Programm des DAAD zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

Die Bauhaus-Universität Weimar vergibt im Rahmen des DAAD-Programms PROMOS im Kalenderjahr 2018 Stipendien zur Realisierung von Auslandsaufenthalten bis zu 6 Monaten.

Das Programm richtet sich an Studierende, deren Auslandsvorhaben in keinem anderen strukturierten Förderprogramm (z. B. ERASMUS) oder einem anderen DAAD-Programm förderbar ist. Das Ziel des PROMOS-Programms ist die Steigerung der Auslandsmobilität von Studierenden entsprechend der Internationalisierungsstrategie der Hochschule.

Die Bauhaus-Universität Weimar vergibt folgende Stipendien:

  • Stipendien für Studienaufenthalte im Ausland
    Gefördert werden können Studienaufenthalte im Ausland von mindestens einem bis maximal sechs Monaten Dauer.
    Studiengebühren können leider nicht übernommen werden. Semesterstipendien innerhalb Europas sind nur dort möglich, wo keine ERASMUS-Kooperation mit dem entsprechenden Fachbereich der Gastuniversität besteht.

  • Stipendien für Praktika im Ausland
    Praktika im Ausland von Studierenden sind für die Dauer von 6 Wochen bis 6 Monaten förderbar. Davon ausgenommen sind Praktika, die durch andere Stipendienprogramme des DAAD gefördert werden können. Praktika im ERASMUS-Raum können wegen Überschneidungen mit dem Praktikantenprogramm von ERASMUS+ nicht gefördert werden.

Bewerbungsvoraussetzungen
Bewerben können sich an der Bauhaus-Universität Weimar eingeschriebene Studierende, die die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen sowie Studierende, die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind. Weiterhin können sich nichtdeutsche Studierende bewerben, wenn sie in einem Studiengang der Bauhaus-Universität Weimar eingeschrieben sind mit dem Ziel, den entsprechenden Abschluss zu erreichen. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an Frau Weber.

Bewerbungstermine für PROMOS-Stipendien für das Kalenderjahr 2018:

  • 7. Dezember 2017 für Aufenthalte mit Beginn im ersten Halbjahr (Januar bis Juni 2018)
  • 3. Mai 2018 für Aufenthalte mit Beginn im zweiten Halbjahr (Juli bis Dezember 2018)

Die Bewerbungen können im International Office im Campus.Office, 1. Etage, R. 106 (Andrea Weber) eingereicht werden.

Folgende Bewerbungsunterlagen sind einzureichen (bitte Mappe verwenden):

  • Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben (ca. 1-2 Seiten)
  • Lebenslauf
  • Nachweis bisheriger Studienleistungen (wenn bereits vorhanden bitte auch das Bachelorzeugnis einreichen)
  • Empfehlungsschreiben der Fakultät
  • Nachweis über entsprechende Sprachkenntnisse
  • Annahmebestätigung der Gasthochschule/bzw. Praktikumsvertrag mit Angabe des Zeitraums, der Tätigkeit und der Höhe des Praktikumsentgelts (wenn noch nicht vorhanden, Nachweis über Kontaktaufnahme)
  • Studienbescheinigung für das aktuelle Semester

Sie sind dazu verpflichtet, auch alle anderen Stipendien bzw. Förderungen, für die Sie sich beworben haben bzw. die Sie bereits erhalten, anzugeben.

 

Auswahlkriterien

Bei der Bewertung der Bewerbungsunterlagen werden folgende Kriterien zu Grunde gelegt:

  1. die Qualifikation/Studienleistungen des Studierenden
  2. die Sinnhaftigkeit des geplanten Aufenthaltes in Bezug zum bisherigen und weiteren Studium, Begründung und Motivation
  3. Empfehlung der Fakultät
  4. bestehende Sprachkenntnisse, die zur erfolgreichen Durchführung des Aufenthaltes notwendig sind
  5. außerfachliche Kriterien, soziales Engagement (z.B. ehrenamtliche Mitgliedschaft in universitären Organisationen und studentischen Initiativen wie z.B. StuKo, Fachschaft oder außeruniversitären Organisationen/Vereinen)
  6. formelle Korrektheit, Form und Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen

 

Weitere Bewertungskriterien

  • Verpflichtender Auslandsaufenthalt im Rahmen der Studienordnung
  • Teilnahme an interkulturellen Workshops bspw. im Rahmen des "Weimar International Network" (Nachweis erforderlich)
  • Betreuung internationaler Studierender bspw. im Buddy- oder Sprach-Tandem-Programm oder als Tutor während der "Bauhaus Summer School" und der "International Welcome Days" (Nachweis erforderlich)
  • Aufenthalt an einer Partneruniversität bzw. Teilnahme an einem Austauschprogramm