AKTUELLES

Zwischenergebnis des Wettbewerbes

Alle Interessenten haben wir Ende Dezember 2015 über das Jury-Ergebnis informiert. Wie im Aufruf beschrieben, waren davon sechs Einzelbüros, Agenturen und Arbeitsgemeinschaften erfolgreich und sind jetzt zur Einreichung von Ideen aufgefordert, die bis Ende Februar 2016 an die AG geschickt werden können.

Wir freuen uns darauf!

AUFRUF ZUR INTERESSENSBEKUNDUNG

Wettbewerb im Rahmen des Bauhaus-Jubiläums 2019 »100 Jahre Bauhaus« zur Entwicklung einer Corporate Identity / Corporate Design

Vorhaben / Hintergrund

Mit dem in Weimar gegründeten Bauhaus fand das Experiment der Moderne eine frühe Explikation in einer universitären Gestaltungsschule mit weltweiter Ausstrahlung. Die Bauhaus-Universität Weimar sieht sich in der Verantwortung gegenüber ihrem historischen Erbe als Impulsgeber und experimenteller Ort zugleich, sie lebt das Experiment im Format einer thematisch orientierten Universität mit weltweiter Vernetzung. Als Nachfolgeinstitution am Gründungsort versteht sie sich als Gastgeberin. Für die Jahre 2019 ist mit großer internationaler Aufmerksamkeit zu rechnen, der mit adäquaten Formaten einer aktuellen Diskurskultur zu entsprechen sein wird. Die Bauhaus-Universität Weimar wird Teil dieses historisch wichtigen Jubiläums sein.

Gesucht wird hierfür ein Gestaltungsansatz (z.B. Logo, Farbkonzept, Gestaltungsidee etc.), welches diese, mit Sicherheit vielfältigen Aktivitäten aller vier Fakultäten visuell umfassen kann. Über die Form, Farbgebung, Typographie, Bildkonzeption soll gleichermaßen ein Leitmotiv / Claim hierfür entworfen werden. In diesem Zusammenhang ist auf die Verträglichkeit zum bestehenden Corporate Design der Universität zu achten.

Teilnahme

Zur Teilnahme am Interessensbekundungsverfahren (Phase 1) sind Alumni, Mitarbeiter und Studierende aller Fakultäten berechtigt. Der Wettbewerbsteilnehmer soll nachweislich in der Lage sein, die gestellte Aufgabe durchzuführen. Seitens der Bewerber sind in der Phase der Interessensbekundung keine Gestaltungsarbeiten zu leisten. Mit dem Teilnahmeantrag sind neben einer kurzen Darstellung der Motivation zur Bewerbung für das Projekt folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Kompetenz in den notwendigen Design-Disziplinen / Referenzen, insbesondere im Bereich »Entwicklung von Corporate Identities« / Portfolio (Beispiele)
  • Stellenwert von Corporate Design-Projekten in der bisherigen Arbeit
  • Darstellung des Kandidaten (incl. Beschreibung des Leistungsprofils und eventuell beteiligter Partner)
  • Darstellung der zur Durchführung des Auftrags erforderlichen Ressourcen
  • Aktuelle Honorarübersicht (Aufstellung der Stundensätze)

Insgesamt werden aus allen Einreichungen maximal 6 Kandidaten zur Teilnahme am Wettbewerb (Phase 2) eingeladen. Die Einreichungsfrist endet am 31. Oktober 2015. Das Einreichungsformat ist als ein PDF-Dokument festgelegt. Zugelassene Sprachen sind Deutsch und Englisch. Die Auswahl erfolgt durch eine Jury, die sich aus Vertretern des Rektorates, aller Fakultäten, des Büros »Bauhaus100« und der Universitätskommunikation zusammen setzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wichtige Rückfragen bitte per E-Mail an: markus.weisbeck[at]uni-weimar.de

Wir hoffen, Ihr Interesse für dieses Thema geweckt zu haben und freuen uns auf Ihre Interessensbekundung per E-Mail an: bauhaus100[at]uni-weimar.de, Betreff: »CD Bauhaus100«