Stellenausschreibung

An der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar ist zum 1. März 2018 an der Professur Human Computer Interaction die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters


mit dem Ziel der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifizierung zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist nach den geltenden Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) möglich. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 80 %. Stehen Drittmittel zur Verfügung, besteht die Möglichkeit, die Stelle aufzustocken.

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit in der Lehre im Umfang von 4 LVS
  • Mitarbeit an empirischen Forschungsprojekten des Lehrstuhls im Bereich tangible und embodied Interaction
  • Betreuung und Beratung von Studierenden
  • Mitwirkung an der Einwerbung von Drittmitteln
  • Unterstützung bei administrativen Aufgaben, insbesondere Management des Interface-Entwicklungs-Labors (Elektronik + 3D Drucker)

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Einstellungsvoraussetzungen:
Ein abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Medieninformatik, HCI, Digitale Medien, Interaction Design o. ä. wird vorausgesetzt.

Kenntnisse in den folgenden Teilgebieten sind erwünscht:

  • Gute Englischkenntnisse
  • Grundbildung Informatik mit Programmiererfahrung
  • Praktische Kenntnisse im Bereich Rapid Prototyping und/oder Physical Computing (Arduino)
  • HCI Grundwissen, User-Centered Design oder Interaction Design, insbesondere Methoden benutzerorientierte Gestaltung, HCI-Forschungs-Methoden
  • Publikationserfahrung
  • Interesse an der Arbeit mit Menschen sowie der Zusammenarbeit mit Kunst und Design in der Lehre

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Bauhaus-Universität Weimar verfolgt eine gleichstellungsfördernde, familienfreundliche Personalpolitik. Zu den strategischen Zielen der Universität gehört, den Frauenanteil in Lehre und Forschung zu erhöhen. Die Bauhaus-Universität Weimar bittet daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (bitte E-Mail-Verbindung angeben) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer M/WP-09/17 bis zum 3. November 2017 als PDF an:


nadin.glaser[at]uni-weimar.de