Bewerbungsmappen (Foto: Evelyn Beyer)

Die Bewerbung um einen Austauschplatz an unseren Partnerhochschulen findet nur einmal im Jahr für das kommende akademische Jahr statt. Bewerbungen sind ab der aktualisierten Ausschreibung der Austauschplätze Anfang Dezember bis zur Deadline Mitte Januar möglich.

Wir empfehlen Ihnen, mindestens anderthalb Jahre vor dem beabsichtigten Aufenthalt, am besten bereits im ersten Semester, mit der Planung eines Auslandssemesters anzufangen.

Ablauf der Bewerbung

1. Ausschreibung der Austauschplätze

In der ersten Ausschreibungsrunde stehen noch alle Austauschplätze für Ihren Erst- und Zweitwunsch zur Verfügung. Nicht vergebene Plätze werden nach der ersten Auswahl für Nachbewerbungen per Aushang im International Office ausgeschrieben.

Nach der zweiten Auswahlrunde ist das Verfahren abgeschlossen, auch für nicht vergebene Austauschplätze. Eine nachträgliche Bewerbung und Nominierung ist in der Regel nicht möglich.

2. Online-Bewerbung

Nach der Ausschreibung der Austauschplätze ist die Online-Bewerbung um einen Austauschplatz (Erst- und Zweitwunsch) möglich.

Hinweise zum Ausfüllen des Online-Formulars

Bitte vergeben Sie sich ein selbstgewähltes Passwort, damit Sie Ihre Online-Bewerbung bis zum Versand überarbeiten können. Das Passwort für die Registrierung auf unserem Bewerbungsportal muss eine Zahl und ein Sonderzeichen enthalten sowie insgesamt 8 Zeichen lang sein.

Füllen Sie das Online-Formular sorgfältig aus, denn die Daten werden in der von Ihnen eingegebenen Form übernommen. Schreibfehler (z.B. in Ihrer Adresse oder vertippte Telefonnummern) tauchen dann in allen Seriendokumenten auf, die das International Office an Sie selbst oder die Partnerhochschule senden. Falsche Bankverbindungen führen zu Fehlüberweisungen des Mobilitätszuschusses, E-Mails erreichen Sie nicht. Achten Sie bitte auch auf exakte Groß- und Kleinschreibung.

Zum Onlinebewerbungsformular gelangen Sie hier

Sollten Sie nach dem elektronischen Versand der Online-Bewerbung Ihre Angaben verändern wollen, wiederholen Sie den ganzen Vorgang unter Verwendung einer neuen Emailadresse. Anhand von Datum und Uhrzeit können wir erkennen, welche Ihre zuletzt eingegangene Anmeldung ist.

  • Nur die Daten der nominierten Studierenden werden in die Datenbank übernommen und nach den üblichen Regeln des Datenschutzes behandelt.

Nach der vollständigen Eingabe Ihrer Daten wird ein PDF-Formular generiert, welches Sie dann elektronisch an uns versenden. Zugleich erhalten Sie einen Ausdruck, den Sie Ihrer Bewerbungsmappe beilegen. 

Bitte füllen Sie ebenfalls das Deckblatt zur Onlinebewerbung  Austauschstudium aus, auf welchem Sie bitte Ihren Erst- und Zweitwunsch elektronisch eingeben und es mit einem Foto sowie einer Unterschrift versehen.

3. Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen unterscheiden sich je nach Fakultät und Studiengang. Bitte nutzen Sie die für Ihren Studiengang zutreffenden Bewerbungsbedingungen.

4. Abgabe der Bewerbung

Als Deckblatt Ihrer Bewerbung, die Sie bitte gesammelt in einer Mappe abgeben, dient der mit Passfoto und Unterschrift versehene Ausdruck des Dokuments "Deckblatt zur Bewerbung". Fügen Sie das Formular "Motivation für das Auslandsstudium" und ein Zertifikat über Ihre Sprachkenntnisse hinzu, bevor Sie die geforderten Bewerbungsunterlagen laut Bewerbungsbedingungen im International Office, Raum 111/112 abgeben.

Ein Briefumschlag für Ihre Bewerbung ist nicht notwendig.

Ihre Bewerbungsmappe holen Sie bitte nach der Bekanntgabe der Platzvergabe selbstständig innerhalb von 4 Wochen im International Office ab.

5. Information über die Vergabe der Austauschplätze

Die Namen der nominierten Studierenden werden per Aushang ohne Darlegung der Entscheidungsgründe im International Office bekannt gegeben. Bitte beachten Sie, dass Sie von uns nicht persönlich per E-Mail darüber informiert werden.

Auf der Online-Pinnwand der Fakultäten informieren wir Sie über den Abschluss der Auswahl und den Aushang am International Office mit der Bekanntgabe der Namen der nominierten Studierenden sowie der noch freien Austauschplätze für die Nachbewerbung.

6. Annahme der Nominierung

Wenn Sie einen Austauschplatz bekommen haben, wenden Sie sich umgehend an das International Office! Dort müssen Sie innerhalb von einer Woche nach Aushang der Auswahlergebnisse persönlich und schriftlich die Annahme des Austauschplatzes erklären. Diese Annahmeerklärung ist zugleich Grundlage für:

  • die offizielle Mitteilung an die Partnerhochschule (Nominierung),
  • ggf. die Zahlung eines Mobilitätszuschusses.

Nach Erhalt und Annahme Ihres Platzes bietet das International Office Informationsveranstaltungen an um den weiteren Ablauf des Auslandsstudiums (ERASMUS+ und Weltweit) zu erläutern. Die genauen Termine dieser Veranstaltungen werden jeweils über die Online-Pinnwand International kommuniziert.

Sollten Sie sich nicht innerhalb der Annahmefrist von einer Woche gemeldet haben, verfällt Ihr Anspruch auf den Austauschplatz und dieser wird an einen Nachrückkandidaten weitergegeben bzw. für die Nachbewerbung freigegeben.

  • Ein Tausch von Studienplätzen ist nach der Auswahl nicht zulässig.
  • Eine nachträgliche Aufnahme in die Austauschliste ohne Nominierung durch die Fakultät ist nicht möglich, auch wenn nicht alle Plätze vergeben wurden.

Sollten Sie Ihren erhaltenen Platz nicht annehmen wollen, sagen Sie uns bitte umgehend Bescheid, damit dieser für die Nachbewerbung anderer Studierenden zur Verfügung steht. 

7. Bewerbung an der Partnerhochschule

Nach Erhalt Ihrer Annahmeerklärung nominieren wir Sie an unserer Partnerhochschule. Bitte berücksichtigen Sie, dass dies bei etwa 200 Partnerhochschulen einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Auch wenn Sie von uns an der Partnerhochschule vorangemeldet werden, tragen Sie selbst die Verantwortung für die rechtzeitige Kontaktaufnahme mit Ihrer künftigen Gasthochschule. Bewerbungsmodalitäten und Termine recherchieren Sie bitte auf der Webseite der Partnerhochschule. Beachten Sie folgende Hinweise.

Hinweis

In seltenen Fällen kommen vertraglich vereinbarte Austausche nicht zustande, weil die Partnerhochschule nominierte Studierende vor allem in künstlerisch-gestalterischen Studiengängen ablehnt. Dafür gibt es im Wesentlichen drei Gründe:

  1. Die Kapazität in Werkstätten bzw. in Projekten/Entwürfen ist erschöpft.

  2. Aus dem eingesandten Portfolio wird geschlussfolgert, dass keine adäquaten Lehrangebote oder fachliche Betreuung gesichert werden können.

  3. Die Partnerhochschule kündigt das ERASMUS-Abkommen mit der Bauhaus-Universität Weimar während eines laufenden Verfahrens.

Auf solche Entscheidungen hat das International Office leider keinen Einfluss.