summaery2020: Projekte

P-Bank 3D

P-Bank 3D

Klicken Sie auf den Play-Button, um externe Inhalte von Vimeo.com zu laden und anzuzeigen.

Externe Inhalte von Vimeo.com zukünftig automatisch laden und anzeigen (Sie können diese Einstellung jederzeit über unsere »Datenschutzerklärung« ändern.)

Projektinformationen

eingereicht von
Florian Wehking

Mitwirkende
Florian Wehking, Prof. Jörg Londong, Stefanie Hörnlein, Simon Mehling, Mario Wolf, Heinrich Söbke, Justus Wagner

Lehrende
Prof. Jörg Londong, Stefanie Hörnlein, Simon Mehling

Fakultät:
Bauingenieurwesen

Studiengang:
Umweltingenieurwissenschaften (Master of Science (M.Sc.))

Art der Präsentation
Ausstellung

Semester
Wintersemester 2019/20

interessant für Kinder


Kooperationspartner:
WERKHAUS Design + Produktion GmbH
Goldeimer gGmbH
Sonderfonds „Digitalisierung in der Lehre“

Projektbeschreibung

Die zur summaery 2019 als Neuartiges Sanitärsystem vorgestellte ,P-Bank‘, die Urin getrennt vom übrigen Abwasser sammelt, um im anschließenden Prozess die endliche Ressource Phosphor zurückzugewinnen und unmittelbar zu verwerten, haben wir in unserem Projekt ,P-Bank 3D‘ nun um eine digitale Version erweitert.

Dabei wird eine Vor-Ort-Begehung durch ein dreidimensionales, digitales Abbild ersetzt, um eine temporäre Installation auch nachträglich zu Lehrzwecken nutzbar zu machen.
 Mit Hilfe der 360° Technologie haben wir die ,P-Bank‘ so als erfahrbaren 3D Raum rekonstruiert und mit Informationspunkten versehen, die es dem Betrachtenden ermöglichen, die ,P-Bank‘ zeit- und ortsunabhängig zu betreten und Informationen abzurufen.

Die genutzte 360° Technologie eignet sich dabei als Einstiegswerkzeug in die Digitalisierung der Hochschullehre. Als Bottom-Up Ansatz bietet sie einen niedrigschwelligen oder leichtgewichtigen Ansatz, sowohl für die Lehrenden, die die Inhalte erstellen, als auch für die Studierenden, die intuitiv mit der Technologie umgehen. Gerade im Rahmen der nun immer wichtiger werdenden digitalen Lehre bietet dieser Ansatz das Potential anhand realer Beispiele zu lehren, zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.

Im Rahmen einer ersten Studie konnte herausgefunden werden, dass der Einsatz als sehr vielversprechend einzustufen ist.

Sie können das 3D Modell unter folgendem Link selbst besuchen:
my.matterport.com/show/

E-Mail: florian.wehking[at]uni-weimar.de

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

  • – ONLINE –