summaery2020: Projekte

Finding Artistic Attitudes... Wege zu eigenständigem künstlerischen Handeln

Projektinformationen

eingereicht von
Lia Ziebell

Mitwirkende
Anna Danenaite, Anna Cramer, Anni Wolff, Celine Loesche, Josefin Schmidt, Katharina Stangl, Lia Ziebell, Natalia Chávez Hoffmeister, Sarah Spitzer, Simone Krüger

Lehrende
Francis Zeischegg

Fakultät:
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
Lehramt an Gymnasien: Kunsterziehung (Zweifachstudium, Doppelfach) (1. Staatsprüfung)

Art der Präsentation
Präsentation

Semester
Sommersemester 2020


Projektbeschreibung

12 Teilnehmer*innen versuchten die virtuellen wie physischen Räume zu nutzen und mit neuen medialen Mitteln kreativ und erfinderisch zu arbeiten. Dabei lernten wir uns auf neue Weise zu begegnen und gemeinsam verschiedene e-Formate zu erproben, mit dem Ziel: auch mit einfachsten analogen Geräten künstlerisch-praktische Arbeit in unseren kleinen (Wohn-)räumen ins Werk zu setzen. Zur Auflockerung der Online-Kommunikation dienten kurze Impulsübungen: Wahrnehmungs-, Inszenierungs- und Dialogformate. So entstand ein Programm bei dem sich aktive und reflexive Phasen abwechselten. Die Onlinemeetings dienten vor allem den Diskussionen über aktuelle künstlerische Positionen und Haltungen: Was ist Kunst? Wie und wo entsteht Kunst? Welche Moden und Spielregeln bestimmen den Kunstbetrieb? Wie können eigene Maßstäbe gefunden werden, welche ein künstlerisches Handeln legitimieren? Unter der Überschrift „Start to work“ finding new perspectives and conditions suchten die Teilnehmenden ausgehend von ihren individuellen Lebensräumen eigene Projektvorhaben, welche bis zum Ende des Semesters (10/2020) realisiert werden sollen. Im Mittelpunkt des Projektes stand die experimentelle und konzeptuelle Arbeit am eigenen Vorhaben. Der aktive Dialog-Prozess des ersten Online-Semesters ist auf der Website zu sehen: finding-artistic-attitudes.jimdosite.com

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

  • – ONLINE –