summaery2021: Projekte

HOUSING, CRISES, AND CATASTROPHES: GEOGRAPHIES OF INNOVATION AND EXPLOITATION I HOUSING IN THE WAKE OF THE LONG SUMMER OF MIGRATION

Projektinformationen

eingereicht von
Mazen Alazazmeh

Mitwirkende
Begüm Kocabalkanlı, Bipin Niraula, Lisa Pontén, Manuel Magenau

Lehrende
Jun.-Prof. Dr. Daniela Zupan, Arch. Mazen Alazazmeh

Fakultät:
Architektur und Urbanistik

Studiengang:
European Urban Studies (englischsprachig) (Master of Science (M.Sc.))

Art der Präsentation
Forschungsprojekt

Semester
Sommersemester 2021


Projektbeschreibung

Krisen und Katastrophen haben enorme Auswirkungen auf unterschiedliche Dimensionen des Wohnens. Sie eröffnen spannende Blickwinkel, um sich mit urbanen Transformationen auseinanderzusetzen. Die Folgen von Krisen und Katastrophen stellen jedoch eine Dichotomie dar: Auf der einen Seite entstehen kreative Bewältigungsmechanismen und soziale Innovationen, die positive Effekte auf das Wohnen haben können. Auf der anderen Seite eröffnen sie aber auch Raum für Praktiken der Ausbeutung und Unterdrückung, die sich negativ auf die Wohnraumversorgung und sozialräumliche Gerechtigkeit auswirken. Ziel des Seminars ist es, sich mit dieser widersprüchlichen Natur von Krisen und Katastrophen auseinanderzusetzen und die damit verbundenen Innovationen und Ausbeutungen zu untersuchen.

Dateien und Präsentationen

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

  • – ONLINE –
  • – ONLINE –
  • – ONLINE –
  • – ONLINE –
  • – ONLINE –
  • – ONLINE –