Begrüßungsveranstaltung Medienwissenschaft (M.A.)

Donnerstag, 6. April 2017, 12:30 Uhr
Seminarraum 013, Bauhausstraße 11

Projektbörse

Donnerstag, 6. April 2017, 14 Uhr
Hörsaal, Karl-Haußknecht-Straße 7

(©Bauhaus-Universität Weimar, Foto: Candy Welz)

Ein trinationales Masterprogramm mit internationalem Abschluss

Seit dem Wintersemester 2008/09 haben Studieninteressierte mit einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss die Möglichkeit, an dem international ausgerichteten Studienprogramm „European Film and Media Studies“, kurz EFMS, teilzunehmen. Die EFMS beschäftigen sich mit der medialen Dimension historischer und ästhetischer Prozesse, in deren Verlauf eine europäische Kultur entsteht. Der filmwissenschaftliche Schwerpunkt des postgradualen Studiums beschäftigt sich aus europäischer Perspektive mit Fragen der Filmgeschichte, der Filmtheorie und der Filmpraxis.

Der interkulturelle Anspruch des Studienprogramms wird auch durch seine trinationale Organisationsweise als gemeinschaftliches Programm der Université Lumière Lyon 2, der Universiteit Utrecht und der Bauhaus-Universität Weimar eingelöst. Zwei obligatorische Auslandssemester an den Partneruniversitäten führen zu einer zweisprachigen Abschlussarbeit, für die ein international anerkannter Abschluss verliehen wird:

  • in Weimar: der Master of Arts, M.A.   
  • in Lyon: der Master Humanités et Sciences Humaines   
  • in Utrecht: der Research Master Media Studies

     

Zusätzlich zur medien-, film- und kulturwissenschaftlichen Ausbildung erhalten die Studierenden einen umfassenden Einblick in die Kultur des Nachbarlandes, souveräne Kenntnisse der anderen Sprache und vor allem Zugang zu zwei weiteren nationalen bzw. zu einem europäisch internationalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

Das trinationale Studienprogramm wird durch die Deutsch-Französische Hochschule gefördert.