Alumnigespräche 1 mit Ulf Pleines

Von 1992 bis 1999 studierte Ulf Pleines Architektur an der Hochschule für Architektur und Bauwesen, welche schließlich zur Bauhaus-Universität Weimar wurde. Von 2005 bis 2007 kehrte er für seinen Master in Media Architecture zurück und ist auch heute noch als Forscher an der Bauhaus-Universität tätig.

Bekannt ist Ulf Pleines unter anderem für den von ihm entwickelten Tarnanzug, welcher ihn im städtischen Umfeld nahezu unsichtbar macht. Bevor er sich hinter seinem Anzug versteckt, hat er im Fotointerview über seine Zeit in Weimar geschwiegen – und doch geantwortet. 

| Idee und Redaktion: Felix Andrae B.A., Fakultät Medien |

Was bedeutet für Sie der Begriff „Bauhaus“?

Ulf Pleines Frage 1 analog
Ulf Pleines Frage 1 digital

Welchen Gesichtsausdruck machen andere Menschen, wenn Sie erzählen, dass Sie an der Bauhaus-Universität Weimar studiert haben?

Ulf Pleines Frage 2 digital
Ulf Pleines Frage 2 analog

Wie blicken Sie heute auf die Bauhaus-Universität Weimar?

Ulf Pleines Frage 3 analog
Ulf Pleines Frage 3 digital

Und wie haben Sie als Student auf sie geschaut?

Ulf Pleines Frage 4 digital
Ulf Pleines Frage 4 analog

Wie laufen Sie angesichts der zahlreichen Touristen durch Weimar?

Ulf Pleines Frage 6 analog
Ulf Pleines Frage 6 digital

Wie sah es aus, wenn Sie abends in Weimar ausgegangen sind?

Ulf Pleines Frage 5 digital
Ulf Pleines Frage 5 analog