Förderung

Auf dieser Seite werden Fördermöglichkeiten des Dezernates Internationale Beziehungen gebündelt. Je nach Zielgruppe gibt es unterschiedliche Angebote, Ansprechpartner und Fristen.

Administration

Informationen zum Projekt „admINT - Qualifizierungs- und Unterstützungsmaßnahmen für administratives und technisches Personal im Internationalisierungsprozess“ finden Sie hier.

Erasmus+ Personalmobilität (outgoing - STT)

  • Zweck: Fort- und Weiterbildung an europäischen Partnerhochschulen
  • Dauer: mind. 2 Tage und höchstens 2 Monate
  • Kostenübernahme: Pauschale (Stückkosten) für Aufenthalt- und Fahrtkosten

Administratorenreisen im Rahmen der Strategischen Partnerschaften

China: Tongji Universität Shanghai
Russland: Moskauer Staatliche Bauuniversität
USA: University of California, San Diego

Mobilität und Aufenthalte an den strategischen Partneruniversitäten (2013-2016)

  • Zweck: Fort- und Weiterbildung; Förderung der Kooperationen mit der Tongji Universität Shanghai, der Moskauer Staatlichen Bauuniversität sowie mit der University of California, San Diego

  • Kostenübernahme: Reise- und Aufenthaltskosten (nach DAAD-Fördersätzen)

  • Die Ausschreibung erfolgt einmal jährlich zu Jahresbeginn

Lehrende

innerhalb Europas [erasmus-Mitgliedstaaten]

Erasmus+ Dozentenmobilität (Outgoing) (STA)

    • Zweck: Lehre an europäischen Partnerhochschulen
    • Dauer zwischen zwei Tagen und zwei Monaten (jeweils ohne Reisezeiten); das Unterrichtspensum liegt bei mindestens acht Stunden je Aufenthalt bzw. je angefangene Woche
    • Kostenübernahme: Pauschale (Stückkosten) für Aufenthalt- und Fahrtkosten

      Erasmus+ Dozentenmobilität (Incoming) (STA2)

        • Zweck: Lehre an der Bauhaus-Universität Weimar von Mitarbeitern unserer Partneruniversitäten sowie für europäische Unternehmer/Organisationen
        • Dauer: zwischen zwei Tagen und zwei Monaten (jeweils ohne Reisezeiten); das Unterrichtspensum liegt bei mindestens acht Stunden je Aufenthalt bzw. je angefangene Woche
        • Kostenübernahme: Pauschale (Stückkosten) für Aufenthalt- und Fahrtkosten

        Erasmus+ Personalmobilität (Outgoing) (STT)

          • Zweck: Fort- und Weiterbildung an europäischen Partnerhochschulen
          • Dauer: mindestens zwei Tage und höchstens zwei Monate
          • Kostenübernahme: Pauschale (Stückkosten) für Aufenthalt- und Fahrtkosten

            weltweit

            Antrag auf Hochschulkooperation

            • Zweck: Anbahnung und Pflege von Hochschulkooperationen sowie Projekten 
            • Kostenübernahme: bis zu 80% für Auslandsreisen bzw. für die Aufenthaltskosten internationaler Partner, welche nach Weimar kommen
            • Antragstellung jederzeit vor Abreise über Dezernat Internationale Beziehungen 

            Teilnahme an Konferenzen, Seminaren etc. wird nicht erstattet

            Strategische Partnerschaften

            Die Gelder sind bereits für den gesamten Förderzeitraum (2013- 2016) an konkrete Projekte gebunden.
            In einzelnen Fällen können neue Projekte beantragt und über das Programm gefördert werden. Anfragen können jederzeit an die Projektkoordinatorin gestellt werden.

            China: Tongji Universität Shanghai
            Russland: Moskauer Staatliche Bauuniversität
            USA: University of California, San Diego

            • Zweck: Förderung der Kooperationen mit der Tongji Universität Shanghai, der Staatlichen Bauuniversität Moskau sowie mit der University of California, San Diego

            • Kostenübernahme: Fahrt- und Aufenthalts-/Übernachtungskosten (teilweise pauschal)

            Studierende

            STIBET I (Abschlussstipendium für internationale Studierende)

            Im Rahmen des Stipendien- und Betreuungsprogramms STIBET des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) werden internationale Studierende in der Studienabschlussphase gefördert.


            Zielgruppe: internationale Studierende im Bachelor- oder Masterstudium,
            deren erfolgreicher Studienabschluss zeitnah zu erwarten ist (binnen eines Jahres).
            Dauer: einmalige Zahlung
            Höhe: 500 - 700 €Euro (abhängig von der Mittelbewilligung)
            Förderkriterien: sehr gute Leistungen, besonderes Abschlussprojekt, finanzielle Notlage

            ERASMUS Studierendenmobilität (Outgoing) 

            • Zweck: Studium an europäischen Partnerhochschulen
            • Dauer: ein bis zwei Semester
            • Stipendien: Höhe abhängig von jährlicher Zuweisung durch Drittmittelgeber 

            PROMOS 

            • Zweck: Förderung von Praktika und Studium (für Vorhaben, die in keinem anderen sturkturierten Förderprogramm, z.B. ERASMUS oder in einem anderen DAAD-Programm förderbar sind.)
            • Dauer: bis maximal 6 Monate
            • Stipendien: Höhe abhängig von jährlicher Zuweisung durch Drittmittelgeber 

            Praktika (ERASMUS, IAESTE, ASA, u.a.)

            • Zweck: Förderung von Praktika europaweit (ERASMUS) bzw. weltweit (IAESTE, ASA, u.a.)
            • Dauer: 1 bis max. 6 Monate, je nach Programm
            • Stipendien: Höhe abhängig von jährlicher Zuweisung durch Drittmittelgeber 

            Promotionsinteressierte

            Im Rahmen des DAAD-geförderten Projekts "IPID4all International Promovieren in Deutschland - for all" unterstützt die Bauhaus Research School die Fakultäten bei der Auswahl besonders geeigneter internationaler Graduierter für die Promotion an der Bauhaus-Universität Weimar. Hierzu werden Kennenlernaufenthalte von internationalen Graduierten, deren Hauptwohnsitz außerhalb Deutschlands ist, durch die Vergabe von Zuschüssen für Reise- und Aufenthaltskosten gefördert.

            DAAD-Preis und Preis des International Office

            DAAD-Preis 2017 & International Office Preis 2017

            Sie kennen eine/n internationale/n Studierende/n oder Doktorand/in, der oder die durch sehr gute akademische Leistungen und soziales, gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement auffällt? Dann sprechen Sie ihn oder sie an und schlagen ihn / sie für den DAAD-Preis 2017 oder den Preis des International Office 2017 vor!

            Sie sind selbst internationale/r Studierende/r oder Doktorand/in, und denken, dass Sie die Auswahlkriterien erfüllen? Dann sprechen Sie Ihre/n Professor/in oder eine/n Hochschulmitarbeiter/in an, ob sie oder er Sie nominieren möchte!

            Der DAAD-Preis ist mit einer Urkunde des DAAD und einer finanziellen Anerkennung in Höhe von 1.000 € verbunden. Der Preis des International Office wird mit 500 € dotiert.

            Die Frist zur digitalen Einreichung der Unterlagen (per Mail an: simone.schwark[at]uni-weimar.de) ist der 9. Juni 2017.

            Mit den beiden Preisen sollen ausländische Studierende und DoktorandInnen gefördert werden, die folgende Eigenschaften erfüllen:

            - Bildungsausländer/in*
            - sehr gute akademische Leistungen**
            - bemerkenswertes soziales, gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement
            - fortgeschrittenes Studium (mind. 2. oder 3. Studienjahr)
            - eingeschrieben an der Bauhaus-Universität Weimar
            (- finanzielle Notlage = keine zwingende Voraussetzung)

            Die Kandidat/innen dürfen parallel durch andere deutsche Organisationen, Stiftungen oder Firmen gefördert werden. Sie sollten allerdings keine Anstellung als wissenschaftliche oder künstlerische / gestalterische Mitarbeiter/innen an der Bauhaus-Universität Weimar haben.

            Beide Preise sind keine Forschungspreise, sondern möchten besonders engagierte ausländische Studierende und DoktorandInnen für ihren Einsatz ehren.

            Die Studierenden und DoktorandInnen dürfen sich nicht selbst bewerben, sondern müssen von einem/einer Hochschulangehörigen (Professor/in, wissenschaftliche/r oder gestalterisch-künstlerische/r Mitarbeiter/in, Verwaltungsangestellte/r etc.) vorgeschlagen werden. Der Vorschlag erfolgt über die Erstellung des Empfehlungsschreibens. Im Empfehlungsschreiben muss auf die in der Ausschreibung genannten Kriterien Bezug genommen werden.

            Die Bewerbungsunterlagen können durch die Nominierenden oder durch die nominierten Studierenden oder Promovierenden per Mail eingereicht werden.
            Es liegt darüber hinaus in der Verantwortung der nominierten Studierenden oder Promovierenden die 10 benötigten Unterschriften für die Bewerbung einzuwerben***.

            Die offizielle Ausschreibung mit allen weiteren Modalitäten inkl. einer Übersicht über die einzureichenden Dokumente finden Sie hier.
            Eine Vorlage für die Unterschriftenliste finden Sie hier.

            Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne während der Bürozeiten dienstags, mittwochs und donnerstags unter 03643 – 58 23 63 sowie per Mail (simone.schwark[at]uni-weimar.de) zur Verfügung.

             

            * BildungsausländerInnen sind ausländische Studierende oder DoktorandInnen, die ihre Hochschulzugangsberechtigung an einer Schule im Ausland erworben haben (hierzu zählen auch deutsche Schulen im Ausland) oder im Ausland erworbene schulische Qualifikationen durch ein deutsches Studienkolleg ergänzt haben.

            ** wenn im aktuellen Semester keine Noten vorliegen (z.B. bei DoktorandInnen), reichen Sie bitte eine Notenübersicht des zuletzt erworbenen Abschlusses ein (z.B. für den Master-Abschluss). Sollten andere Gründe vorliegen, geben Sie bitte eine kurze Erklärung darüber ab, warum keine Notenübersicht verfügbar ist.

            *** wenn der/die Nominierte keine ausreichende Anzahl an Personen an der Bauhaus-Universität Weimar kennt, kann er/sie verschiedene (unbekannte) MitarbeiterInnen aufsuchen, ihnen das Vorhaben erklären und sie auf diese Weise für die Unterstützung der Bewerbung in Form einer Unterschrift überzeugen.


            Gefördert vom DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amtes | Funded by DAAD financed by the German Department of Foreign Affairs

             

            BeSt-Fonds

            Förderung englischsprachiger Lehre: Lehrfonds BeSt

            Bauhaus-Programm für englischsprachige Studienangebote

            Im Lehrfonds BeSt stehen Mittel in Höhe von insgesamt 10.000 Euro pro Jahr, zunächst von 2017 bis 2019, zur Verfügung. Diese können beantragt werden zur Unterstützung von englischsprachigen Lehrangeboten in deutschsprachigen Studiengängen. Dies soll vor allem das Angebot für Austauschstudierende verbessern helfen. Die Zielgruppe darf aber weiter gefasst sein.

            Mittel werden beispielsweise für englischsprachige Lehraufträge, Übersetzungen von Lehrmaterialien ins Englische (i.d.R. durch studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte) u.ä. Maßnahmen bewilligt.

            Anträge können jederzeit gestellt werden. Antragsberechtigt sind Lehrende aller Studiengänge, StudiengangleiterInnen und FachstudienberaterInnen der Bauhaus-Universität Weimar.

            Das Antragsformular finden Sie hier.

            Abrechnung 
            Formulare zur Abrechnung eines Lehrauftrages/ einer Gastvorlesung finden Sie unter 
            http://www.uni-weimar.de/de/fs/uni-intern/allgemeine-formulare/ (dort:  "Lehrauftrag" / "Gastvorlesung").