summaery2022: Projekte

PLAYDATE – Ein Ort zum Verspielen

Projektinformationen

eingereicht von
Dr. Johannes Lang

Mitwirkende
Niklas Danler, Annika Endler, August Guccione, Helen Haas, Helge Hielscher, Valentin Hofmann, Hanyi Kim, Nina Igleses, Lara Mohring-Landsberger, Leonie Palik, Anton Richert, Eva Richter, Johannes Schütz, Kai Strauss, Alina Virjasov.

Lehrende
Dr. Johannes Lang

Fakultät:
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
– Sonstiges –

Art der Präsentation
– Sonstiges –

Semester
Sommersemester 2022

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Freifläche 3 / outside 3 (zwischen VDV und Amalienstraße 13)
    (auf dem Podest)

interessant für Kinder


Projektbeschreibung

Bei einem Getränk und in lockerer Atmosphäre können im Innenhof des Produktdesigns Spiele ausprobiert werden, die im Rahmen des Seminars "Spielregeln des Designs" entstanden sind.

Das Seminar „Spielregeln des Designs“, geleitet von Dr. Johannes Lang, stellte sich zur Aufgabe, durch genaues Beobachten und Erforschen eines selbstgewählten sinnlichen oder psychischen Phänomenbereichs spielerisches Interaktionspotential zu entdecken und bis zu spielbaren regelbasierten Designkonzepten fortzuentwickeln. Statt einer bereits vorhandenen Interaktionsvorstellung das passende Design zu geben, lag die Herausforderung auf dem umgekehrten Weg, nämlich aus den Eigenlogiken sinnlicher und psychischer Phänomene allererst neuartige Spielmechaniken und Spielregeln systematisch entstehen zu lassen. Zum Ausgangspunkt der spielbaren Designkonzepte wurden hierbei Phänomene des Tastsinns, körperliches Gleichgewicht, das Kommunizieren unter körperlichen Einschränkungen, das Phänomen der Synästhesie sowie zwischenmenschliche Empathie und soziale Manipulation. Die Teilnehmer*innen des Seminars laden dazu ein, die Resultate dieses Entwicklungsprozesses an unserem Ort zum Verspielen zu testen.

Das synästhetische AR-Projekt FORMING SENSES von Eva Richter, August Guccione und Alina Virjasov ist SA und SO von 15-19 Uhr im Keller der Marienstraße 5 zugänglich (siehe unter Veranstaltungen)

E-Mail: johannes.lang[at]uni-weimar.de

Veranstaltungen

PLAYDATE: Spielbeginn PLAYDATE – Ein Ort zum Verspielen

Auftaktveranstaltung. Bei einem Getränk und in entspannter Atmosphäre können im Innenhof des Produktdesigns Spiele ausprobiert und getestet werden, die im Rahmen des Seminars "Spielregeln des Designs" unter der Leitung von Johannes Lang entstanden sind.

  • Beginn: 18.00 Uhr
  • Ende: 22.00 Uhr

  • Freifläche 3 / outside 3 (zwischen VDV und Amalienstraße 13), auf dem Podest
  • Ort: auf dem Podest

PLAYDATE PLAYDATE – Ein Ort zum Verspielen

Bei einem Getränk und in lockerer Atmosphäre können im Innenhof des Produktdesigns Spiele ausprobiert und getestet werden, die im Rahmen des Seminars "Spielregeln des Designs" unter der Leitung von Dr. Johannes Lang entstanden sind.

  • Beginn: 13.00 Uhr
  • Ende: 21.00 Uhr
  • Ort: PD-Innenhof, auf dem Podest

PLAYDATE PLAYDATE – Ein Ort zum Verspielen

Bei einem Getränk und in lockerer Atmosphäre können im Innenhof des Produktdesigns Spiele ausprobiert und getestet werden, die im Rahmen des Seminars "Spielregeln des Designs" unter der Leitung von Dr. Johannes Lang entstanden sind.

  • Beginn: 13.00 Uhr
  • Ende: 21.00 Uhr
  • Ort: PD-Innenhof, auf dem Podest

PLAYDATE PLAYDATE – Ein Ort zum Verspielen

Bei einem Getränk und in lockerer Atmosphäre können im Innenhof des Produktdesigns Spiele ausprobiert und getestet werden, die im Rahmen des Seminars "Spielregeln des Designs" unter der Leitung von Dr. Johannes Lang entstanden sind.

  • Beginn: 14.00 Uhr
  • Ende: 21.00 Uhr
  • Ort: PD-Innenhof, auf dem Podest

FORMING SENSES PLAYDATE – Ein Ort zum Verspielen

Forming Senses ist eine Augmented Reality App, die dazu anleitet, in einen performativen und künstlerischen Austausch zwischen Sinnen und Umgebung zu treten. Beeinflusst durch Töne können die Besucher:innen digital mit ihrem Körper zeichnen. Inspiriert wurde das Projekt durch das Wahrnehmungsphänomen der Synästhesie, eine Verknüpfung von Sinnen, bei der durch Reizung eines Sinnesorgans eine Empfindung eines weiteren Sinnesorgans hervorgerufen wird.

  • Beginn: 15.00 Uhr
  • Ende: 19.00 Uhr

  • Marienstraße 5, im Keller
  • Ort: im Keller

FORMING SENSES PLAYDATE – Ein Ort zum Verspielen

Forming Senses ist eine Augmented Reality App, die dazu anleitet, in einen performativen und künstlerischen Austausch zwischen Sinnen und Umgebung zu treten. Beeinflusst durch Töne können die Besucher:innen digital mit ihrem Körper zeichnen. Inspiriert wurde das Projekt durch das Wahrnehmungsphänomen der Synästhesie, eine Verknüpfung von Sinnen, bei der durch Reizung eines Sinnesorgans eine Empfindung eines weiteren Sinnesorgans hervorgerufen wird.

  • Beginn: 15.00 Uhr
  • Ende: 19.00 Uhr

  • Marienstraße 5, im Keller
  • Ort: im Keller