Android-Smartphones besitzen die Funktion „Meine Daten sichern“, die unter anderem dafür sorgt, dass auch WLAN-Passwörter auf Google-Servern unverschlüsselt gespeichert werden. Die Funktion ist bei einigen Geräten standardmäßig aktiviert.
Ist diese Funktion aktiviert und nutzt man WLAN über eduroam,  werden nicht nur die WLAN-Zugangsdaten, sondern gleichzeitig auch die eigenen Nutzer-Account-Informationen (Login + Passwort) an die Fa. Google weitergeben. Durch die Weitergabe dieser sensiblen Informationen kann einem Missbrauch durch Dritte Vorschub geleistet werden.

Wir empfehlend deshalb dringend die Funktion zu deaktivieren (nicht angehakt) und das bisher verwendete persönliche Passwort zu ändern.

Die Einstellungen finden Sie wie unter:
Android 4.x: Einstellungen  - Sichern und zurücksetzen - Meine Daten sichern
Andoid 2.x: Einstellungen – Datenschutz - Meine Daten sichern

Das persönliche Passwort an der Bauhaus-Universität Weimar können Sie hier ändern: Link

Einen gewissen Überblick über die bei Google gespeicherten Daten können Sie nach Anmeldung über das Google Dashboard erhalten: Link

Detailinformationen können Sie folgendem Artikel entnehmen: heise.de

In diesem Zusammenhang zu beachtende geltende Bestimmungen an der Bauhaus-Universität Weimar:

Nutzungsordnung - §5 Abs. 9

„Die Nutzer sind verpflichtet:
- den Zugriff zu den individuellen Benutzerkennungen (insbesondere zu Passwörtern) durch andere Personen zu verhindern,…
Der Nutzer trägt die Verantwortung für alle unter seiner Benutzerkennung durchgeführten Handlungen an und mit der IV-Infrastruktur, und zwar auch dann, wenn diese Handlungen durch Dritte vorgenommen werden, denen vorsätzlich oder fahrlässig der Zugang zu den Benutzerkennungen ermöglicht wird.“

IT-Grundschutz  - Personenbezogene Kennungen (M 1.11)

„Dem Benutzer ist untersagt, Kennungen und Passwörter weiterzugeben.“