Das Deutschlandstipendium ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der deutschen Hochschulen. Ziel ist der Ausbau der bundesweiten Spitzenförderung durch das gemeinsame Engagement von Staat und Bürgergesellschaft.

Förderung für die Besten

  • Mit dem Deutschlandstipendium sollen besonders begabte und leistungsstarke Studierende an der Bauhaus-Universität Weimar gefördert und deren herausragende Leistungen im Studium honoriert werden. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt durch eine unabhängige Vergabekommission der Bauhaus-Universität Weimar.

Höhe der Zuwendung

  • Die jeweiligen Stipendiaten erhalten, unabhängig von Bafög oder Einkommen, eine finanzielle Zuwendung von monatlich 300 Euro, dies entspricht einer Fördersumme von 3.600 Euro pro Jahr.

Ihr Beitrag

  • Sie als privater Förderer legen die Basis für das Stipendium und übernehmen die erste Hälfte der Kosten (1.800 Euro). Die zweite Hälfte der Kosten für die Förderung übernimmt der Bund (1.800 Euro).

Dauer und Beginn

  • Erstmalig wurde das Deutschlandstipendium an der Bauhaus-Universität Weimar zum Wintersemester 2011/12 ausgeschrieben. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt mindestens zwei Semester.