Do
3
Mai

»Blaupause«: Lesung mit Theresia Enzensberger am Urspungsort des Bauhauses

Mit ihrem Debütroman »Blaupause« sorgte Theresia Enzensberger im Sommer 2017 für Aufsehen. Der Roman spielt in den frühen 20-er Jahren des 20. Jahrhunderts am Weimarer Bauhaus. Seine Protagonistin ist die Studentin Luise Schilling, die gleichsam in die Diskussionen über Kunst und Technik, Kommunismus und Avantgarde, Populismus und Jugendbewegung hineingeworfen wird. Diese Ebene der allgemeinen Zeitströmungen verbindet sich in dem Roman mit der Ebene einer persönlichen Entwicklungs- und Liebesgeschichte.

  • Datum: Donnerstag, 03. Mai 2018, 19.00 Uhr
  • Ort: Oberlichtsaal (Geschwister-Scholl-Str. 8)
  • Bereich:
    • Universität
  • Art:
    • Lesung

Die Veranstalterinnen und Veranstalter des Weimarer Literaturfestivals »LesArten«, zu denen neben der Stadtkulturdirektion auch die Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar gehört, freuen sich, diesen spannenden Text sozusagen am Originalschauplatz präsentieren zu können.

Tickets: 7 Euro (ermäßigt 5 Euro, Weimarpass 1 Euro)

www.lesarten-weimar.de

 

 

« | Alle Veranstaltungen »