Pflege und Anbahnung von internationalen Kooperationen

Die Bauhaus-Universität Weimar pflegt partnerschaftliche Kooperationen mit über 200 Partnerhochschulen weltweit. Jährlich nehmen 300 bis 400 Studierende die Möglichkeit wahr, über diese Kooperationsverträge ins Ausland zu gehen oder eine begrenzte Zeit an der Bauhaus-Universität Weimar zu studieren. Diese Angebot richtet sich aber auch Lehrende der Bauhaus-Universität Weimar. Dabei unterscheidet man Kooperationsverträge nach Verträgen innerhalb Europas (ERASMUS) und Verträgen außerhalb Europas.

Kooperationsverträge innerhalb Europas (ERASMUS) sind stark standardisiert und bieten die Möglichkeit für Dozentenmobilität (Lehrende) und Personalmobilität (Administration). Austausche und Reisen können über ERASMUS-Mittel bezuschusst werden, ebenso die Anbahnung von ERASMUS-Kooperationen.

Kooperationsverträge außerhalb Europas sind individuelle Verträge, die weitere Vereinbarungen beinhalten können (z.B. Absprachen über gemeinsame Workshops oder Sommerschulen, geplante gemeinsame Studiengänge etc.). Sie sind meist finanziell nicht untersetzt.

Alle Kooperationen müssen an einem Lehrstuhl angesiedelt sein und dort betreut/gepflegt werden. Scheidet die Betreuungsperson aus, sollte sie eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger benennen, damit die Kooperation fortgeführt werden kann.

  • Das Dezernat Internationale Beziehungen unterstützt Sie bei der Anbahnung und Pflege von internationalen Kooperationen: Durch Kofinanzierung von Reisen zu (potenziellen) Partneruniversitäten, Kofinanzierung von Gastaufenthalten an der Bauhaus-Universität Weimar und durch Beratung bei Drittmittelanträgen.

    mehr

    Das Dezernat Internationale Beziehungen unterstützt die Mitarbeiter/innen der Bauhaus-Universität Weimar und ihre externen Partner/innen bei der Initiierung, Erstellung und Gestaltung von Kooperationsverträgen. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

    mehr

    Alle Lehrkooperationen müssen an einem Lehrstuhl angesiedelt sein und dort von einer Betreuungsperson fachlich verantwortet und gepflegt werden. Erfahren Sie mehr

    mehr