summaery2020: Projekte

Analyse des Porenraumes und der Mikrostruktur von Zement mittels X-ray Computertomographie kombiniert mit 3D-Rasterelektronenmikroskopie

Analyse der Mikrostruktur von Zement mit CT und REM/FIB, summaery 2020, Bauhaus-Universität Weimar

Klicken Sie auf den Play-Button, um externe Inhalte von Vimeo.com zu laden und anzuzeigen.

Externe Inhalte von Vimeo.com zukünftig automatisch laden und anzeigen (Sie können diese Einstellung jederzeit über unsere »Datenschutzerklärung« ändern.)

Projektinformationen

eingereicht von
Florian Kleiner

Mitwirkende
Florian Kleiner, Christiane Rößler, Christian Matthes

Lehrende
Christiane Rößler

Fakultät:
Bauingenieurwesen

Studiengang:
– Sonstiges –

Art der Präsentation
Film

Semester
Wintersemester 2019/20


Projektbeschreibung

Die Kombination zweier hochmoderner Analysemethoden erlaubt einen tiefen Einblick in die Porenstruktur von ausgehärtetem Zement über einen großen Skalenbereich (Millimeter bis Nanometer) und damit Informationen über Transportprozesse von Medien in Beton zu erhalten. Die Sub-µ röntgen Computertomographie (Sub-µ X-ray CT) durchstrahlt zerstörungsfrei Probekörper unterschiedlichster Größe von Stecknadelkopf bis hin zu Bohrkernen mit einem Durchmesser von 20 cm. Die Auflösung ist jedoch auf etwa ein µm³ limitiert. Um die Auflösungsgrenze auch im Dreidimensionalen zu durchbrechen, kann ein modernes Rasterelektronenmikroskop mit einem fokussiertem Ionenstrahl (SEM-FIB) genutzt werden. Dadurch wird es möglich einen Würfel mit einer Kantenlänge von 10 µm in dünne Scheiben zu zerschneiden und anschließend die Mikrostruktur mit einer Auflösung von unter 5 x 5 x 10 nm darzustellen und auszuwerten.

E-Mail: florian.kleiner[at]uni-weimar.de

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

  • – ONLINE –