Gropius-Zimmer im Hauptgebäude (Foto: Tobias Adam)
Gropius-Zimmer im Hauptgebäude (Foto: Tobias Adam)

Von 1904 bis 1911 wurde das Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar nach Plänen Henry van de Veldes errichtet. Es ist eines der bedeutendsten Kunstschulbauten der Jahrhundertwende und war 1919 Gründungsort des Bauhauses.

1999 wurde durch die Sanierung unter Leitung des Architekten Thomas van den Valentyn weitgehend der Originalzustand wiederhergestellt. Genutzt wird das Gebäude heute von der Bauhaus-Universität Weimar durch die Fakultät Architektur und Urbanistik und dem Büro des Präsidenten.

Logo UNESCO-Weltkulturerbe

Die Bauphasen des Kunstschulgebäudes Weimar

Die Bauphasen des Kunstschulgebäudes können Sie sich hier in einem 5minütigen Video ansehen. Bitte klicken Sie auf das Bild, um das Video abzuspielen.

Video Animation Bau (Foto: Jens Hauspurg)

Ansichten des Treppenauges im Hauptgebäude

Foto: Hamish Appleby
Foto: Tobias Adam
Foto: Jens Hauspurg
Foto: Hamish Appleby
Foto: Hamish Appleby
Foto: Jens Hauspurg
Foto: Jens Hauspurg
Foto: Jens Hauspurg
Foto: Hamish Appleby
Foto: Nico Herzog