COST unterstützt die Bildung dauerhafter, interdisziplinärer Netzwerke europäischer Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Ziel des Programms ist die effektive Nutzung der europaweit vorhandenen Kapazitäten von Wissen, technischer Ausstattung und finanziellen Ressourcen. Gefördert werden keine Forschungsprojekte, sondern Netzwerkaktivitäten:

Die Unterstützung der Teilnehmer durch COST besteht in der Finanzierung von Konzertierungskosten, d.h. Kosten, die mit der Organisation und Durchführung einer Aktion zusammenhängen. Dazu zählen beispielsweise Reisekosten für nationale Delegierte aus EU-Ländern und EU-assoziierten Ländern sowie für geladene Experten zu den Sitzungen der Fachbereichsausschüsse und der Verwaltungsausschüsse, Betreuung durch das COST Office (wissenschaftliches Sekretariat) und das COST Sekretariat des Europäischen Rates (administrativ), Workshops, Versammlungen, Seminare, Summer Schools und Publikationen sowie der Austausch von (jungen) Wissenschaftlern. 

Weitere allgemeine Informationen zu COST