Die gesellschaftlichen Herausforderungen und tiefgreifenden Veränderungen unserer heutigen Umwelt – demografischer Wandel, Mobilität, Globalisierung, Multikulturalität, Ressourcenknappheit – erfordern neue Konzepte für den Stadt- und Lebensraum. Im Forschungsfeld „Stadt, Architektur und Umwelt“ werden neue Methoden, Theorien und Technologien in ihrer ganzen Breite erforscht und erprobt. Das Forschungsspektrum reicht von Stadtforschung und angewandter Architekturforschung über Theorie- und Geschichtsforschung bis hin zu Ökologie-, Energie-, Klimaforschung und Infrastrukturforschung.  Forschergruppen, Graduiertenkollegs, eigene Institute sowie renommierte Fachtagungen und Konferenzen bilden den Rahmen für die überwiegend international, interdisziplinär und institutionsübergreifend ausgerichteten Forschungsaktivitäten der Universität.

Ausgewählte Projekte:

Ausgewählte Projekte (abgeschlossen):

aktuelle Schutzrechte

Forschung an der Bauhaus-Universität Weimar bringt vielfältige patentgeschützte Ideen, Produkte und Verfahren hervor. Aktuelle Schutzrechte aus dem Bereich Stadt, Architektur und Umwelt finden Sie hier.