DFG

Bei der DFG besteht die Möglichkeit, Publikationsbeihilfen zu beantragen.

Gegenstand der Förderung:
Förderfähig sind:

  • Werke, die Grundlagenmaterial für die weitere Forschung zugänglich machen (im wesentlichen Quellen - und Werkeditionen) sowie
  • Werke von besonderer wissenschaftlicher Bedeutung, in denen herausragende Forschungsleistungen erstmals veröffentlicht werden. Die Förderung von Dissertationen ist dabei nur in besonders begründeten Ausnahmefällen möglich; Antragsvoraussetzung ist deshalb die Bewertung mit der nach der jeweiligen Promotionsordnung möglichen Höchstnote.

Für die Beantragung einer Publikationsbeihilfe ist ein formloser Antrag ausreichend.

Antragstellung: jederzeit möglich.

Weitere Informationen

Besonderheit:

Mittel für die Veröffentlichung der Ergebnisse eines DFG-geförderten Projektes können grundsätzlich nur gemeinsam mit dem Projekt selbst beantragt werden (vgl. Basismodul Ziff. II.2.6 "Projektinterne Publikationskosten").

VG Wort

Gegenstand der Förderung:

Gewährt werden Druckkostenzuschüsse für bis zum Zeitpunkt der Bewilligung unveröffentlichte, herausragende wissenschaftliche Werke, die aufgrund hoher Spezialisierung und geringer Auflage ohne finanzielle Hilfe nicht erscheinen könnten. Vollförderung bis 15.000€ möglich.

Antragstellung: jederzeit möglich (Bearbeitungszeit 4-7 Monate)

Weitere Informationen

Fritz Thyssen Stiftung

Gegenstand der Förderung:
Für die Publikation wissenschaftlich qualifizierter Arbeiten, die mit der Förderung der Stiftung durch Stipendien oder im Rahmen einer Projekt- bzw. Tagungsförderung entstanden sind, kann eine Druckbeihilfe gewährt werden, wenn eine solche Hilfe für die Publikation notwendig ist. Druckkosten werden nur innerhalb geförderter Projekte bewilligt. Der Druck von Dissertationen oder Examensarbeiten kann grundsätzlich nicht gefördert werden. Antrag auf Übernahme der Druckkosten erst nach Abschluss des Vorhabens und sie sind vom Herausgeber bzw. Verfasser zu stellen. Tagungsbände auf 5000€ begrenzt. Druckbeihilfen werden entweder als zinslose, bedingt rückzahlbare Beihilfen oder als nicht rückzahlbare Beihilfen gewährt.

Förderbereiche der Stiftung:
Geschichte, Sprache & Kultur, Querschnittbereich "Bild und Bildlichkeit", Staat, Wirtschaft & Gesellschaft, Querschnittbereich "Intern. Beziehungen", Medizin und Naturwissenschaften

Antragstellung: jederzeit möglich

Weitere Informationen

Johanna und Fritz Buch Gedächtnisstiftung

Gegenstand der Förderung:
Die Stiftung vergibt Druckkostenzuschüsse für Dissertationen und Habilitationen in Rechtswissenschaften bis max. 1500 Euro. Meist nur Arbeiten mit der Bewertung "summa cum laude".

Antragsstellung: jederzeit

Weitere Informationen:
Johanna und Fritz Buch Gedächtnisstiftung
c/o Notariat Bergstraße
Herrn Dr. Axel Pfeifer
Bergstraße 11
20095 Hamburg
Tel.: 040-30 20 06 14 (vormittags), Fax: 040/ 30 20 06 35

 

Weitere Informationen

Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften

Gegenstand der Förderung:
Die Stiftung vergibt Zuschüsse für den Druck wissenschaftlicher Werke aus dem Bereich Geisteswissenschaften. Arbeiten, für die ein Druckkostenzuschuss beantragt wird, sollten im weitesten Sinne dem deutschsprachigen Kulturkreis verbunden sein – sei es, dass der Autor dort lebt, der behandelte Gegenstand in diesen Bereich fällt oder dass der Band in einem deutschen, österreichischen oder Schweizer Verlag erscheint.

Antragsstellung: Einsendeschluss für Anträge ist jeweils der 15. Februar, der 15. Juni oder der 15. September eines Jahres

Weitere Informationen

Fachverlag für wissenschaftliche Literatur

Gegenstand der Förderung:
Für das Jahr 2017 stellt der Verlag Dr. Kovač die Summe von 250.000 Euro bereit, um junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der zeitnahen Publikation ihrer aktuellen Forschungsergebnisse zu unterstützen.  Die Publikationskosten für Dissertationen, Habilitations­schriften und andere wissenschaftliche Monografien, die im im Verlag Dr. Kovač erscheinen, werden so in der Regel durch einen Förderfonds-Zuschuss um bis zu 500 Euro gesenkt. Die Verlagsveröffentlichung wird mit dem „Jubiläums-Förderfonds“-Zuschuss in vielen Fällen kostenfrei.

Antragstellung: jederzeit

Weitere Informationen

Mathews-Stiftung

Gegenstand der Förderung:
Diese Stiftung zur Förderung der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften vergibt Druckbeihilfen an Doktorandinnen und Doktoranden der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

Weitere Informationen

FAZIT-Stiftung

Gegenstand der Förderung:
Die FAZIT-Stiftung gibt einen Druckkostenzuschuss für die Publikationen von Doktorarbeiten und Habilitationen. Der Zuschuss beträgt derzeit maxi-mal 1.800,– Euro. Voraussetzung für den Zuschuss ist, dass eine finanzielle Notlage vorliegt, in der ohne Zuschuss der amtliche Abschluss der Promotion unmöglich würde.
Vor Antragsstellung empfiehlt sich eine Kontaktaufnahme mit der Stiftung, um die zum Zeitpunkt der Antragsstellung gegebenen Fördermöglichkeiten zu klären.

Weitere Informationen

Informationen und Preisrechner

Digitaldruck und Online-Dissertationen
Das Informationssystem »DissOnline« macht mit den verschiedenen Aspekten des elektronischen Publizierens vertraut, bietet konkrete Übungs- und Auszeichnungsmaterialien an und liefert über Ansprechpartner/innen und Linklisten weiterführende und vertiefte Materialien.
Link:  http://www.dissonline.de

Preisrechner für den Druck von Dissertationen
Beispiele für die Möglichkeit, die Druckkosten online zu kalkulieren:

http://www.wvberlin.com/angebot/anfrage/

http://printy.de/de/component/preisrechner/?view=preisrechner&layout=default2&Itemid=190