AG 6

Einzelfertigkeiten neu betrachtet

Ort: SR 206, Marienstr. 7 B


Leitung: Nicola Jordan (Ruhr-Universität Bochum) | Giovanna Paradisi (Bauhaus-Universität Weimar)

Unter dem Titel „Einzelfertigkeiten neu betrachtet“ bietet die AG 6 ein Forum für die Beschäftigung mit den Teilkompetenzen Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben.

„Klassisch“ – im Sinne von traditionell oder zeitlos – sind dabei vielleicht in erster Linie die Problem- und Aktionsfelder, denen sich die Vortragenden widmen: die Förderung von Hör(-Seh)-Verstehen und mündlicher Produktion, aber auch von literalen Kompetenzen, ebenso wie von Teilaspekten wie phonologischen, lexikalischen oder grammatischen Kompetenzen.

„Modern“ – das heißt an den Problemen und Auffassungen der Gegenwart orientiert – ist der Blick auf heutige Bedarfe und Zielgruppen. Zu nennen ist hier etwa eine Fokussierung auf hochschul- und fachspezifische Anforderungen einerseits und auf internationale, mehrsprachige und multikulturelle Kontexte andererseits. Und als ebenso modern – zeitgemäß und dem neuesten Stand der Entwicklungen entsprechend – verstehen sich die präsentierten Konzepte und Lösungswege.

„Digital“ schließlich sind häufig die Materialien und Medien, deren sie sich bedienen, was sich im Programm der AG unter anderem in zwei Workshops widerspiegelt, die sich mit dem Potenzial und effizienten Einsatz digitaler Medien (Filme und Podcasts) in der Fremdsprachenlehre beschäftigen.

Donnerstag, 1. März 2018

16.00 - 18.00 Uhr

Anna Sworowska (Warschauer Universität): Formative Beurteilung der Sprachfertigkeit im hochschulischen Kontext –  Bildung der Studenten und Fremdsprachenlehrer 

Monika Klein (Universität Regensburg): „Eigentlich weiß ich, wie es richtig heißt, aber ich kann es nicht sagen.“ Ausspracheberatung an der Hochschule im Bereich Deutsch als Fremdsprache

Marion Weerning (Universität Palermo): Vorhersehbarkeit von Aussprachefehlern: Prophylaxe - aber wie? Am Beispiel von italienischen DaF-Lernern

Freitag, 2. März 2018

11.00 - 12.30 Uhr

Workshop: Wiktoria Allan (Technische Hochschule Wildau): Modern Radio: Exploiting Podcasts in the EFL Classroom

Jan Weisberg (Hochschule Hannover): Studiengangintegrierte Vermittlung von literalen Fachkompetenzen

14.30 - 15.30 Uhr

Workshop: Dr. Barbara Biechele (Friedrich-Schiller-Universität Jena): Hören, Sehen, Verstehen: Erkundungen zwischen affektiv-kognitiver Neurowissenschaft und dem Konzept der Fertigkeiten im  Unterricht Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 

Samstag, 3. März 2018

10.00 - 11.00 Uhr

Nuria Xicota Tort (Munich Business School): Focus on meaning: Eine Studie über den Erwerb des Verbs Gustar bei deutschsprachigen Lernenden aus der Perspektive der Kognitiven Grammatik

11.30 - 12.30 Uhr

Fortsetzung der Arbeit in der AG oder Nutzung anderer Angebote