Die Bauhaus-Universität Weimar integriert das Thema der Nutzung erneuerbarer Energien fakultätsübergreifend in ihre Lehre. Vier studentische Projekte, die sich explizit mit der Nutzung von Solarenergie befassen, wurden exemplarisch während des 2. Internationalen Kongresses Bauhaus.SOLAR 2009 einem interessierten Fachpublikum präsentiert.

Screenhaus.SOLAR

Dieses mit modernster Solartechnik betriebene Kino soll demonstrieren, wie sich Architektur und Bauingenieurwesen dem Thema erneuerbare Energien stellen und weltweit funktionierende sowie Ressourcen schonende Lösungen anbieten können.

SolarGrass

Die zehn Meter hohen Grashalme des Designteams SXPCK zeigen ein völlig neuartiges Gestaltbild der Stromerzeugung.

SOCON

Das Inselsystem SOCON bietet Dorfgemeinschaften in ländlichen Gebieten des afrikanischen Kontinents die Möglichkeit, Strom autonom zu erzeugen und zu nutzen.

Diese Illustration zeigt die Funktionsweise des Energy-Terminals bei Nacht.
Illustration: Ulrike Walther

EnergyTerminal.SOLAR

Diese mobilen Solartürme demonstrieren, dass Stromgewinnung mit einfachsten Mitteln möglich ist.

Diese Visualisierung zeigt einen Entwurf zur baulichen Erneuerung des Goethe-Instituts in Rom.
Visualisierung: Johannes Beinhauer

Rom.SOLAR

Für das Goethe-Institut in Rom sollte ein Entwurfskonzept erstellt werden, dass durch Einbindung von Konzepten zur Nutzung erneuerbarer Energien die drei sehr unterschiedlichen Gebäudeteile und die Gartenanlage einem behutsamen Wandel unterzieht.