Wenn Sie an eine Hochschule gehen möchten, mit der die Bauhaus-Universität Weimar keine Partnerschaft eingegangen ist, können Sie sich dort als Free Mover bewerben.

Das Auslands-Teilstudium als Free Mover unterscheidet sich dadurch von einem Austausch an einer Partnerhochschule, dass Sie den Studienplatz an der gewünschten Hochschule im Ausland selbst organisieren müssen (Zulassungsverfahren) und die Finanzierung weitgehend in Ihren Händen liegt.

Bewerbung als Free Mover

Die Bewerbung als "Free Mover" bedeutet in erster Linie Eigeninitiative zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Bei der Vorbereitung kann das International Office nur sehr beschränkt Unterstützung bieten, da alle notwendigen Schritte von der Erstinformation über das Studienangebot der gewählten Hochschule bis zur Zulassung und Immatrikulation von Ihnen selbst vollzogen und im Dialog mit der jeweiligen Hochschule und Ihrer Fakultät geklärt werden müssen.

Mindestens 15 Monate vor dem geplanten Studienbeginn sollten Sie mit den Vorbereitungen beginnen. Der erste Schritt ist dabei die Wahl der Zielhochschule. 

Tipps und Hinweise:
Machen Sie bereits beim Erstkontakt mit der ausländischen Hochschule deutlich, dass Sie nur ein Teilstudium beabsichtigen als "non-degree-seeking student", denn das vereinfacht das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren. Auch sind die Studiengebühren für Studienvorhaben mit Abschluss oft erheblich höher.

Unterschätzen Sie nicht das Problem der Finanzierung des Auslands-Teilstudium als "Free Mover". Bedenken Sie, dass Stipendienanträge oft sehr frühzeitig (12 Monate und mehr) gestellt werden müssen.