Am 21. November 2013 haben das Europäische Parlament und am 3. Dezember 2013 der Rat der EU das Legislativpaket zum Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizon 2020" beschlossen. Essentieller Bestandteil dieses Pakets sind die "Regeln für die Beteiligung am Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizon 2020" (2014-2020) sowie für die Verbreitung der Ergebnisse“ (Beteiligungsregeln).
Horizon 2020 ist offen für die Teilnahme von Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen, internationalen Interessenorganisationen und anderen Rechtspersonen der EU-Mitgliedstaaten sowie der zum Rahmenprogramm assoziierten Länder. Auch Einrichtungen aus Drittstaaten sind grundsätzlich teilnahmeberechtigt. Ziel der Europäischen Kommission ist es, eine Beteiligung von Drittstaatenpartnern zu erreichen, die mindestens das Niveau von FP7 erreicht.
Bei Projekten der Verbundforschung ist wie schon im 7. Forschungsrahmenprogramm grundsätzlich die Teilnahme von mindestens drei voneinander unabhängigen Rechtspersonen aus jeweils unterschiedlichen Mitgliedstaaten oder assoziierten Ländern erforderlich. In anderen Programmteilen, wie den Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen, dem European Research Council (ERC) oder bei bestimmten Projekttypen wie Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen und dem KMU-Instrument, kann auch eine Rechtperson als Teilnahmevoraussetzung genügen.

Horizon 2020“ umfasst drei Prioritäten:

1. 'Excellent Science'/Exzellente Wissenschaft - 24,4 Mrd. EUR

  • European Research Council (ERC)
  • Marie Skłodowska Curie-Actions 
  • Future and Emerging Technologies (FET)
  • Forschungsinfrastrukturen

 2. 'Industrial Leadership'/Industrielle Führungsrolle - 17,0 Mrd. EUR

  • Leadership in enabling and industrial technologies: Dazu gehören folgende Themen: Information and Communication Technologies , Nanotechnologies, Advanced Materials, Biotechnology, Advanced Manufacturing and Processing, Space
  • Zugang zu Risikofinanzierung
  • Innovation in KMU

3. 'Societal challenges'/Gesellschaftliche Herausforderungen - 29,7 Mrd. EUR

  • 1 - Health, Demographic Change and Well-being
  • 2 - Food Security, Sustainable Agriculture, Marine and Maritime Research and the Bio-Economy
  • 3 - Secure, Clean and Efficient Energy
  • 4 - Smart, Green and Integrated Transport
  • 5 - Climate Action, Environment, Resource Efficiency and Raw Materials 
  • 6 - Europe in a Changing World - Inclusive, Innovative and Reflective Societies 
  • 7 - Secure societies - protecting freedom and security of Europe and its citizens

Weitere Teile von Horizont 2020 sind:

  • Widening Participation für gezielte Maßnahmen zur Verfolgung kohäsionspolitischer Ziele - 0,8 Mrd. EUR
  • Wissenschaft mit der und für die Gesellschaft als Fortführung des Programms "Wissenschaft in der Gesellschaft" des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms, zur Steigerung der Akzeptanz von Wissenschaft - 0,5 Mrd. EUR
  • Direkte Maßnahmen der Gemeinsamen Forschungsstelle (Joint Research Centre, JRC) außerhalb des Nuklearbereichs - 1,9 Mrd. EUR
  • Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT), zur Verzahnung des Wissensdreiecks (Akademische Bildung, Forschung und Innovation) - 2,7 Mrd. EUR.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:  

https://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/  

http://horizont2020.de/

 

Participant Portal der Europäischen Kommission:

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/home.html

Nach oben