Mit einem jährlichen Budget von rund 60 Mio € unterstützt der RFCS Forschungsvorhaben zu allen Aspekten im Bereich Kohle und Stahl – von der Produktion bis hin zur Anwendung sowie Nutzung und Umwandlung der Ressourcen, die Sicherheit am Arbeitsplatz und den Umweltschutz. Die langfristigen Strategien des Fonds basieren auf den Prioritäten, die von den relevanten Technologieplattformen European Steel Technology Platform (ESTEP) for steel aspects; Zero Emissions Fossil Fuel Power Plants European Technology Platform (ZEP) for coal utilisation, European Technology Platform on Sustainable Mineral Resources (ETP SMR) for mining aspects), identifiziert werden.

Gefördert werden Forschungsvorhaben, Pilot- und Demonstrationsprojekte sowie begleitende und unterstützende bzw. vorbereitende Maßnahmen in Einrichtungen aus EU-Mitgliedstaaten. Kandidaten- oder Drittländer können sich beteiligen, erhalten aber keine Förderung. Keine Mindestvorgaben bzgl. des Konsortiums.

Synopsen der durch RFCS kofinanzierten Projekte werden auf folgender Seite bereit gestellt: http://cordis.europa.eu/coal-steel-rtd/synopsis_en.html

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://ec.europa.eu/research/industrial_technologies/rfcs_about.html

http://ec.europa.eu/research/industrial_technologies/rfcs_en.html

 

Aktuelle Ausschreibungen im RFCS finden Sie auf dem Participant Portal der EU-Kommission.