„Der Schwerpunkt der Tätigkeit ist von Anfang an nach Außen gerichtet. Wir gehören hier keiner Szene an, sondern (...) sind Teil der internationalen Kunstszene mit Weimar als Basislager. Von hier aus wird in der ganzen Welt gearbeitet.“

Liz Bachhuber, Professorin der Fakultät Gestaltung

 

„Bauhaus is one of the greatest experiences in my life.“

Zitat eines/r Studierenden aus einer anonymen Studienumfrage 2010

 

„International zu sein ist an der Bauhaus-Universität Weimar keine Pflichtaufgabe, sondern eine Herzensangelegenheit, das war heute deutlich zu spüren. Ob Studierende, Professoren oder Mitarbeiter – alle stehen hinter dem Thema Internationalisierung und identifizieren sich damit. Dieses Engagement strahlt weit über Weimar hinaus.“

Dr. Max G. Huber, Vize-Präsident des DAAD und Jury-Vorsitzender anlässlich der Preisverleihung


„I would definitly recommend Weimar and the Bauhaus Uni as places of inspirational and creative energy where innovation thrives and finds its way throughout Europe and beyond.”

Zitat eines/r Studierenden aus einer anonymen Studienumfrage 2010 

 

„Im Übrigen ist es offensichtlich, dass Kunst und Gestaltung heute im globalen Kontext verhandelt werden müssen und unsere Studierenden hier ihre Messlatte finden. Die ERASMUS – Austauschprogramme sind hierbei wichtig, aber auch die Teilnahme an gemeinsamen Austellungen oder an internationalen Festivals, bei denen unsere Studierenden und Absolventen regelmäßig erfolgreich sind.“

Prof. Herbert Wentscher, Fakultät Gestaltung

 

„Weimar: non-stop Inspiration durch einen Mix aus Klassik und Moderne“

Jin Cheng, Studierende aus China im Studiengang „Medienmanagement“, Fakultät Medien

 

„Der wichtigste Aspekt der Gropiusprofessur ist nicht nur eine Gastprofessur – eine aufregende aber vorübergehende Erfahrung, welche nach ein oder zwei Semestern bereits wieder vorbei ist – sondern vier Jahre Gelegenheit zu haben […] Erfahrungen zu sammeln. Man kommt als Gast und reist sozusagen als Einheimischer wieder ab.“

Prof. Marco de Michelis, Universitá luav di Venezia, Venedig

 

„Die Erkenntnisse und Erfahrungen, die ich durch die interdisziplinäre Auseinandersetzung und den kulturellen Austausch erlangen und aus Buffalo mitnehmen konnte, begleiteten mich durch mein weiters Studium und bereichern nun die Arbeit an meiner Master-Thesis.“

Katja Knecht, Studierende im Studiengang "MediaArchitecture"

 

„Der Bildungsmarkt in Äthiopien wächst zurzeit rasant und der Zulauf an den Universitäten ist enorm. Viele junge Äthiopier streben nach Bildung und orientieren sich dabei stark international, auch an Deutschland. Darin sieht die GIZ große Chancen und will deshalb Kooperationen aufbauen und Know How austauschen.“

Jörn Schultz (Berater des GIZ für Netzwerkknoten "icebauhaus" an der Bauhaus-Universität Weimar)

 

Nach oben