summaery2022: Projekte

UN/USUAL GROUNDS – szenenbilder für site specific projekte

Projektinformationen

eingereicht von
Luise Nerlich

Mitwirkende
Jacob Bartz, Valentin Chill, Paul Erb, Paul Feustel, Jakob Flathmann, Milla Hummel, Greta Jung, Philine Niemeier, Fanny Sandner, Anke Steinwart, Emma Tusl, Daniel Wandere und Anna Witt.

Lehrende
Betreut wurde der Entwurf von Prof. DI DD Bernd Rudolf und Dr. Luise Nerlich. Tutor im Ersten Kernmodul: Gord von Campe.

Fakultät:
Architektur und Urbanistik

Studiengang:
Architektur (Bachelor of Science (B.Sc.))

Art der Präsentation
Performance

Semester
Sommersemester 2022

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Geschwister-Scholl-Straße 8 - Hauptgebäude / Main Building
  • Gerhard-Hauptmann-Straße 2 - Parkhaus

interessant für Kinder


Kooperationspartner:
Tarek Assam und Massimo Gerardi (Tanzcompagnie Stadttheater Gießen) sowie Dr. Nadia Ismail (Leiterin der Kunsthalle Gießen)
sowie die Parkhaus Weimar GbR als Inhaber des Parhauses.

Projektbeschreibung

Die Entwurfsaufgabe eines tänzerischen Erlebnisortes für eine Parkgarage ist ein Impuls einer Reihe von Entwurfs-, Werkstatt- und Bewegungskursen, mit denen sich Studierende an der Bauhaus-Universität unter der Leitung der Professur für Bauformenlehre, Prof. Bernd Rudolf und Dr. Luise Nerlich, seit dem Jahr 2016 bis heute beschäftigen.
Die Parkgarage des „neustädter”, einer Einkaufsgalerie zentral in Gießen gelegen und das Parkhaus „Hinter der Post“ in Weimar werden zu Orten für die bewusste Suche nach benennbaren Qualitäten an scheinbar „un-schönen” Orten.
Bereits im Wintersemester 2021/22 wurde von den durch Dr. Luise Nerlich betreuten Studierenden im Ersten Kernmodul eine Struktur entwickelt, die offen für tänzerische Bewegung ist.
Eine wesentliche Erkenntnis der Studierenden ist die notwendige Prozesstauglichkeit der Planung vom Objekt bis zur Logik im Prozessablauf, Gebrauch und im Recycling. Serielles Bauen, Montagefreundlichkeit, Rückbaubarkeit und Nachhaltigkeit sind Aspekte, die an dieser Professur in der Lehre vermittelt werden.
Im Laufe des ersten Semesters entstanden 22 Entwürfe für temporäre Bühnen für eine Tanzperformance. Diese wurden im Rahmen einer Ausstellung an der Bauhaus-Universität Weimar den Kurator:innen Dr. Nadia Ismail (Leiterin der Kunsthalle Gießen), Tarek Assam und Massimo Gerardi (Tanzcompagnie Stadttheater Gießen) vorgestellt, die drei Projekte zur Realisierung auswählten.

E-Mail: luise.nerlich[at]uni-weimar.de

Veranstaltungen

UN/USUAL GROUNDS – site specific performance – by team of eva girzalsky, bauhaus-universität weimar UN/USUAL GROUNDS – szenenbilder für site specific projekte

UN/USUAL GROUNDS – site specific performance by team of eva girzalsky

  • Beginn: 16.00 Uhr
  • Ende: 17.00 Uhr

  • Parkhaus an der Hauptpost - Weimar
  • Ort: Parkhaus an der Hauptpost - Weimar

UN/USUAL GROUNDS – site specific performance – by team of eva girzalsky, bauhaus-universität weimar UN/USUAL GROUNDS – szenenbilder für site specific projekte

UN/USUAL GROUNDS – site specific performance – by team of eva girzalsky

  • Beginn: 10.00 Uhr
  • Ende: 11.00 Uhr

  • Parkhaus an der Hauptpost - Weimar
  • Ort: Parkhaus an der Hauptpost - Weimar

UN/USUAL GROUNDS – site specific performance – by team of massimo gerardi, stadttheater gießen UN/USUAL GROUNDS – szenenbilder für site specific projekte

UN/USUAL GROUNDS – site specific performance – by team of massimo gerardi, Stadttheater Gießen

  • Beginn: 14.00 Uhr
  • Ende: 15.00 Uhr

  • Parkhaus an der Hauptpost - Weimar
  • Ort: Parkhaus an der Hauptpost - Weimar

UN/USUAL GROUNDS – site specific performance – by team of massimo gerardi, stadttheater gießen UN/USUAL GROUNDS – szenenbilder für site specific projekte

UN/USUAL GROUNDS – site specific performance – by team of massimo gerardi

  • Beginn: 17.00 Uhr
  • Ende: 18.00 Uhr

  • Parkhaus an der Hauptpost - Weimar
  • Ort: Parkhaus an der Hauptpost - Weimar