Anschubfinanzierung für das Jubiläumsjahr 2019

Die Gründung des Staatlichen Bauhauses Weimar jährt sich im Jahre 2019 zum einhundertsten Mal. Die Bauhaus-Universität Weimar unterstützt die Vorbereitung und die Gestaltung des Jubiläumsjahres mit der Einrichtung des »Bauhaus100-Fonds«.

Mit dem »Bauhaus100-Fonds« werden Vorhaben in Auseinandersetzung mit der Idee, der Geschichte, und der Entwicklung des Bauhauses in Vorbereitung und zur Gestaltung des Bauhaus-Jubiläums an der Bauhaus-Universität Weimar im Jahr 2019 gefördert. Die Förderung über diesen Fonds dient dem Anschub von Projekten. Eine Vollfinanzierung von Vorhaben ist über diesen Fonds nicht möglich.

Die Auswahl der Projekte für die erste Antragsrunde erfolgt am 17. Januar 2017. Projekte des »Anschubfonds Bauhaus100« mit einer Förderzusage werden demnächst in einer Kurzbeschreibung vorgestellt.

Ab sofort bis zum 14. August 2017 ist eine Bewerbung für die zweite Antragsrunde des »Bauhaus100-Fonds« möglich. Antragsberechtigt sind alle Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und alle Professorinnen und Professoren der Bauhaus-Universität Weimar. Alumni der BauhausUniversität Weimar sind antragsberechtigt, wenn Sie für das eingereichte Projekt mit einer Professur der Bauhaus-Universität Weimar zusammenarbeiten. Weitere Informationen sind der Förderrichtlinie zum »Bauhaus100-Fonds« zu entnehmen.

  • Die erste Ausschreibungsrunde endete am 17. Januar 2017. Finden Sie hier eine Übersicht über die geförderten Vorhaben.

    mehr
  • Die Bewerbung für die zweite Ausschreibungsrunde des Fonds ist bis zum 14. August 2017 möglich.

    mehr