Seit jeher bestimmen Bau- und Werkstoffe den technischen Fortschritt in unserer Gesellschaft. Neue Entwicklungen in der Technik setzen die Verfügbarkeit von Bau- und Werkstoffen mit maßgeschneiderten Eigenschaften voraus. Daher bilden die Entwicklung und Anwendung von Materialien des Bauens unter energieeffizienten und ökologischen Aspekten in Grundlagenforschung sowie der angewandten Forschung einen wichtigen Teil dieses sich stark entwickelnden Forschungsbereichs. Die zweite Säule dieses Forschungsschwerpunktes bilden Fragestellungen der Strukturmechanik, der Werkstoffmechanik sowie moderne numerische Simulationsverfahren. Wichtige Basis für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Forschungsvorhaben  sind die in den vergangenen Jahren eingeworbenen Forschungsgroßgeräte im Finger-Institut für Baustoffkunde (FIB) und der Versuchstechnischen Einrichtung im Centrum für intelligentes Bauen (CIB).

Ausgewählte Projekte:

Ausgewählte Projekte (abgeschlossen):

  • BMBF: Verbundvorhaben: Grenzflächen - Aufschluss von Verbundbaustoffen durch mikrowellenindiziertes Grenzflächenversagen
  • DFG: 3D-Nanofokus-Computertomographiesystem
  • BMVBS: Dauerhafte Betonstraßen
  • DFG-Sachbeihilfe: Transport- und Lösungsprozesse im Gesteinskorn beim Ablauf einer AKR sowie Grundlagenuntersuchungen an AKR-Gelen
  • DFG-Sachbeihilfe: Einfluss von PCE-Fließmitteln auf die Keimbildung und auf das Keimwachstum von Reaktionsprodukten der Zementhydratation sowie Interkalation von Polymeren in C-S-H-Phasen
  • DFG-Sachbeihilfe: Eine MD-XEFM Kopplung zur Simulation von quasi-sprödem Materialversagen
  • DFG-Sachbeihilfe: Eine neue netzfreie Methode zur Modellierung von duktilem Materialversagen
  • TMBWK-Infrastrukturprojekt: Prüfanlage für die Ermittlung des Degradationsverhaltens von Werkstoffen und Werkstoffhybriden durch Umwelteinwirkungen

aktuelle Schutzrechte

Forschung an der Bauhaus-Universität Weimar bringt vielfältige patentgeschützte Ideen, Produkte und Verfahren hervor. Aktuelle Schutzrechte aus dem Bereich Material und Konstruktion finden Sie hier.