Strategische Partnerschaften

Internationale Hochschulpartnerschaften strategisch ausbauen

 

Die Bauhaus-Universität Weimar wird in den Jahren 2013 – 2016 vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit rund 1 Million Euro gefördert, um die Beziehungen zu drei ihrer langjährigen Partneruniversitäten zu stärken.
Die Universität wird im Rahmen der Programmlinie »Strategische Partnerschaften« die gemeinsamen Aktivitäten mit der Tongji Universität in Shanghai (China), der Moskauer Staatlichen Bauuniversität (Russland) und der University of California, San Diego (USA) ausbauen und auf eine strategische Basis stellen.
Das Programm wird  mit  Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.

Die Palette der Maßnahmen ist vielfältig und umspannt alle vier Fakultäten der Universität. So sollen unter anderem Forschungs- und Studienaufenthalte, Summer Schools und Gastdozenturen längerfristig zu gemeinsamen Forschungsanträgen oder Studienprogrammen führen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf interdisziplinärer Forschung und Nachwuchsförderung.

Weiterführende Informationen zum Programm Strategische Partnerschaften können auf der DAAD-Website abgerufen werden.

Strategische Partnerschaften auf einen Blick

Partneruniversitäten

Moskauer Staatliche Bauuniversität

Die Moskauer Staatliche Bauuniversität (MGSU) zählt zu den führenden technischen Hochschulen Russlands. Sie besitzt den Status einer „Nationalen Forschungsuniversität“, verliehen durch die russische Exzellenzinitiative. Die MGSU ist zugleich Leit- und Koordinierungsstelle für Lehre und Forschung auf dem Gebiet des Bauwesens für alle Universitäten der Russischen Föderation.

Der Kooperationsvertrag mit der MGSU ist einer der ältesten der Bauhaus-Universität Weimar. Er wurde 1967 erstmalig unterzeichnet und wird seitdem regelmäßig erneuert.
Die Moskauer Staatliche Bauuniversität ist seit Jahrzehnten ein sehr wichtiger Partner der Bauhaus-Universität Weimar.
Die intensiven forschungs- und projektbezogenen Kooperationen beinhalten den Austausch von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Doktoranden und Studierenden sowie die gemeinsame Durchführung von Workshops, Konferenzen, Gastvorlesungen und Gastdozenturen in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Management und Verkehrsinfrastruktur.

Die Ziele der strategischen Partnerschaft mit der Moskauer Staatlichen Bauuniversität umfassen unter anderem die Entwicklung gemeinsamer Forschungsprojekte,  die Internationalisierung des Ingenieurstudiums und der Doktorandenqualifikation sowie die internationale Arbeitsmarktbefähigung der Absolventen.

Englischsprachige Website der MGSU: http://mgsu.org/index.php?option=com_content&task=view&id=325&Itemid=242&limit=1&limitstart=2

Tongji Universität, Shanghai

Die Tongji Universität ist eine der bedeutendsten staatlichen Universitäten Chinas, die direkt dem chinesischen Bildungsministerium untersteht. Sie zählt zu den ersten „2-1-1“ Universitäten und wurde als „985 Universität" als besonders exzellent ausgezeichnet.

Traditionell besteht eine starke Anbindung der Tongji Universität an deutsche Hochschulen und andere deutsche Einrichtungen, die ihren Ausdruck  unter anderem in dem Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg findet.
Die Partnerschaft zwischen der Bauhaus-Universität Weimar und der Tongji Universität besteht seit Ende der 90er Jahre.
Die fachliche Kooperation mit der Tongji Universität ist besonders vielfältig und fächerübergreifend. Der langjährige und intensive Austausch hat sich bereits in drei Doppelabschlussprogrammen manifestiert: in „Advanced Urbanism“, einem Studiengang der Fakultät Architektur und Urbanistik, in „Integrated International Media Art and Design Studies“, einem Studienprogramm der Fakultät Medien sowie in dem neuen Programm "MediaArchitecture - Interactions and Interfaces for Digital Environments" - einem Studienprogramm der Fakultät Architektur und Urbanistik und der Fakultät Medien.
Den Spuren des Bauhauses wird in Shanghai besondere Aufmerksamkeit geschenkt. So befindet sich auf dem Campus der Tongji Universität z.B. das von Wen Yuan Lou entworfene erste Bauhaus-Gebäude Chinas.

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit der Tongji Universität sollen unter anderem gemeinsame Forschungsprojekte in den Bereichen Bauingenieurwesen, Materials Engineering, Medien und Urbanistik entwickelt, die bestehenden Programme konsolidiert und neue Doppelabschussprogramme eingerichtet werden.

Englischsprachige Website der Tongji Universität: www.tongji.edu.cn/english

University of California, San Diego

Die University of California, San Diego (UCSD) erreicht in verschiedenen weltweiten Rankings regelmäßig Top-Platzierungen. Auch die ihr zugehörige Jacobs School of Engineering und das Visual Arts Department, mit denen die Bauhaus-Universität Weimar besonders intensiv kooperiert, werden regelmäßig ausgezeichnet.

Die Forschungszusammenarbeit mit der UCSD besteht seit 2007.
Es handelt sich um ein interdisziplinäres Netzwerk von Vertretern aller vier Fakultäten der Bauhaus-Universität Weimar.
Seit 2007 organisieren Wissenschaftler beider Universitäten gemeinsam die Workshop-Reihe „Technology and Society“. Seit 2011 sind künstlerische und gestalterische Professuren in die Partnerschaft involviert, die den Aufbau einer internationalen Kooperation zum Thema „Technology and Art. Inventing Culture between Technology, Art and Science” zum Ziel hat.

Innerhalb der strategischen Partnerschaft mit der University of California, San Diego wird neben der Entwicklung der interdisziplinären Forschung im Bereich Technologie und Kunst und gemeinsamer Forschung im Bereich Bauingenieurwesen unter anderem ein besonderes Augenmerk auf die Nachwuchsförderung gelegt.

Website der UCSD: www.ucsd.edu