Allgemeine Hinweise zum sicheren Arbeiten im Home-Office

In diesem Bereich haben wir allgemeine Informationen zum sicheren Arbeiten von Zuhause zusammengefasst. Sofern Sie an einem über das Zentrale Desktop Management des SCC administrierten Rechner arbeiten, verfügen Sie bereits über ein hohes Schutzniveau.

Verbindung mit dem Uni-Netz

  • Verbinden Sie auch Zuhause Ihren dienstlichen Arbeitsplatzrechner am besten per LAN-Kabel mit Ihrem Router.
  • Bei einer WLAN-Verbindung sollten Sie mindestens die WPA-2 Verschlüsselung mit einem sicheren individuellen Passwort nutzen. Hinweise hierzu finden Sie in folgendem Artikel: https://www.heise.de/tipps-tricks/FritzBox-WLAN-Passwort-aendern-so-geht-s-4208469.html 
    Bitte achten Sie darauf, dass auch die Firmware des Routers regelmäßig aktualisiert wird, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.
  • Für viele Dienste, die von der Universität zur Verfügung gestellt werden, wie beispielsweise den Zugriff auf Projektlaufwerke oder geschützte Bereiche der Uni-Website, benötigen Sie eine sichere VPN-Verbindung. Hier erfahren Sie, wie Sie diese einrichten.
    Für Mitarbeitende im Gewährleistungsbereich ist die Nutzung des Zugangs über »BUWVPN« empfohlen. Wenden Sie sich dazu an das SCC (nutzerservice[at]uni-weimar.de).

Kennwort ändern im Home-Office

  1. Anmeldung am Rechner im HomeOffice
  2. Mit BUWVPN in die Bauhaus-Universität Weimar einwählen
  3. Nach erfolgter Anmeldung am Rechner auf das Passwort-Portal gehen und eigenes Kennwort ändern. Warten bis die Webseite anzeigt, dass das Kennwort in die angeschlossenen Systemen synchronisiert ist.
  4. Jetzt den Bildschirm der Arbeitsstation sperren. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:
    1. Gleichzeitiges Drücken der WINDOWS-TASTE + L
    2. Gleichzeitiges Drücken der Tasten STRG + ALT + ENTF, anschließend »Sperren« auswählen
  5. Jetzt kurz warten und dann den Bildschirm mit dem neuen Kennwort entsperren. Bei dieser Entsperrung wird das neue Kennwort auch auf der eigenen Arbeitsstation abgespeichert, so dass eine Anmeldung am Rechner mit dem neuen Kennwort auch ohne Netzverbindung möglich ist.

Was ist zu tun, wenn der Rechner nach der Passwortänderung im Passwort-Portal neu gestartet wurde?

  1. Anmeldung am eigenen Rechner mit dem alten Kennwort
  2. Mit BUWVPN in die Bauhaus-Universität Weimar einwählen. Hier müssen Sie bereits Ihr neues Kennwort verwenden.
  3. Nach erfolgreicher Anmeldung den Bildschirm der Arbeitsstation sperren. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:
    1. Gleichzeitiges Drücken der WINDOWS-TASTE + L
    2. Gleichzeitiges Drücken der Tasten STRG + ALT + ENTF, anschließend »Sperren« auswählen
  4. Jetzt mit dem neuen Kennwort wieder entsperren. Bei dieser Entsperrung wird das neue Kennwort auch auf der eigenen Arbeitsstation abgespeichert, so dass eine Anmeldung am Rechner mit dem neuen Kennwort auch ohne Netzverbindung möglich ist.

Umgang mit Daten im Home-Office

Wenn Sie im Home-Office arbeiten, ist Ihr Zuhause Ihr Arbeitsplatz. Wir bitten Sie, die folgenden Punkte zu beachten und konsequent umsetzen: 

  • Dienstliche Daten sollten Ihr Zuhause nicht verlassen.
  • Dienstliche Daten dürfen von anderen Personen in Ihrem Haushalt nicht eingesehen werden:
    • Lassen Sie andere Personen nicht auf Ihren Bildschirm schauen.
    • Sperren Sie ihren dienstlichen Arbeitsplatzrechner bei (auch kurzzeitiger) Nichtnutzung. (Windows-Taste + L)
    • Bewahren Sie dienstliche Unterlagen sicher und unzugänglich für Andere auf.
    • Bitte beachten Sie, dass vertrauliche Daten Datenschutzkonform entsorgt werden müssen. Papierunterlagen gehören beispielsweise nicht in den Hausmüll. Genaue Regelungen dazu finden Sie in unserer »Richtlinie zur Entsorgung, Veräußerung und Weitergabe von Datenträgern und IT-Geräten an der Bauhaus-Universität Weimar«
    • Verwenden Sie keine privaten Geräte für dienstliche Belange, auch keine Speichermedien, wenn Sie auf Daten mit hohem Schutzbedarf (z.B. Personal- oder Finanzdaten) zugreifen.
  • Verwenden Sie für den Datenaustausch ausschließlich die von der Bauhaus-Universität Weimar angebotenen Dienste:
  • Beachten Sie hierbei insbesondere den §11 Nutzung externer IT-Dienste der Gemeinsamen IT-Nutzungsordnung der Bauhaus-Universität Weimar und der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und unsere entsprechenden Hinweise:

Daten transportieren

Dienstliche Daten in Papierform oder auf elektronischen Datenträger sollten nur, wenn es unbedingt erforderlich ist, mit nach Hause genommen werfen. Bei vertraulichen Daten fragen Sie im Zweifelsfall Ihre vorgesetzte Person, ob eine Mitnahme zulässig ist.

Wenn erforderlich, sollten die Datenträger ausschließlich in verschlossenen Taschen oder Rucksäcken und auf kürzestem Weg zu Ihrem Home-Office-Arbeitsplatz transportiert werden. Sie dürfen zu keiner Zeit unbeaufsichtigt sein. Mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zwingend Daten in Papierform oder auf elektronischen Datenträgern ins Home-Office nehmen müssen, ist die »Belehrung zum Umgang mit verkörperten Daten im Home-Office« durchzuführen.

Kommunikationskanäle

Bitte nutzen Sie die von der Bauhaus-Universität Weimar angebotenen Kommunikationsdienste.

  • E-Mail:
    Verwenden Sie für die dienstliche E-Mail-Kommunikation ausschließlich die E-Mail-Adresse der Bauhaus-Universität Weimar. Die Weiterleitung von dienstlichen E-Mails an private E-Mail-Adressen bei externen E-Mail-Diensten (wie Google, GMX, web.de etc.) ist für Beschäftigte nicht zulässig.
  • Video-, Audio- und Webkonferenzen:
    Bitte verwenden Sie für Video-, Audio- und Webkonferenzen den Dienst »DFNconf«
  • Telefonate:
    Bitte achten Sie darauf, vertrauliche Telefonate in geschlossenen Räumen ohne unbefugte Mithörer zu führen.

Vorsicht vor gefälschten E-Mails

Immer wieder erhalten Nutzerinnen und Nutzer E-Mails, die angeblich von der Bauhaus-Universität Weimar stammen, aber in Wirklichkeit gefälscht sind und das Ziel verfolgen, sensible Daten zu stehlen oder Schadsoftware auf den PC zu schleusen. 

IT-Probleme melden

  • Bei Problemen bei der dienstlichen IT-Nutzung senden Sie bitte eine E-Mail mit einer möglichst detaillierten und aussagekräftigen Fehlerbeschreibung an nutzerservice[at]uni-weimar.de.
  • Bitte geben Sie immer den Namen Ihres dienstlichen Arbeitsplatzrechners (gelber Aufkleber) und Ihre telefonische Erreichbarkeit mit an.
  • Alternativ erreichen Sie die Hotline von Montag bis Freitag während der Dienstzeit auch telefonisch unter 03643 / 58 24 24. Sollten Sie niemanden persönlich erreichen, können Sie Ihre Nachricht auch auf den Anrufbeantworter sprechen.
  • Angehörige der Fakultäten und der HfM kontaktieren bitte immer zuerst Ihre IT-Ansprechpartnerinnen- und Ansprechpartner

Datenschutzverletzungen melden

Eventuelle Datenschutzverletzungen müssen unverzüglich dem Arbeitgeber und dem Datenschutzbeauftragten gemeldet werden. Diese liegen dann vor, wenn die Vertraulichkeit von Daten gefährdet ist, Dritte unbefugt Zugang zu personenbezogenen Daten hatten oder Daten verloren gegangen sind.