summaery2020: Projekte

Entwurf und Revitalisierung von Tragwerken des Massiv- und Verbundbaus

Kurzer Einblick

Klicken Sie auf den Play-Button, um externe Inhalte von Vimeo.com zu laden und anzuzeigen.

Externe Inhalte von Vimeo.com zukünftig automatisch laden und anzeigen (Sie können diese Einstellung jederzeit über unsere »Datenschutzerklärung« ändern.)

Projektinformationen

eingereicht von
Alexander Stanic

Mitwirkende
Maria Adler, Rebeka Binder, Luise Dehnert, Melanie Jentzsch, Uta Junghans, Oliver Koch, Andrej Nedelcu, Luise Oppermann, Lena Osse, Alexander Stanic, Justin Weidlich

Lehrende
Prof. Dr. Guido Morgenthal, Dr.-Ing. Hans-Georg Timmler, Dipl.-Ing. Christopher Taube

Fakultät:
Bauingenieurwesen

Studiengang:
Bauingenieurwesen (Master of Science (M.Sc.))

Art der Präsentation
Präsentation

Semester
Sommersemester 2020


Projektbeschreibung

Zwischen dem städtischen Zentrum und der natürlich anmutenden Landschaft der Ilmaue gelegen, befindet sich unmittelbar neben der Jenaer-Straße das historische Gelände des E-Werks in Weimar. 1897 als Elektrizitätskraftwerk und Straßenbahndepot erbaut, blieb es knapp 100 Jahre unter verschiedenster Nutzung in Betrieb. In den vergangenen 20 Jahren entwickelte sich das E-Werk zu einem festen Bestandteil der Weimarer Kulturszene mit Ateliers für Künstler und Studenten, Theaterhallen, Programmkino, Festivals, Ausstellungen, Tanz- und Kulturveranstaltungen.
Im Zuge des vorliegenden Projekts ist das Gelände um ein weiteres (fiktives) Gebäude zu erweitern. Dieses soll als Kultur- und Bildungszentrum dienen, sodass in dem Objekt ein Saal für Konzert-, Kino- und Theateraufführungen, Seminar- und Büroräume sowie eine Cafeteria einzuplanen sind. Um dem damit verbundenen gesteigerten Personenverkehr gerecht zu werden, sind zudem Parkmöglichkeiten zu schaffen. Diese sollen über eine Brückenanlage von der Jenaer Straße aus zu erreichen sein. Eine wichtige Aufgabe bei der architektonischen Planung ist, das Gebäude harmonisch in die denkmalgeschützte historische Industriearchitektur der im vorderen Bereich vorhandenen Bauwerke einzugliedern und gleichzeitig die angrenzende Landschaft der Ilmaue in das Konzept mit einzubeziehen.
Die bearbeiteten Aufgaben umfassen den Gebäudeentwurf, die Entwicklung einer Tragstruktur sowie die Bemessung ausgewählter Bauteile.

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

  • – ONLINE –