Weitere länderspezifische Angebote sind in der Stipendiendatenbank des DAAD recherchierbar.

Programmname
(1) Förderungsart
(2) Förderungsdauer
(3) Antragsstellung

Für die Beratung zu allen Fördermöglichkeiten über den DAAD wenden Sie sich bitte an das International Office:

Dr. Muriel Helbig, Tel.  036 43/58 2364 

Ausnahme ist die Reisekostenbeihilfe durch die Fritz-Thyssen-Stiftung. Hier begleitet Sie bei der Antragstellung das Dezernat Forschung:

Damaris Lehmann, Tel. 036 43/58 2533

Fritz-Thyssen-Stiftung: Reisebeihilfen
(1) Gefördert werden Reisen im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit, auch unabhängig von einer Projektförderung.
(3) Der Antrag kann jederzeit gestellt werden, die Bearbeitungszeit beträgt 6-8 Wochen. Voraussetzung ist die Promotion.

DAAD: Kongress- und Vortragsreisenprogramm
(1) Die Förderlinie "Kongressreisen" ermöglicht die aktive Teilnahme an einer ausgewiesenen internationalen wissenschaftlichen Veranstaltung (Kongress, Symposium, etc.) im Ausland. Die Förderlinie "Vortragsreisen" soll es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ermöglichen, schriftliche Einladungen ausländischer Kollegen oder wissenschaftlicher Institutionen anzunehmen.
(3) Antragsstellung mindestens vier Monate (Kongressreisen) / einen Monat (Vortragsreisen) vor Reisebeginn. Antragsberechtigt sind alle Wissenschaftler einschließlich Promovenden.

DAAD: Kurzzeitdozenturen
(1) Lehraufenthalt eines deutschen Hochschullehrers an einer ausländischen Hochschule.
(2) Vier Wochen bis sechs Monate.
(3) Antragsstellung mindestens 10 Wochen vor einer der viermal jährlich stattfindenden Sitzungen des Fachgutachterausschusses.

DAAD: Projektbezogener Personenaustausch
(1) Reise- und Aufenthaltskosten, die im Zuge der projektgebundenen Zusammenarbeit mit einem ausländischen Partner entstehen.
(2) 2 bis 3 Jahre.
(3) Die einzelnen Bewerbungsorte und Termine (Bewerbungsschluss, Förderungsbeginn) sowie Informationen zur Antragstellung über das DAAD-Portal sind unter www.daad.de/ppp zu finden.