Durch den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse und künstlerisch-gestalterischer Auseinandersetzungen in die Praxis trägt die Bauhaus-Universität Weimar dazu bei, innovative Lösungen für technologische und gesellschaftliche Herausforderungen zu finden.

Damit aus Erfindungen gesellschaftlich relevante Innovationen werden, steht die Bauhaus-Universität Weimar mit Unternehmen und Organisationen in intensivem Austausch und enger Kooperation in zahlreichen Verbundprojekten.

Das Dezernat Forschung unterstützt diesen Austausch durch verschiedene Serviceleistungen. Diesen Angeboten liegt die Transferstrategie und die IP-Strategie der Bauhaus-Universität Weimar zugrunde.

Die wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität werden bei der Kontaktanbahnung in das gesellschaftliche Umfeld und der Verwertung ihrer Forschung unterstützt.

Unternehmen und Organisationen soll der Zugang zu den Kompetenzen und Infrastrukturen der Universität erleichtert werden.