der Öffentlichkeit vorgestellt.

mehr
Screenshot der Seite

» Straßenbahnunfälle wiegen besonders schwer: Die Zahlen der Unfälle mit Straßenbahnen sind seit Jahren konstant, die Folgen aber meist schwerwiegend. Ein Forscherteam der Bauhaus-Universität Weimar hat nun die Daten aus Berlin untersucht – und rät zu mehr Aufklärung.

mehr
Screenshot der Seite

» In dreimal drei Stunden die Stadt kennenlernen:  Dreimal drei Stunden miteinander verbringen – sozusagen eine Speed-Patenschaft: Mit diesem Projekt, das den Namen „Arrive“ trägt, will die Weimarer Bürgerstiftung bis zum Jahresende mindestens 100 Flüchtlinge mit Einheimischen aus Weimar und der Region zusammenbringen. Auch Studierende und Ehemalige der Bauhaus-Universität Weimar engagieren sich.

mehr
Screenshot der Seite

» Wissenschaftler arbeiten an Suchmaschine für Debatten: Diskussionen im Internet sind kaum zu erfassen, sei es die Kontroverse um das Handelsabkommen TTIP oder die Debatte um Flüchtlinge. Ab 2017 arbeiten Wissenschaftler bundesweit an Suchmaschinen für Argumente, unter anderem die Bauhaus-Universität Weimar. 

mehr
Screenshot der Seite

» »Ernestiner« meets Bauhaus: Auf Einladung der Klassik Stiftung Weimar setzen sich Künstlerinnen und Künstler der Bauhaus-Universität Weimar mit Objekten aus dem Weimarer Teil der Thüringer Landesausstellung »Die Ernestiner. Eine Dynastie prägt Europa« auseinander.

mehr
Screenshot der Seite

» Mit »Liliton« wird jedes Kind beim Spielen zum Komponisten:  Auf die Frage, wie man Kinder auf spielerische Weise an den kreativen Umgang mit Musik heranführen kann, hat eine ehemalige Weimarer Studentin eine bemerkenswerte Antwort gefunden: »Liliton – Die Klangkugelbahn für Kinder« heißt die Erfindung von Sandra Döpel und ist ihre Abschlussarbeit im Master-Studiengang Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen an der Bauhaus-Universität.

mehr
Screenshot der Seite

» Jeder kann in Weimar Susi Pop sein: Susi Pop ist schon Dreißig. Aber aus dem Alter, in dem Mädchen auf Pink fliegen, ist sie noch nicht raus. Im Gegenteil: Die Farbe dominiert das Werk von Susi Pop – ein Umstand, der sich derzeit im Gaswerk überprüfen lässt. Dort zu sehen sind die Arbeiten einer elfköpfigen Gruppe von Kunststudenten der Bauhaus-Universität, die dem Projekt Susi Pop ein weiteres Kapitel hinzufügen.

mehr
Screenshot der Seite

» Studium und dann? Firmenkontaktmesse in Weimar: Der Karrieretag am 18. Mai 2016 kombiniert die Firmenkontaktmesse der Bauhaus-Universität Weimar mit einem Programmangebot rund um Karrieremöglichkeiten nach dem Studium. Das Angebot wird bereits zum neunten Mal vom Careers Service der Bauhaus-Universität Weimar auf dem Universitäts-Campus organisiert.

mehr
Screenshot der Seite

» Ein Akustikingenieur macht Berlin besser verständlich: Unverständliche Lautsprecherdurchsagen auf Bahnhöfen sind für Tobias Kirchner ein »No-Go«. Der sonst eher zurückhaltend wirkende Wahlberliner macht keinen Hehl daraus, dass ihn so etwas ärgert: »Das geht gar nicht.« An der Bauhaus-Universität Weimar ist er Dozent für Raumakustik.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Fakultät Kunst und Gestaltung feierlich gegründet: »Ich bin sehr, sehr froh. Wir haben viel erreicht«, adressierte Professor Karl Beucke, Rektor der Bauhaus-Universität, zum Auftakt der Feier am Freitagabend herzliche Dankesworte an alle, die »diesen Reformprozess mit angestoßen haben«. Er sieht in der Gründung der Fakultät Kunst und Gestaltung eine »große Chance«.

mehr
Screenshot der Seite

» Fashion Clips 2017: Bauhaus-Universität Weimar und Apolda European Design Award schließen Vertrag: Alle drei Jahre ist es wieder soweit! Junge europäische Mode soll einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Dafür sorgt das Filmprojekt »Fashion Clips« an der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Girls‘ und Boys‘ Day in Landtag, Unis und Feuerwehr: Auch in Thüringen wollen vielfältige Angebote den Mädchen und Jungen die Berufswahl erleichtern. An der Bauhaus-Universität in Weimar oder der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena können Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse sich in Werkstätten, Labors und Vorlesungen informieren

mehr
Screenshot der Seite

» Absolventin der Visuellen Kommunikation erringt Silbernen Nagel für Masterarbeit: Sandra Döpel, Alumna des Masterstudiengangs Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen an der Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar, ist beim ADC Nachwuchswettbewerb 2016 ausgezeichnet worden. Die Jury würdigte ihre Abschlussarbeit »LILITON - Die Klangkugelbahn für Kinder« in der Kategorie »Grafikdesign« mit dem Silbernen Nagel.

mehr
Screenshot der Seite

» Wofür dieser Weimarer Forscher 50.000 Euro von Google bekommt: »Mit diesen sieben Tipps wirst Du garantiert Millionär. Nummer drei ist so einfach!« Wer Facebook nutzt, kennt solche reißerischen Überschriften – und die Enttäuschung nach dem Klick auf den Text. Ein Weimarer Forscher hat dem sogenannten Clickbait den Kampf angesagt und wird von Google gefördert.

mehr
Screenshot der Seite

» Flexibel, nachhaltig und global: Die Professur Bauchemie und Polymere Werkstoffe, Fakultät Bauingenieurwesen an der Bauhaus-Universität Weimar, ist auf der Industriemesse in Hannover vertreten. Im Fokus der Ausstellungspräsentation 2016 stehen neue polymerbasierte Werkstoffentwicklungen, welche anhand dreier Exponate veranschaulicht werden.

mehr
Screenshot der Seite

» Ehrenamtliche organisieren Sprachkurse im Thüringen-Kolleg: Während über die Zukunft des Thüringen-Kollegs noch zwischen Stadt und Land verhandelt wird, wollen Schüler und Lehrer zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen helfen sie Flüchtlingen Deutsch zu lernen und zum anderen würden sie Weimars Neubürger gerne auch als Schüler gewinnen. Auch Studierende der Bauhaus-Universität Weimar engagieren sich.

mehr
Screenshot der Seite

» Bratwurst aus Porzellan – Ungewöhnlicher Schmuck aus Thüringen: In unserer neuen Serie »Kreative Produkte aus Thüringen« stellen wir heute eine Bratwurst am Ohr vor. Eine Studentin aus Weimar ließ sich vom Kult um die Thüringer Bratwurst zu ungewöhnlichem Schmuck inspirieren.

mehr
Screenshot der Seite

» Mit »Tinkerbots« kinderleicht eigene Roboter bauen und steuern: Wer hat nicht als Kind davon geträumt, dass sein Spielzeug zum Leben erwacht. Leonhard Oschütz, der mit Lego und Gameboy groß geworden ist, beließ es nicht beim Träumen. Der Produktdesigner und Alumnus der Bauhaus-Universität Weimar entwarf eine »Wunschmaschine«, die der Prototyp für ein kreatives Spielzeug werden sollte.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Architekturstudentin kreiert Schmuck aus Beton: In unserer neuen Serie »Kreative Produkte aus Thüringen« stellen wir heute Schmuck aus Beton vor. Schlichten, hochwertigen Schmuck fand Mona Volkmann schon immer schöner als glitzernden Modeschmuck. Auf das Material Beton kam sie während ihres Architekturstudiums in Weimar. Und ist seitdem fasziniert.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Universität Weimar auf der Hannover Messe 2016: Flexibel, nachhaltig und global: Mit aktuellen Forschungsprojekten im Bereich »Neue polymerbasierte Werkstoffentwicklungen« präsentiert sich die Bauhaus-Universität Weimar vom 25. bis zum 29. April am Gemeinschaftsstand »Forschung für die Zukunft« (Halle 2, Stand A38) auf der Hannover Messe 2016.

mehr
Screenshot der Seite

» Research Refugees – Fluchtrecherchen: Studierende der Filmunis Potsdam und Weimar zeigen ihre Beiträge zur aktuellen Flüchtlingskrise im Dokumentarfilm-Wettbewerb des 12. Achtung Berlin Filmfestivals. Herausgekommen sind elf filmische Skizzen zusammengefasst in einer 98minütigen Dokumentation mit dem Titel »Research Refugees - Fluchtrecherchen«.

mehr

19. April | Thüringer Landeszeitung

Screenshot der Seite

» Gute Partnerschaft: Bau-Universitäten in Weimar und Moskau: Russland-Reise: Die Rektoren der Bauhaus-Universität Weimar und der Staatlichen Moskauer Bauuniversität kennen sich noch aus früheren Funktionen. Gestern unterzeichneten sie eine Absichtserklärung.
» mehr

Screenshot der Seite

» HIER KLICKEN!!!... wenn ihr wissen wollt, wie ihr von Clickbait verschont bleiben könntet: Ein gutes Produkt löst ein großes Problem, lautet eine Startup-Weisheit. WIRED stellt jede Woche Unternehmen, Menschen und Ideen vor, die diesem Grundsatz folgen – Problem Solver eben. Diesmal: Wissenschaftler der Bauhaus-Universität Weimar entwickeln einen Clickbait-Blocker.

mehr
Screenshot der Seite

» Fotoaktion zur Kreisfreiheit findet 170 Unterstützer: Rund 170 Unterstützer der Kreisfreiheitskampagne haben sich beim Bürgerfest an einer außergewöhnlichen Fotoaktion beteiligt. Auch Rektor der Bauhaus-Universität Weimar Karl Beucke sprach sich für die Kreisfreiheit aus.

mehr
Screenshot der Seite

» Fachgeschäft für vergessene Privatfotografien in Weimar muss schließen: Die FOTOTHEK in Weimar, einst gegründet von Alumna der Bauhaus-Universität Anke Heelemann, muss wegen Sanierung geschlossen werden. Wie es danach weiter geht, ist unklar.

mehr
Screenshot der Seite

» Du wirst nicht fassen, wie diese Forscher Clickbait bekämpfen: Google fördert ein Projekt an der Uni Weimar, das einen Blocker für aufdringliche Schlagzeilen entwickelt. Zunächst dient Twitter als Testumgebung. Die Trefferquote liegt bereits bei 80 Prozent.

mehr
Screenshot der Seite

» Aus dem Teufelskreis ausbrechen: »Nummer 8 wird Sie überraschen!« Clickbaits gehören zum Internet wie Spam-Mails oder Pop-Ups. Und nerven maximal. Doch anders als Spam und PopUp-Werbung gibt es für die nervigen Klickköder keinen Blocker oder Filter. Jedenfalls noch nicht. Deutsche Wissenschaftler wollen das ändern.

mehr
Screenshot der Seite

» Ramelow will in Russland für Reformationsjubiläum werben: Ramelow wird gemeinsam mit Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) am Sonntag zu der 5-tägigen Visite aufbrechen. Bei dem Besuch sollen nach Angaben von Ramelow bestehende Verbindungen stabilisiert und neue Felder der Zusammenarbeit erschlossen werden. Minister Tiefensee wies auf die engen Kontakte zwischen Thüringer und russischen Hochschulen hin.

mehr
Screenshot der Seite

» Durchstarten nach dem Schulabschluss: Ausbildungsplatz, »Freiwilliges Jahr« oder ein Studium: Nach dem Schulabschluss stehen jungen Erwachsenen viele Wege offen. Vertreter der Kammern und der Hochschulen in Thüringen beantworten die wichtigsten Fragen - auch Michaela Peisker von der Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Auch hässliche Lebensmittel sind wertvoll: Um auf dieses Problem aufmerksam zu machen und es zu lösen, wurde das Projekt »ugly fruits« von drei Bauhaus-Studenten aus Weimar gestartet. Durch Kampagnen sollen Konsumenten für diese Lebensmittelverschwendung sensibilisiert und die verformten Früchte in gesonderten Läden verkauft werden.

mehr
Screenshot der Seite

» Finde dich selbst im Fremden: Das Achtung Berlin Festival: Die allgegenwärtige Flüchtlingskrise wird schon in den ersten und damit hochaktuellen Filmen gespiegelt. Einer der interessantesten Beiträge ist dabei das Projekt »Fluchtrecherchen«. Regisseur Michael Klier hat Studenten der Konrad Wolf Filmhochschule Potsdam und der Bauhaus Universität Weimar zu Kurzfilmen zur Flüchtlingskrise aufgerufen.

mehr
Screenshot der Seite

» Zukunftstrends: Clickbait-Blocker und Handy-Lippenleser: Clickbait-Überschriften in sozialen Netzwerken, die alleine den Zweck haben, euch auf die Webseite zu locken – egal welcher Inhalt dahinter steckt -, können manchmal ganz schön nervig sein. Das hat sich auch ein Forscherteam von der Bauhaus-Universität in Weimar gedacht.

mehr
Screenshot der Seite

» Es muss Technologien geben, die uns helfen, nicht geistig ausgebeutet zu werden: »Über Medien« führte ein Interview mit Martin Potthast über das aktuelle Clickbait-Forschungsprojekt an der Bauhaus-Universität Weimar. Dieses wird vom Innovation Fund der Google Digital News Initiative mit 50.000 Euro gefördert.

mehr

9. April | Braunschweiger Zeitung

Screenshot der Seite

» Ködern mit reißerischen Überschriften: Seit etwa zehn Jahren verdienen Medien in sozialen Netzwerken Geld mit Clickbaiting. Das ruft Kritik hervor. Nun beschäftigen sich Wissenschaftler der Bauhaus-Universität Weimar mit dem Phänomen. »mehr

Screenshot der Seite

» Altes und Neues verbindet sich: Sie verkörpert die Zusammenführung von Kunst und Handwerk - die Bauhaus-Universität Weimar. Eine Idee, die mit der Bauhausbewegung entstand und bis heute in Weimar weiterlebt und sich ständig weiterentwickelt.

mehr
Screenshot der Seite

» Doppelter Start - Kunsthaus Meiningen eröffnet Ausstellung: Mit einer Doppelvernissage startet das Kunsthaus Meiningen neue Ausstellungen, die gleich von einer ganzen Reihe Studenten oder Absolventen der Bauhaus Uni Weimar gestaltet werden. Fotografie, Malerei und Installationen können nun in den nächsten Wochen begutachtet und vielleicht auch bewundert werden.

mehr
Screenshot der Seite

» Autorin macht Leihmutterschaft zum Thema: Die Studentin der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar beschäftigt sich in ihrem Stück »Das Kind, das keines mehr wurde« mit dem Thema Leihmutterschaft. Die Autorin appelliert dabei an die Empathie des Zuschauers.

mehr
Screenshot der Seite

» Ausstellungseröffnung in Jena: »Orobates. Nach 300 Millionen Jahren reanimiert«: Im Phyletischen Museum der Universität Jena eröffnet am 15. April um 18 Uhr die neue Sonderausstellung »Orobates. Nach 300 Millionen Jahren reanimiert«. Die Ausstellung wurde von Studierenden der Humboldt-Universität zu Berlin und der Bauhaus-Universität Weimar kuratiert und gestaltet.  

mehr
Screenshot der Seite

» Umweltschutz von unten: Der Abwasserzweckverband Nordkreis investiert in diesem Jahr 570 000 Euro. So soll in Rohrbach in einem sogenannten Inline-Verfahren 200 Meter Abwasserkanäle ertüchtigt werden. Für dieses Pionierprojekt, das auch auf der Internationalen Bauausstellung Thüringen (IBA) präsentiert werden soll, arbeitet der ANW mit der Weimarer Bauhaus-Universität zusammen.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Uni gründet »Kunsthochschule«: An der Bauhaus-Universität gibt es jetzt eine »Kunsthochschule Weimar«. Unter diesem Namen firmiert künftig die Uni-Fakultät »Gestaltung und Kunst«, seit heute offiziell mit den gestalterischen Fächern der Fakultät »Medien« zusammengelegt.

mehr
Screenshot der Seite

» Ringvorlesung »Asyl Bauhaus« ab 12. April in Weimar: Im kommenden Sommersemester findet an der Bauhaus-Universität Weimar die Ringvorlesung »Asyl Bauhaus« statt. Die interdisziplinäre Reihe bietet beispielsweise Vorlesungen aus Themen der Architektur, Kunsthistorik oder Soziologie und vereint so die vier Fachrichtungen der Universität.

mehr
Screenshot der Seite

» Look! Germany in Bologna - Joëlle Tourlonias:  Joëlle Tourlonias hat Visuelle Kommunikation an der Bauhaus Universität Weimar studiert. Als Jugendliche war sie übrigens im selben Mal- und Zeichenkurs wie Markus Lefrançois. Im April zeigt sie auf der internationalen Kinderbuchmesse ihre Illustrationskunst.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Studenten mit Ideen für Camburg: Der Saale-Radweg gehört heute zu den beliebtesten Radwanderwegen und wird sicher bald den ersten Ansturm dieses Jahres erleben. Zur Zeit gibt es nicht annähernd genug Gästebetten in der Stadt. Da ist es kein Wunder, dass die Idee eines Studenten-Quartetts der Bauhaus-Universität Weimar in Camburg gut ankommt: ein Radler-Hotel mit Restaurant in einem derzeit ungenutzten Gebäude am Kirchplatz, direkt am Saale-Radweg.

mehr
Screenshot der Seite

» Weimarer Schüler entdecken Bibliotheken: »Wissen erobern« macht Schule: »Vor zehn Jahren hätte ich nicht darauf gewettet, dass das ein Dauerbrenner wird«, bekennt Frank Simon-Ritz, Direktor der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Uni. Zum Jubiläum des bundesweit einzigartigen Weimarer Gemeinschaftsprojektes kann er am Dienstag auch Vertreter aus Erfurt begrüßen, welche das Bildungsprojekt gern auch in der Landeshauptstadt etablieren möchten.

mehr
Screenshot der Seite

» Architekturstudenten stellen Ideen für autofreien Stadtteil am Hauptbahnhof vor: Ein autofreier Stadtteil nördlich vom Leipziger Hauptbahnhof? Diese Idee ist nicht ganz neu, erlebt nun aber mit der fortschreitenden Planung für zwei riesige Areale, die schon lange nicht mehr für Bahnzwecke benötigt werden, eine Wiedergeburt. Architekturstudent der Bauhaus-Universität Weimar Ludwig Geßner entwickelte mit Kommilitonin Charlotte Streuber einen Entwurf.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Universität Weimar feiert am 29. April: Zum Sommersemester 2016 wird die Bauhaus-Universität Weimar eine weitreichende Neustrukturierung umsetzen. Die Studiengänge der Medienkunst/Mediengestaltung – bisher in der Fakultät Medien beheimatet – werden mit den Studiengängen der Fakultät Gestaltung in einer Fakultät »Kunst und Gestaltung« zusammengeführt. Den Start feiert die Bauhaus-Universität Weimar mit einem Eröffnungsfest am 29. April 2016.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Universität Weimar lädt zum Zukunftstag am 28. April ein: Schülerinnen und Schüler können im Rahmen des Zukunftstages für Mädchen und Jungen am 28. April 2016 die Bauhaus-Universität Weimar besuchen. Der Tag steht ganz im Zeichen der Studien- und Berufsorientierung und bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern ab Klassenstufe 9 einen Einblick in die Universität als Studienort und Ausbildungsstelle.

mehr
Screenshot der Seite

» Workshop-Woche für Nachwuchsfilmemacher backup @ school 2016 in Weimar: Die Workshop-Woche für Nachwuchsfilmemacher zählt mittlerweile zum Festival, wie das Filme schauen selbst. 36 Schülerinnen und Schüler werden vom 14. bis 18. März 2016 aus ihren Klassenzimmern in die Räume der Bauhaus-Universität Weimar und des Bauhaus Film-Institut übergeben.

mehr
Screenshot der Seite

» Außergewöhnlicher Buchmessestand präsentiert studentische Publikationen und Produkte: Auf der heute startenden Leipziger Buchmesse ist die Bauhaus-Universität Weimar mit einem Stand vertreten, der eigens für diesen Zweck von Studierenden entworfen und gebaut worden ist. Durch seine ausgeklügelte Konstruktion wird der Stand wieder zum Hingucker unter den Messeauftritten der Gestaltungs- und Kunsthochschulen.

mehr
Screenshot der Seite

» Verschwundenen Häusern auf der Spur: Der 27-jährige Martin Girard aus Oranienburg ist Student an der Bauhaus-Universität in Weimar. Dort beschäftigt er sich mit Architektur. Für seine Abschlussarbeit stellte er Forschungen an, um die Geschichte eines 1983 in Berlin-Wannsee abgerissenen Hauses zu rekonstruieren.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Schnuppertag für künftige Studierende in Weimar: Die Studenten, die am Samstag sägten, bohrten, schliffen und klebten, waren nicht zufällig anwesend. Als Bauhaus-Botschafter standen sie in den Diensten des HIT.

mehr
Screenshot der Seite

» Deutschland als Ehrengast auf der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna: Ina Hattenhauer, Alumni der Bauhaus-Universität Weimar, ist eingeladen, ihren Beitrag zur Bandbreite der Illustrationskunst zu leisten.

mehr
Screenshot der Seite

» Leitender Ministerialrat Ass.-jur. Martin Feustel wird Honorarprofessor an der Fakultät Bauingenieurwesen: Aufgrund seiner herausragenden beruflichen und pädagogischen Leistungen im Bereich Umwelt und Geologie wird Herr LMR Ass. jur. Martin Feustel am Montag, 14. März 2016, als Honorarprofessor durch Prof. Dr.-Ing. Karl Beucke, Rektor der Bauhaus-Universität Weimar, ausgezeichnet.

mehr
Screenshot der Seite

» Weltausstellung Reformation - Wittenberg will hoch hinaus: Im Zuge der »Weltausstellung Reformation« wird hier ein Turm gebaut, der in der äußeren Gestaltung einem Buch ähneln und den Blick auf Teile der Altstadt freigeben soll. Der Turm ist das Ergebnis eines vom Verein »Reformationsjubiläum 2017« im Frühjahr 2015 ausgelobten Wettbewerbs; eingereicht hatte ihn die Bauhaus-Universität Weimar.

mehr
Screenshot der Seite

» Internationales Symposium zu urbaner Mobilität und Stadtumbau an der Bauhaus-Universität Weimar: Das englischsprachige Symposium »New Urban Mobility« nimmt am 15. April 2016 eine kritische Bestandaufnahme des Wandels in Mobilität und Städtebau vor. Internationale Experten stellen aktuelle Projekte der Verkehrswende aus europäischen Städten vor und diskutieren Modelle künftiger Entwicklungen.

mehr
Screenshot der Seite

» Selfies auf Reisen: Das Reiseziel ist nur Dekoration, viel wichtiger ist der Reisende: Der Selfie-Boom verändert das Urlaubsverhalten. Wo führt diese Entwicklung hin? Spiegel Online befragte drei Experten, darunter André Wendler, der an der Bauhaus-Universität Weimar zu Netzkultur und Selfies forscht.

mehr
Screenshot der Seite

» Ein Leben lang lernen: Das Weiterbildungsangebot »Kolleg 50plus« an der Weimarer Bauhaus-Uni startet ins Sommersemester. Jetzt gab es die Einführungsveranstaltung, die Angebote wurden vorgestellt.

mehr
Screenshot der Seite

» Aus einer Bedrohung wird etwas Schönes: Fünf Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima machen zwei Bauhaus-Absolventen in Meiningen Radioaktivität mit Siebdrucken sichtbar.

mehr
Screenshot der Seite

» 100 beste Plakate 2015 - Studierender der Visuellen Kommunikation ausgezeichnet: Die Plakate von Robin Weißenborn für »horizonte« sind unter die 100 besten Plakate 2015 gewählt worden.

mehr
Screenshot der Seite

» Der syrische Künstler Khaled Arfeh stellt in der Orangerie Belvedere aus: Mit einem Promotionsstipendium war der Künstler vor zehn Jahren an die Bauhaus-Universität gekommen und geblieben. Seine ausnahmslos aus diesem Jahr stammenden Skulpturen, in der Orangerie zu sehen, setzen anregende Akzente zu den blühenden Kamelien.

mehr
Screenshot der Seite

» Überraschungs-Special bei »Wer wird Millionär?«: Doppelt hoch hinaus geht es mit der Siegesprämie für Andreas Ziemann. Der Medien-Professor von der Bauhaus-Universität Weimar war von Sohn Vincent für das Überraschungs-Special vorgeschlagen worden.

mehr
Screenshot der Seite

» Neuer MDR-Verwaltungsrat komplett: Der MDR-Rundfunkrat hat auf seiner Sitzung am 7. März 2016 in Leipzig das siebte Mitglied des neuen MDR-Verwaltungsrats gewählt: Prof. Dr. Jutta Emes (Prorektorin und Professorin Bauhaus-Universität Weimar) wird dem Aufsichtsgremium als neues Mitglied angehören.

mehr
Screenshot der Seite

» 45 Kilo - Bauhaus, Redesign und Stracciatella: Philipp Schöpfer und Daniel Klapsing gehören mit ihren Labels 45 Kilo und My Kilos zum interessantesten, was deutsches Design zurzeit zu bieten hat. Ihre Produkte scheinen wie selbstverständlich auf diese Welt und in diese Zeit zu gehören. 

mehr
Screenshot der Seite

» Bahnhof soll Tor zur Stadt werden: Bauhaus-Studenten wollen Camburg und Kahla attraktiver machen: Bauhaus-Studenten haben sich in den vergangenen Monaten genauer in Camburg und Kahla umgesehen. Ihre Ideen, wie die urbanen Potenziale besser genutzt werden können, stellten sie dem Kahlaer Stadtrat vor.

mehr
Screenshot der Seite

 » Biebereis: Halb Weimar ist verrückt nach den kühlen Kreationen:  »Ice, Ice, Baby« war gestern. Jetzt heißt es  »Eis, Eis, Bieber«. Denn in Weimar hat ein junger Mann namens Felix Bieber, Medienkunststudent der Bauhaus-Universität Weimar ein Speiseeis kreiert, das unter dem Namen »Biebereis« zumindest in der Goethestadt längst in aller Munde ist. 

mehr
Screenshot der Seite

» Forscher Martin Potthast: »Clickbait« sind eine Bedrohung für seriösen Journalismus: Jetzt erforschen Wissenschaftler diese Entwicklung: Noch in diesem Jahr beginnt am Lehrstuhl »Web Technology and Information Systems« der Bauhaus Universität Weimar ein Projekt unter der Leitung von Martin Potthast. Die TA führte ein Interview mit ihm. 

mehr
Screenshot der Seite

» Digitalisierte Bücher jetzt auch über die Datenbank »Europeana« zugänglich: Die Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar verbessert ihr Angebot für das online Abrufen von Dokumenten und Büchern und macht ihre digitalisierten Bestände nun auch in der »Europeana« zugänglich. Damit ist sie eine der ersten Kulturund Wissenschaftseinrichtungen in Thüringen, die in der europaweiten Datenbank mit ihren Digitalisaten vertreten ist.

mehr
Screenshot der Seite

» Die Lust an der Linie: Die Schwäbische Grafikausstellung im Bürgerhaus Senden bringt bekannte Namen und junge Talente zusammen. Masterstudentin Bernadett Ritter erhielt dabei den Grafik-Sonderpreis.

mehr
Screenshot der Seite

» »Summaery.Oberlichtsaal.Gallery.2019« auf europäischer Fachmesse in München zu sehen:»Summaery.Oberlichtsaal.Gallery.2019«, entstanden im Wintersemester 2015/16 an der Fakultät Architektur und Urbanistik, wird zur europäischen Fachmesse für Fassadengestaltung und Raumdesign »Farbe Ausbau & Fassade 2016« vom 2. bis 5. März 2016 in München gezeigt.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Studierende gewannen zweiten Platz beim Werkbund-Wettbewerb: Der Werkbund Berlin ließ junge Talente ihre Visionen für die westliche City zeichnen. Und die haben vor weitreichenden Änderungen keine Angst. Das Weimarer Studentendio Hang Wu und Yi Yao gewann mit seiner Idee für das Zoo-Quartier den zweiten Platz.

mehr
Screenshot der Seite

 » Grafiker Markus Weisbeck über Plakate: Wahlplakate sollen auffallen und komplexe politische Themen einfach erklären. Der Gestalter und Professor für Grafikdesign an der Bauhaus-Universität Weimar Markus Weisbeck schreibt in seinem Gastbeitrag, dass sich etwas mehr Obama am Main gut machen würde.

mehr
Screenshot der Seite

 » Kampf gegen Clickbait: Google fördert Forschungsprojekt in der Medieninformatik: Informatiker an der Bauhaus-Universität Weimar erhalten eine mit 50.000 Euro dotierte Projektförderung vom Innovation Fund der Google Digital News Initiative. Ziel des auf rund ein Jahr angelegten Projektes ist die erstmalige Erforschung von Technologien zur Erkennung von »Clickbait«.

mehr
Screenshot der Seite

» Frische Milch für kalten Kaffee - Bauhaus-Studierende stellen im Neuen Museum aus: Auch ein Abflusssieb kann man zu Designobjekt machen: Studierende der Bauhaus-Universität Weimar sind mit ihren Arbeiten im Nürnberger Museum vertreten. Da kommen mit der guten und schönen Idee auch Aspekte der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit zum Tragen.

mehr
Screenshot der Seite

 » Künstlerische Gestaltung der neuen U-Bahn-Stationen in Düsseldorf: Am Samstag, 20. Februar 2016, 12 Uhr, wurde in Düsseldorf eine neue U-Bahn-Linie eröffnet. Außergewöhnlich daran: alle sechs Stationen der »Wehrhahn-Linie« wurden von Künstlerinnen und Künstlern gestaltet. Ursula Damm, Professorin der Medienkunst und Mediengestaltung der Bauhaus-Universität Weimar, schuf für die Station »Schadowstraße« die mehrteilige, interaktive Installation »Turnstile«.

mehr
Screenshot der Seite

 » Polizei sucht nach »Eva«-Attentäter: Die Polizei in Weimar ermittelt gegen einen bislang unbekannten Mann, der vor einigen Tagen im Foyer der Bauhaus-Universität eine wertvolle Bronzestatue beschädigt hat.

mehr
Screenshot der Seite

» Bauhaus-Studierende entwickeln Idee für Abwasser-Entsorgung: Der Abwasserzweckverband des Nordkreises und die Bauhaus-Universität Weimar stellten in Rohrbach ihre Ideen für die künftige Entsorgung im Ort vor. Die Professur Siedlungswasserwirtschaft forscht derzeit an einer effektiveren, umweltfreundlichen Variante.  

mehr
Screenshot der Seite

 » Bauhaus-Universität zeigt Ausstellung zu Alfred Neumann: Unter dem Titel »Raumpackende Architektur« stellt die Bauhaus-Universität Weimar von heute an Leben und Werk von Alfred Neumann (1900-1968) in einer Ausstellung vor. Sie zeigt bis zum 30. März bislang unveröffentlichte Fotos, Modelle und Architekturzeichnungen sowie Briefe Neumanns.

mehr
Screenshot der Website

» Weimarer Studenten sehen großes Potenzial in Nördlicher Innenstadt: Es ging nicht allein darum, ein Kulturviertel zu entwickeln und das neue Bauhaus-Museum als Teil der »Topographie der Moderne« zu positionieren. Studenten der Bauhaus-Universität plädierten auch für einen besseren Austausch von Hochschule, Stiftung Weimarer Klassik und Stadt. 

mehr
Screenshot der Website

» Der Ort, das Wort, jetzt sind wir dort: Auch zum Dada-Neujahrsempfang hat Hintzenstern wieder ein neues Werk für seinen absurden Chor Weimar einstudiert. In ein paar Tagen fahren die Sängerinnen mit ihrem Dirigenten zur Dada-Jubiläums Feier nach Zürich und verfolgen so die historische Dada-Route quasi rückwärts. Denn nach dem Ersten Weltkrieg nahm Dada von der Schweiz aus seinen Lauf und erreichte über Umwege auch die beschauliche Bauhaus-Stadt Weimar.

mehr
Screenshot der Website

» Auguste Rodins Statue «Eva» wurde vom Sockel gestoßen: Entsetzen und Unverständnis hat ein bisher unbekannter Mann an der Weimarer Bauhaus-Universität ausgelöst. Er stieß am vergangenen Sonntag gegen 17 Uhr im Hauptgebäude die fast zwei Meter große Bronzestatue »Eva« von Auguste Rodin vom Sockel. Seit 1912 stand sie genau gegenüber der Eingangstür im Van-de-Velde-Bau als zentrales Kunstwerk am Fuße der imposanten Treppe.

mehr
Screenshot der Website

» Den Menschen Orientierung geben: Es braucht eine neue Bildungs- und Kulturpolitik – so lautet die Forderung von Prof. Dr. Eckhardt von der Bauhaus-Universität Weimar. Er referierte beim Neujahrsempfang von Kultur123 der Stadt Rüsselsheim zum Thema »Bildung und Kultur: Integrative Stadtentwicklung in einer mobilen Gesellschaft«.

mehr
Screenshot der Website

» Schlichte Form und warmes Licht:  Ein Absolvent des Studiengangs Produktdesign an der Bauhaus-Universität Weimar durfte sich unlängst über einen renommierten Preis freuen: Andreas Kamolz bekam vom Rat für Formgebung und der Messe Frankfurt für seine Stehleuchte »Aurora« den „Design Plus Award powered by Light+Building 2016“ zuerkannt. »Aurora« entstand im Rahmen eines freien Projektes an der Fakultät Gestaltung im Sommersemester 2014, betreut von Prof. Gerrit Babtist.

mehr
Screenshot der Website

» Weimarer Bauhaus-Erstsemester lernen den Wert des Teilens: Geteilt wurde im vergangenen Jahr vieles. Zeit, Stifte, Essen, Autos, Wohnungen und Badewannen, sagt Enzo Manzano. Der 20-Jährige gehört zu den 34 Erstsemestern, die im Herbst ihr Studium an der Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität begonnen haben.

mehr
Screenshot der Website

» Bauhaus-Uni Weimar – Sprachzertifikate an Flüchtlinge übergeben: An der Bauhaus-Universität Weimar werden gut 40 Flüchtlingen Sprachzertifikate überreicht. Die Studenten unterrichten ehrenamtlich. Ohne deren eigenständige Arbeit wäre das Projekt nicht möglich gewesen. Kameras versperren die Wege im kleinen Oberlicht-Saal der Bauhaus-Universität.

mehr
Screenshot der Website

» Sprachzertifikate an Flüchtlinge übergeben: In der Bauhaus Universität sind erstmals Sprachzertifikate an Flüchtlinge übergeben worden. Das Besondere daran: alle Sprachkurse wurden ehrenamtlich von Studierenden organisiert. Die Auszeichnungsveranstaltung war daher auch eine Danksagung an alle, die sich in ihrer Freizeit für die sprachliche und kulturelle Integration von Geflüchteten einsetzen.

mehr
Screenshot der Website

» Bauhaus-Uni Weimar – Sprachzertifikate an Flüchtlinge übergeben: Kameras versperren die Wege im kleinen Oberlicht-Saal der Bauhaus-Universität. Frank Eckhardts Idee hatte sich rumgesprochen. Er wollte Flüchtlingen an der Universität Deutsch beibringen. Er schrieb an seine Studenten und es entwickelte sich eine Eigendynamik.

mehr
Screenshot der Website

»  Flüchtlinge lernen an der Bauhaus-Uni Deutsch: Die Bauhaus-Universität Weimar bescheinigt heute den ersten Flüchtlingen ihre Deutschkenntnisse. Rektor Karl Beucke will entsprechende Zertifikate an die Teilnehmer von Sprachkursen übergeben. Seit vergangenem Herbst können Flüchtlinge an der Hochschule Deutsch lernen.

mehr
Screenshot der Website

» Flüchtlinge lernen an der Bauhaus-Uni Deutsch: Die Bauhaus-Universität Weimar bescheinigt heute den ersten Flüchtlingen ihre Deutschkenntnisse. Rektor Karl Beucke will entsprechende Zertifikate an die Teilnehmer von Sprachkursen übergeben. Seit vergangenem Herbst können Flüchtlinge an der Hochschule Deutsch lernen.

mehr
Screenshot der Website

» Flüchtlinge lernen an der Bauhaus-Uni in Weimar Deutsch: Die Bauhaus-Universität Weimar bescheinigt an diesem Dienstag den ersten Flüchtlingen ihre Deutschkenntnisse. Rektor Karl Beucke will entsprechende Zertifikate an die Teilnehmer von Sprachkursen übergeben. Seit vergangenem Herbst können Flüchtlinge an der Hochschule Deutsch lernen.

mehr
Screenshot der Website

»  Flüchtlinge lernen an der Bauhaus-Uni in Weimar Deutsch: Die Bauhaus-Universität Weimar bescheinigt an diesem Dienstag den ersten Flüchtlingen ihre Deutschkenntnisse. Rektor Karl Beucke will entsprechende Zertifikate an die Teilnehmer von Sprachkursen übergeben.

mehr
Screenshot der Website

» Studenten stellen Ideen fürs Saaleland zwischen Dornburg-Camburg und Kahla vor: Studenten der Weimarer Bauhaus-Universität haben das Saaleland zwischen Dornburg-Camburg und Kahla unter die Lupe genommen. Jetzt stellen sie erste Ideen vor.

mehr
Screenshot der Website

» BUW-Studenten auf AfD-Demo: »Rettet das richtige Volk«: Studenten der Weimarer Bauhaus-Universität engagieren sich für verschiedene Umweltprojekte. Die jungen Tierschützer tragen ihr Anliegen auch persönlich in die Öffentlichkeit. Bei den Demonstrationen gegen die AfD in Erfurt und Jena zum Beispiel.

mehr
Screenshot der Website

» Stiftung Ulla und Eberhard Jung prämieren Aquarell: Der Spektrum der nominierten fünf Werke war nach Angaben von Professor Karl Beucke, Rektor der Bauhaus-Universität, weit gespannt und reichte von Malerei über Objektkunst bis zu Videoarbeiten. Entsprechend intensiv war die Diskussion des Kuratoriums im Vorfeld, deren Entscheidung letztendlich aber eindeutig auf das Aquarell »Strangers shall swallow it up« von Anna Härtelt fiel, informierte am Freitag Ulla Jung.

mehr
Screenshot der Website

» Neues Leben für Landschaftsmalerei: Die Kunststudentin Anna Härtelt hat mit ihrer Arbeit »Strangers Shall Swallow It Up« den Preis der Stiftung Ulla und Eberhard Jung 2015 gewonnen. Bereits zum fünften Mal fördert die Stiftung Jung damit einen jungen Künstler der Bauhaus-Universität. Die Empfehlung stammt von Sven Kroner, einem Gastwissenschaftler an der Fakultät Gestaltung. Das für die Klassik Stiftung angekaufte Werk wird Teil der Sammlung im Neuen Museum.

mehr
Screenshot der Website

»  Berliner Modewoche geht zu Ende: Entwürfe für kommenden Herbst werden vorgestellt: Rosttöne und klare Schnitte - Designerin Anne Gorke hat am letzten Tag der Berliner Modewoche ihre Ideen für den kommenden Herbst präsentiert. Die aus Weimar stammende Gorke studierte an der Bauhaus-Universität. Sie schickte die Models am Freitag in weiten Kleidern, breiten Hosen und Turnschuhen auf den Laufsteg.

mehr
Screenshot der Website

» Kunsthochschule Thüringen wird an Bauhaus-Uni gegründet: Als Kunsthochschule des Freistaates will die Bauhaus-Universität in ihre Fakultät Gestaltung und Kunst neu gründen. Das soll zum 1. April geschehen; wenn das Sommersemester beginnt. Der entsprechende Beschluss, den der Senat der Universität Ende vergangenen Jahres fasste, wird derzeit umgesetzt.

mehr
Screenshot der Website

» Fashion Week in Berlin geht zu Ende: Die Modeszene traf sich vier Tage lang in Berlin. Zum Abschluss der Fashion Week gab es noch einmal viel Spitze und große Muster. Dort zeigte die Designerin Anne Gorke am letzten Tag Rosttöne und klare Schnitte. Die aus Weimar stammende Gorke studierte an der Bauhaus-Universität. Sie kleidete die Models in weite Kleider, breite Hosen und helle Turnschuhe. Einige Stoffe waren mit abstrakten, rötlich-schwarzen Blättern bedruckt.

mehr
Screenshot der Website

» Gib Plastik keine Chance - Guerilla-Aktion in Weimarer Supermarkt: »Für die Freiheit! Für das Leben! Plastik aus den Märkten fegen.« Slogans wie dieser waren am Mittwoch für wenige Minuten in den Regalen im Herkules zu lesen. Der Supermarkt im Atrium war Ziel einer Guerilla-Aktion von Studentinnen der Bauhaus-Uni.

mehr
Screenshot der Website

» Professoren begutachten den blinden Passagier: Der Bauhaus-Student Martin Hoffmann zeigt im Spittel in Arnstadt im Rahmen seiner Diplomausstellung seine Werke. Steht man im Atelier von Martin Hoffmann, wird der Begriff »kreatives Chaos« bildlich. Man sieht, dass hier gearbeitet wird. Gipsformen und die verschiedensten Materialien sind in dem kleinen Raum verteilt.

mehr
Screenshot der Website

»  Horizonte 10: Wiederstand/Resistance - Bücher im Netz: Angst, Fetisch und Ruine sind drei der außergewöhnlichen bis provokanten Titel der bisher erschienenen Ausgaben von horizonte, der Zeitschrift für Architekturdiskurs der Bauhaus-Universität Weimar. Mit »Widerstand/Resistance« hat die Studenteninitiative ein gleichsam besonderes Thema für ihre zehnte und aktuelle Ausgabe gewählt.

mehr
Screenshot der Website

» Netzbasteln - Heavy Metal Handschuh: Deutschland Radio Wissen berichtet über das Craftimoko Stickset von Jennifer Rieker. Die ehemalige Produktdesign-Studentin der Bauhaus-Universität Weimar entwickelte einen leitfähigen Handschuh für den Touchscreen.

mehr
Screenshot der Website

»  Weimars ACC Galerie zeigt Retrospektive von Norbert W. Hinterberger: Die Weimarer ACC Galerie zeigt jetzt eine Retrospektive des Künstlers Norbert W. Hinterberger; »Der Weisheit letzter Schluss« ist ihr Titel. Zu sehen sind Werke aus 22 Jahren als Professor für Freie Kunst an der Bauhaus-Universität.

mehr
Screenshot der Website

» Potthast: »Es könnte ein Schlachtfeld des Lobbyismus werden«:
Wikipedia ist seit 15 Jahren im Netz und zählt nach wie vor zu den beliebtesten Internetseiten der Deutschen. Immer wieder gibt es aber Leute, die bewusst Fehler in die Einträge einbauen - aus unterschiedlichen Gründen. Der Informatiker Martin Potthast vom Digital Bauhaus Lab der Universität Weimar hat den Wiki-Vandalismus erforscht.

mehr
Screenshot Website

» Bauhaus - Studenten machen Pläne für Camburg, Kahla und das Saaleland: Die Ideen, Wohnquartiere einer Stadt in viel Grün einzubetten oder ihre ­Straßen zu lebendigen Einkaufsbummel-Meilen zu machen sind verlockend – aber viel zu oft scheitern Stadtplaner bei der Umsetzung an Eigentumsverhältnissen, finanziellen Grenzen der Kommunen oder einfach der Unmöglichkeit, Händlern für eine Ansiedlung Erfolgsgarantien geben zu können.

mehr
Screenshot TA Bilderkonzert

» Roh und ehrlich: Alex Vaughan fiebert seiner Uraufführung entgegen: Am morgigen Mittwoch bestreitet das Werk »... wie das ungestüme Meer« des Weimarer Kompositionsstudenten den musikalischen Teil eines Bilderkonzertes im Audimax der Bauhaus-Uni.

mehr